Vereinsvertretersitzung mit Kreispokalauslosung 2019/20 in Hofgeismar

Bei der Vereinsvertretersitzung des Fußballkreis Hofgeismar/Wolfhagen im Restaurant Kemer Döner in Hofgeismar ging es hauptsächlich um die Auslosung zum Kreispokalwettbewerb 2019/20. 

Aber zunächst einmal wurden Ehrungen für die abgelaufene Saison durchgeführt. Für die erfolgreichsten Torschützen gab es einen Fußball und einen Gutschein vom Sporthaus Drube. In der Kreisoberliga waren Ante Grgic (TSV Zierenberg) und Luca Siciliano (SG Schauenburg) vom Meister und Vizemeister mit je 28 Treffern am erfolgreichsten. In der Kreisliga A war Robin Krull (TSV Deisel) am erfolgreichsten. Torschützenkönig der Kreisliga B wurde Mario Plutz (46 Tore) und in der C-Liga Mantas Jahnert (TSV Deisel II, 33).

Die fairsten Mannschaften in der abgelaufenen Saison waren:

1. TSV Fürstenwald II (9er), Kreisliga C ; 2. SG Reinhardshagen II, Kreisliga B ; 3. SG Schauenburg II, Kreisliga A und 4. SG Schauenburg I, Kreisoberliga. 

Die Futsal-Hallenkreismeisterschaften wird es weiterhin geben, nach Möglichkeit sollen sie diesmal vor der Winterpause Anfang Dezember in der Kreissporthalle Hofgeismar stattfinden. 

Kreisschiedsrichter-Obmann Mike Britting machte Werbung für die Neulingslehrgänge, die am 16., 17. und 31. August in Calden angeboten werden.

Das Kreispokalturnier für Ü35-Mannschaften wird am 20. Juli in Dörnberg ausgetragen.

Nun ging es noch zum Spielbetrieb über. Hier gibt es einen Vorschlag von Martin Grede (SG Elbetal), der jedoch erst in der übernächsten Saison umsetzbar wäre. Grede plädiert für die Auflösung der Kreisliga C, auch weil seine zweite Mannschaft in der kommenden Spielzeit die einzige aus dem Südkreis ist. Man könne doch zwei Gruppen in der Kreisliga B bilden nach geographischen Gesichtspunkten. Hierüber wird im Laufe diesen Jahres noch entschieden.

Der letzte Spieltag 2020 wird wieder auf zwei Tage gesplittet, weil für drei Ligen an einem Tag einfach nicht genug Schiedsrichter vorhanden sind.

Der stellvertretende Kreisfußballwart Olaf Hamel wies darauf hin, dass wenn der Online-Spielbericht nicht möglich ist, immer noch die alten Spielberichtsbögen vorrätig sein muss. Es hatte wohl Fälle gegeben, bei denen der Spielbericht einfach auf einem neutralen Blatt Papier mit Unterschriften der Spieler ausgefüllt und eingeschickt wurden.

Zur Kreispokalauslosung kam Kritik bezüglich des Endspielorts auf. Der FC Oberelsungen sei schon zweimal in den letzten Jahren berücksichtigt worden, obwohl er selber gar nicht am Wettbewerb teilnimmt. Hamel ergänzte dazu, dass Bewerbungen bis Ende März noch möglich sind, dann auch noch von Vereinen, die noch im Wettbewerb vertreten sind, um das noch attraktiver zu machen.

Krombacher-Pokal 2019/20

Runde 1 (10. bis 14. Juli 2019):

Spiel 1 SV Espenau – SG Hombressen/Udenhausen

Spiel 2 TSV Hümme – TSV Carlsdorf

Spiel 3 SV Riede – SG Elbetal

Spiel 4 SG Weser/Diemel – TSV Ersen

Spiel 5 SG Obermeiser/Westuffeln - TSV Fürstenwald 

Spiel 6 SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha – SV Balhorn (10. Juli)

Spiel 7 SG Diemeltal 08 – TSV Holzhausen

Spiel 8 SG Reinhardshagen – TSV Deisel

Spiel 9 TSV Schöneberg – SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen

Spiel 10 TSG Hofgeismar – FSG Weidelsburg (10. Juli)

Spiel 11 SV Mariendorf – TSV Zierenberg (10. Juli)

Spiel 12 SG Ostheim/Zwergen/Liebenau – FSV Wolfhagen

 

Runde 2/Achtelfinale (17. bis 21. Juli 2019):

