Wichtige Informationen zur Corona-Pandemie

Spielbetrieb

Spielbetrieb

Selbstverständlich ist dieses Thema für alle fußballspielenden Vereine des HFV von großer Bedeutung. Die HFV-Spielbetriebsausschüsse unter der Leitung von Prof. Dr. Silke Sinning (Frauen und Mädchen), Jürgen Radeck (Senioren) und Carsten Well (Junioren) arbeiten intensiv daran, Szenarien für eine geeignete Fortführung des Spielbetriebs zu entwickeln.

Zum Thema Spielbetrieb fand im Rahmen der Sitzung des Verbandsvorstandes am 4. April 2020 ein ausführlicher Austausch statt, im Zuge dessen zahlreiche Modelle und Szenarien erörtert wurden, auch im Hinblick auf mögliche wirtschaftliche und  rechtliche Konsequenzen. Einigkeit herrscht darüber, dass der Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt bleibt und eine Wiederaufnahme mit 14 Tagen Vorlauf erfolgen müsste. Ein einheitliches Vorgehen aller 32 hessischen Fußballkreise im Umgang mit der Saison 2019/2020 wird angestrebt.
„Die aktuelle Situation lässt keine andere Entscheidung als die weitere Aussetzung des Spielbetriebes zu. Wir orientieren uns damit an der behördlichen und staatlichen Verfügungslage und reagieren auf eine nie dagewesene Krise. Wir haben im Rahmen der Sitzung des Verbandsvorstandes zahlreiche Szenarien besprochen, wie wir weiterhin mit der Saison 2019/20 umgehen könnten. Eine solche weitreichende Entscheidung muss gut vorbereitet, aus allen Perspektiven beleuchtet und mit allen möglichen Folgen durchdacht sein“, sagte HFV-Präsident Stefan Reuß. „Wir brauchen Geduld, nicht die Schnelligkeit ist jetzt gefragt, sondern die Genauigkeit und Nachhaltigkeit unserer Entscheidungen, und dies funktioniert nur im Gleichklang mit behördlichen Entscheidungen“, so Reuß weiter. HFV-Vizepräsident Torsten Becker ergänzte: „Dabei spielen gerade zivil- und haftungsrechtliche Gesichtspunkte eine entscheidende Rolle. Wir können erst Entscheidungen treffen, wenn es eine gesicherte juristische Grundlage gibt. Das ist ein eminent wichtiger Punkt. Zudem sind wir noch in Abstimmung mit übergeordneten Verbänden.“

Weil eine Vielzahl von Rechtsfragen aus dem Haftungs- und zivilrechtlichen Bereich zu klären sind, hat Präsident Stefan Reuß seinen Vizepräsidenten Torsten Becker gebeten, diesen Prozess federführend zu leiten mit dem Ziel, eine Empfehlung für den Verbandsvorstand zu entwickeln. Bis dieser Prozess abgeschlossen ist, kann und wird der Hessische Fußball-Verband keine weiteren öffentlichen Stellungnahmen zum Thema Spielbetrieb mehr abgeben, damit keine Verwirrung entsteht.

Thema Spielerwechsel:
In den vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) am Freitag (3. April) vorgenommenen Anpassungen in der DFB-Spielordnung und DFB-Jugendordnung als Reaktion auf die Corona-Krise geht es unter anderem um den Wegfall der Wartefristen beim Vereinswechsel von Amateuren (§ 17). Normalerweise gilt, dass Amateure, die mindestens sechs Monate kein Spiel bestritten haben, den Verein wechseln können, ohne dass es dafür der Zustimmung des abgebenden Klubs bedarf. Nun heißt es darin für die Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021: „Die Mitgliedsverbände können insbesondere festlegen, dass Zeiträume, in denen aufgrund der Covid-19-Pandemie kein Spielbetrieb durchgeführt wird, bei der Berechnung des 6-Monats-Zeitraums nach vorstehendem Absatz nicht berücksichtigt werden.“ Mit Beginn der Saison 2021/2022 sollen dann wieder die vorherigen Bestimmungen in Kraft treten.
„Hier werden wir entsprechende Anpassungen aufgrund der kurzfristigen Entscheidungen des DFB in unseren Regularien beraten und aufnehmen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer hessenweiten Lösung und werden diese zeitnah vorstellen“, so HFV-Vizepräsident Torsten Becker.

Qualifizierung

Qualifizierung

Die HFV-Qualifizierungsmaßnahmen sind vorerst bis einschließlich 30. April 2020 abgesagt bzw. unterbrochen. Die Absetzung betrifft alle dezentralen und zentralen Ausbildungs- sowie Fortbildungslehrgänge, Tagesseminare, Kurzschulungen und DFB-Mobil-Besuche. Wir erachten es für sehr wichtig, vorrübergehend alle direkten sozialen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken und schließen uns damit der gleichzeitigen Aussetzung des Spielbetriebs an.  Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch keine Prognose abgeben, wann und in welcher Form wir den Lehrgangsbetrieb wieder aufnehmen können. Wir werden Sie über die weiteren Schritte auf dem Laufenden halten. 

