Tag des Talentes 2022 wird ausgetragen

Nach zweijähriger Corona-Zwangspause findet der Tag des Talentes 2022 am Samstag, 16. Juli 2022 in der Sportschule Grünberg statt. Pokalverteidiger ist der Nachwuchs von Eintracht Frankfurt.

34 Mannschaften des Jahrganges 2010 werden ab 10.15 Uhr auf sechs Plätzen gleichzeitig spielen. Vorher findet um 09.45 Uhr eine kurze Eröffnungsfeier statt.

Weitere Eckdaten sind:

Ende der Vorrundenspiele: 12.40 Uhr Gruppe A bzw. 12.55 Uhr Gruppe B
Beginn bzw. Ende der Sieger-/Trostrunde: 14.00 Uhr | 16.20 bzw. 16.40 Uhr
Siegerehrung/Verabschiedung bis Platz 5: 16:45 Uhr
Beginn der Halbfinalspiele: 17.15 Uhr
Begin des Spieles um Platz 3: 17.45 Uhr
Beginn des Endspieles: 18.05 Uhr
Siegerehrung/Verabschiedung Plätze 1 bis 4: 18.30 Uhr

Spielplan Vorrunde Gruppe A

Spielplan Vorrunde Gruppe B

Spielplan Trostrunde

Spielplan Siegerrunde

Spielplan Endrunde

Tag des Talentes 2021 fällt aus

Der Tag des Talentes, der am 03.07.2021 in der Sportschule Grünberg geplant war, wurde aufgrund der Coronavirus-Pandemie durch den Verbandsjugendausschuss ersatzlos abgesagt. Wir bitten um Beachtung!

Tag des Talentes 2019: Eintracht Frankfurt holt sich den Pokal

(ms) Tolle Rahmenbedingungen, bestes Fußballwetter, hoch motivierte Fußballerinnen und Fußballer sowie Spiele auf teilweise sehr gutem Niveau: Auch der 10. Tag des Talentes, der am Samstag, 22. Juni 2019 in der Sportschule Grünberg stattfand, konnte nahezu alles bieten, was das Jugendfußballerherz höher schlagen lässt. Am Ende hatte sich bei 106 Spielen und aus 36 Mannschaften der 2006er Nachwuchs von Eintracht Frankfurt mit einem 3:0 im Finale gegen den DFB-Stützpunkt Kassel durchgesetzt. Rang drei ging an den DFB-Stützpunkt Neu-Isenburg, der sich im Achtmeterschießen mit 5:2 gegen den DFB-Stützpunkt Dornheim behauptete.

Ergebnisse Vorrunde Gruppe A

Ergebnisse Vorrunde Gruppe B

Ergebnisse Zwischenrunde

Ergebnisse Finalrunde

 

 

Die Spieler von Eintracht Frankfurt freuen sich über ihren Erfolg.
Der Wanderpokal geht in diesem Jahr an die Adlerträger.
Die zahlreichen Zuschauer erlebten spannende und hochklassige Spiele.
Carsten Well, Claus Schäfer und Dirk Reimöller bei der Medaillenübergabe.
Rund 400 Spielerinnen und Spieler zeigten ihr Können bei besten Bedingungen.
Die U13-Mädchen-Verbandsauswahl präsentierte sich spielfreudig.