Spiel 13: Sieger Reinhardshagen/Deisel – Sieger Hofgeismar/Weidelsburg

Spiel 14: Sieger Altenhasungen/Oe./I.-Balhorn - SG Calden/Meimbressen (Titelverteidiger)

Spiel 15: Sieger Diemeltal 08/Holzhausen – Sieger Mariendorf/Zierenberg

Spiel 16: SG Schauenburg – FSV Dörnberg

Spiel 17: Ostheim/Z./L.-Wolfhagen - SSV Sand

Spiel 18: Sieger Hümme/Carlsdorf – Sieger Riede/Elbetal

Spiel 19: Sieger Weser/Diemel-Ersen – Sieger Obermeiser/W.-Fürstenwald

Spiel 20: Sieger Schöneberg-Wettesingen/B./O. – Sieger Spiel Espenau-Hombressen/Ud.

 

Viertelfinale (ab 09. Oktober und bis zur Winterpause):

Spiel 21: Sieger Spiel 18 – Sieger Spiel 14

Spiel 22: Sieger Spiel 17 – Sieger Spiel 16

Spiel 23: Sieger Spiel 15 – Sieger Spiel 20

Spiel 24: Sieger Spiel 19 – Sieger Spiel 13

 

Halbfinale (ab 08. April bis Ostern 2020)

Spiel 25: Sieger Spiel 24 – Sieger Spiel 22

Spiel 26: Sieger Spiel 21 – Sieger Spiel 23

 

Finale (06. oder 13. Mai 2020) 

Sieger Spiel 26 – Sieger Spiel 25

 

Weitere Termine:

Treffen der Altfußballer am 28. Juni 2019 im Sportlerheim des TSV Carlsdorf.

07. Februar 2020 Kreis-Schiedsrichtertag

14. Februar 2020 Kreis-Jugendtag

14. März 2020 Kreis-Fußballtag.

Krombacher Kreispkalsieger 2019 - Titelverteidiger SG Calden/Meimbressen

Oberelsungen – Im Finale um den Krombacher-Kreispokal setzte sich Fußball-Gruppenligist SG Calden/Meimbressen gegen den höherklassigen SSV Sand durch. Am Ende stand es 2:1 (0:1) für die Mannschaft von Trainer Jens Alter. Der Sieg war glücklich. Calden/Meimbressen vertritt nun den Kreis Hofgeismar/ Wolfhagen auf Bezirksebene.

Sand spielte den Gruppenligisten in der Anfangsphase regelrecht an die Wand. Nach einem Einwurf brachte Pascal Itter den Favoriten in Führung (13.). Dann wie aus dem Nichts der Ausgleich durch Marcel Schindler. Er war mit einem platzierten Schuss erfolgreich (53.). Sechs Minuten später zeigte Schiedsrichter Tim Rüppel (Balhorn) nach einem Handspiel auf den Elfmeterpunkt. Thomas Schindewolf verwandelte sicher.

115 Zuschauer waren da. Bis kurz vor Ende des Spiels ging es ruhig zu. Dann wurde es etwas lauter. SG-Anhänger forderten den Schlusspfiff des Unparteiischen. Nach insgesamt 95 Minuten brachen Jubelstürme im Lager des Außenseiters aus.

Zunächst einmal freuten sich die Caldener Spieler, dass der Wanderpokal wieder in die eigene Vitrine wandert. 300 Euro, ein Fußball und einen Gutschein über 200 Liter Bier gab es obendrauf. Am meisten freute sich das siegreiche Team über ein Freundschaftsspiel gegen den Hessenligisten KSV Hessen Kassel. Der Termin steht noch nicht fest.

Aufstellungen:

SG Calden/M.: Müller - Rumpf, Heckmann, Butterweck, Ortega Moreno - Mackewitz (23. Welker), Schindler (68. Dittmer), Schindewolf, Gellner - Faust (86. Jödecke), Seidel. SSV Sand: Christof - Simm, St. Bernhardt, Dzaferi, Wicke - T. Oliev, Bravo-Sanchez, Hohmann, T. Oliev - Itter, Schmidt.

Quelle: HNA

Foto: Reinhard Michl

Aktion Ehrenamt 2019 in Deisel

Begrüßung von Jürgen Dietrich

  • Spricht über die Wertung des Ehrenamts ; Es gibt über 80.000 Fußballspiele am Wochenende, dabei sind über über 1,7 Mio. Ehrenamtliche im Einsatz. 