Finanzen

Finanzen

Die finanziellen Einbußen der Vereine des Hessischen Fußball-Verbandes sind durch die Auswirkungen der Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie erheblich. Auch der HFV ist durch die Schließung der Sportschule und des Sporthotels Grünberg, die voraussichtlich ausbleibende sechsstellige Abgabe aus den Zuschauereinnahmen der hessischen Bundesligisten, gestoppte Qualifizierungsmaßnahmen und abgesagte Veranstaltungen in großem Ausmaß betroffen. Als Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts der hessischen Fußballfamilie möchte  der HFV seine Vereine in finanzieller Hinsicht in diesem Jahr aufgrund der besonderen Umstände wie folgt entlasten:

-    Da das Schiedsrichterpflichtsoll nicht erhoben werden kann, erfolgen auch keine Bestrafungen (Geldstrafen/Punktabzüge). Die Zahlungen, die sich bezüglich des Schiedsrichterpflichtsolls aus der Saison 2019/2020 ergäben, werden - unabhängig vom weiteren Fortgang der Spielzeit - ausgesetzt. Aus der Saison 2018/19 resultierend betrug die Gesamtsumme der Zahlungen 154.705 €.

-    Die Gebühren der Pflichtabonnements des Verbandsmagazins HESSEN-FUSSBALL werden im Kalenderjahr 2020 aufgrund der derzeitigen Situation rund um das Coronavirus bis auf weiteres nicht in Rechnung gestellt. Die damit bei den Vereinen verbleibende Liquidität beträgt rund 100.000€.

Der HFV sondiert zudem Ansätze gemeinsam mit dem Landessportbund, dem Deutschen Fußball-Bund und den anderen Landesverbänden. Ebenso ist das Sportministerium bereits in Gesprächen, um dem Amateursport ebenfalls zu helfen.

Mit diesem Antrag können Steuervorauszahlungen zinslos gestundet und herabgesetzt werden.

Mit diesem Antrag können Sozialversicherungsbeiträge an Krankenkassen gestundet werden.  

Zum Maßnahmenpaket zur Abmilderung von Härten durch die Corona-Krise.   

Recht

Recht

Aktuelle Fragen und Antworten von Prof. Dr. Philipp S. Fischinger zum Arbeitsrecht im Sport in Bezug auf das Corona-Virus und speziell zum Thema Kündigungen.

Aktuelle Rechtsfragen im Sport, beantwortet von der Kanzlei Lentze . Stopper.

Der GKV-Spitzenverband informiert hier über die aus beitragsrechtlicher Sicht zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Unterstützung der von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffenen Arbeitgeber und Mitglieder, die ihre Beiträge selbst zahlen. Der GKV-Spitzenverband ist die zentrale Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland und auf europäischer sowie internationaler Ebene.

Antragsvorlage zur Stundung von Sozialabgaben unter diesem Link.

DFB-Merkblatt zur Kurzarbeit, insbesondere in Fußballvereinen des zuschauerorientierten Sports sowie in Verbänden unter diesem Link

Informationen zum Kurzarbeitergeld der Bundesagentur für Arbeit unter diesem Link.

Rechtsfragen rund um den Sport beantwortet Fabian Reinholz unter diesem Link. Reinholz ist Partner bei HÄRTING Rechtsanwälte und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz. Er berät Mandanten in Rechtsfragen zu Werbung und Vermarktung, E-Commerce und Marken.

Der Landessportbund Hessen bearbeitet hier diverse Fragen, unter anderem Rechts- und Versicherungsfragen

Hinweis: Weder der HFV noch die genannten Partner können für diese Angaben oder Ausführungen irgendwie haften. Sie ersetzen keinesfalls eine juristische Einzelfallberatung, sondern sollen lediglich eine Orientierung geben.

Land Hessen

Land Hessen

Hier sehen Sie die aktuellen Informationen des Landes Hessen.

Aktuelles

Eintracht, Bundesliga, Weltgesellschaft. Adi Hütter lässt seiner Einschätzung, in Quarantäne viel nachgedacht zu haben, wohlbegründete Worte folgen –... weiterlesen »

HFV startet große Webinar-Reihe im April

06. April 2020 · Top-News · HFV
Nach Aussetzung der Qualifizierungsmaßnahmen aufgrund der anhaltenden Coronakrise bietet der Hessische Fußball-Verband (HFV) seinen Vereinen nun eine... weiterlesen »
Adi Hütter gibt Einblick in kommende individuelle Trainingseinheiten und seine Freizeitgestaltung. Außerdem verrät er, welches Eintracht-Trikot ihm... weiterlesen »
Der Hessische Fußball-Verband (HFV) setzt seinen Spielbetrieb bis auf Weiteres aus. Das wurde im Rahmen der Sitzung des Verbandsvorstandes am Samstag... weiterlesen »
Die Corona-Pandemie hat die Bundesrepublik fest im Griff und die Gesellschaft in einen zuvor kaum vorstellbaren Ausnahmezustand versetzt. Ein Ende der... weiterlesen »
Nach dem Lieferservice für Vereinsmitglieder schafft die Eintracht ein weiteres Angebot für von der aktuellen Corona-Krise unmittelbar betroffene... weiterlesen »
Derzeit gelten für alle Bundesländer im Kampf gegen die Verbreitung des Corona-Virus einschneidende Maßnahmen, nach denen auch in den fünf... weiterlesen »