  • Er appelliert an die Vereine sich einfach mal die Zeit nehmen um die Anträge auszufüllen und Preisträger zu melden.

  • In erster Linie werden Leistungen der letzten drei Jahren ausgezeichnet. 

  • Für einen Lacher sorgte Dietrichs Ausführungen, dass er als Preise den Spielball der letzten Fußball WM 2018 habe, weil die jetzt billiger seien.

Es folgten die Grußworte:

Bernhard Niemeyer (TSV Deisel)

  • Kurzer Einblick in die Geschichte des Vereins TSV Deisel und Freude dass dieses Veranstaltung in Deisel stattfindet. 

Bürgermeister Martin Lange

  • Erzählte, wie er das erste Mal das Ehrenamt wahrnahm. Das war beim Tischtennis, als die die Betreuer sich viel Zeit nahmen um die Kinder auch zu den Spielen zu fahren. Lob an den KEB, dass es diese Veranstaltung gibt.

Rolf Hocke (Ehrenpräsident HFV)

  • Die DFB Aktion gibt es offiziell seit 1997.

  • Club der 100 – Vorschläge der Landesverbände an den DFB – Besuch von Länder- und Bundesligaspielen. Wenn es das Ehrenamt nicht gäbe, wäre der Staat „arm“ dran, zu nennen sind auch beispielsweise die Feuerwehren und das DRK.

Hocke berichtete vom Amateurkongress. Alle Verbände wünschen sich mehr Hilfe und Unterstützung.

 Der Fußball-Verband besucht die Regionen, um sich die Probleme anzuhören.

 Im Bereich Frankfurt oder Main Taunus sind mehr Mannschaften im Einsatz wie Sportplätze zur Verfügung stehen.

 Während es hier in   Nordhessen immer weniger Jugendmannschaften werden und das wird Auswirkungen auf die Senioren haben.

Ehrungen

Die ersten fünf werden vom KEB vorgeschlagen und vom KFA wird darüber abgestimmt:

Tim Niemeyer (TSV Deisel), aktiver Spieler, Zweiter Kassierer, Mitorganisation der Vereinsveranstaltungen.

Tobias Brunnert (TSV Deisel), aktiv im Musikzug, Erster Kassierer, Abrechnung der Einnahmen von Veranstaltungen und Mitorganisation.

Wolfgang Knöppel (SG Schauenburg), über 20 Jahre ehrenamtlich für die SG tätig, hauptsächlich bei der Pflege und Instandsetzung der Sportanlagen.

Herbert Blätterbauer (VfL Wettesingen), 17 Jahre im Vorstand, VEB seit 12 Jahren,

Platzaufbau, Eigenleistung im Vereinsheim.

Ernst Rüppel (SV Balhorn), Arbeiten am Sportplatz, Sportplatzpflege, Hilft immer mit.

Hans Friedrich Günther (FSV Wolfhagen), Vorstand, Sprecher Ehrenrat, Schiedsrichter.

Manfred Krug (FSV Dörnberg), aktiver Fußballer, Platzkassierer, Einteilung der

Platzkassierer, Verkauf bei Veranstaltungen, organisiert die Fahrten für die Senioren

zum Bergstadion, Führen der Mitgliederliste, Unterstützung des Hauptkassierers.

Sonderpreise 

Christoph Dettmar (TSG Hofgeismar), Kassierer, Jugendbetreuer, aktiver Spieler.

Peter Saiz (SSV Sand), Im Jugendbereich und als Schiedsrichter tätig.

Martin Grede (TSV Elbenberg), seit 2010 in die Vereinsarbeit involviert, Betreuung 2.Mannschaft (3 Jahre), seit 2014 Abt.-Leiter Fußball, SG mit Naumburg mit gegründet, Vorstandssprecher.

Günter Schubert (SSV Sand), Ist tätig für die Fußballjugend im Verein und Kreis, über 30 Jahre Jugendleiter, 15 Jahre Jugendleiter JSG Bad Emstal, KJA, Klassenleiter, Integrationsbeauftragter.

Volker Flamme (SV Oelshausen), Kreissieger, wurde ausführlich im „Hessen Fußball“ vorgestellt.

Junges Ehrenamt (Fußballhelden)

Kevin Lesch (TSV Elbenberg), Unterstützung Vorstand, Förderung junger Sportler.

Tony Pospischil (FSV Wolfhagen), Pressearbeit, Neue Medien werden von ihm betreut,

FSV in der Öffentlichkeit darstellen, Pressesprecher Fußball, Co-Trainer 2. Mannschaft.

Maximilian Löber (SV Balhorn, Kreissieger), seit 6. Lebensjahr im SV Balhorn aktiv, in den vergangenen Jahren Mitarbeit Sportanlage, stellv. Jugendleiter, F-Jugendtrainer. 

Futsal Hallenkreismeisterschaft 2019 in Bad Emstal - Rückblick

 

Als „den Tag des Favoritensterbens“ bezeichnete die HNA die Futsal-Kreismeisterschaft 2019.

Nach zwei Vizemeisterschaften holte sich der SV Balhorn erstmals den Kreismeistertitel im Fußballkreis Hofgeismar/Wolfhagen und nutzt seinen „Heimvorteil“ in der Sporthalle im benachbarten Sand. Ein feiner Erfolg im 100.Jubiläumsjahr des Kreisoberligisten.

In die Rolle der SG Schachten/Burguffeln, die im letzten Jahr das Endspiel erreichte, schlüpfte diesmal der A-Ligist SG Diemeltal 08, der die Favoriten reihenweise schockte und in der regulären Spielzeit überhaupt nicht zu schlagen war. Der SV Balhorn benötigte das Sieben-Meter-Schiessen, um die 08er zu bezwingen. In einem hochklassigen Halbfinale hatten die Distelberger den zuletzt zweimal erfolgreichen Gruppenligisten SG Hombressen/Udenhausen entthront.

Im kleinen Finale kanzelte die SGHU den FSV Dörnberg, der mit einer gemischten Truppe angetreten war, mit 6:0 ab.

Diemeltal 08 hatte im zweiten Halbfinale die besseren Nerven und setzte sich im Sieben-Meter-Schiessen gegen Dörnberg durch.

Nach der Vorrunde ausgeschieden sind SV Espenau, SG Schauenburg, SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen, FSV Wolfhagen, TSG Hofgeismar und TSV Immenhausen.

 

Ergebnisse ab dem Viertelfinale:

FSG Weidelsburg – FSV Dörnberg 1:6

SG Obermeiser/Westuffeln – SG Diemeltal 08 1:4

SG Calden/Meimbressen – SV Balhorn 1:2

SG Hombressen/Udenhausen – SV Espenau 3:0.

Halbfinale:

FSV Dörnberg – SG Diemeltal 08 6:7

SV Balhorn – SG Hombressen/Udenhausen 8:7.

Spiel um Platz 3:

FSV Dörnberg – SG Hombressen/Udenhausen 0:6.

Endspiel:

SG Diemeltal 08 – SV Balhorn 4:5.

 

Bester Spieler: Marko Utsch (SG Calden/Meimbressen).

Bester Torwart: Michel Schäfer (SG Diemeltal 08).

Beste Torschützen: Steffen Rothschild (SG Diemeltal 08) und Lucas Hecker (SG Hombressen/Udenhausen), je 6 Treffer.

Fairste Mannschaft: SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen.

 

 

 

Neujahrsempfang 2019 des Kreis-Fußball-Ausschuss in Hofgeismar

Der Neujahrsempfang des Kreisfußballausschuss Hofgeismar/Wolfhagen im Autohaus von Auto 34 in Hofgeismar war mit etwa 100 Gästen eine gelungene Sache und auch noch im Nachhinein gab es ein positives Feedback von den Vereinen an Kreisfußballwart Stefan Schindler, der die Idee dazu zusammen mit HFV-Vorstandsmitglied Claus Menke hatte. Kreisfußballwart Stefan Schindler begrüßte neben den Vereinsvertretern geladene Gäste von Hofgeismars Bürgermeister Markus Mannsbarth, der eine Grußrede hielt, bis hin zu Kreistagsmitglied Hartmut Lind und der Bundestagsabgeordneten Esther Dilcher sowie mehrere Unterstützer des heimischen Fußballs. In seiner Eröffnungsrede ging Schindler erst einmal kritisch mit dem Fußball um. Aus aktuellem Anlass verwies Schindler darauf, wie beim Handball zu beobachten sei, dass nicht so viel über die Schiedsrichterentscheidungen diskutiert werde und dass für die Sicherheit der Zuschauer nicht so ein großer Aufwand betrieben werden müsse wie beim Fußball.

Mit dabei waren auch die Altfußballer, deren Sprecher Willi Röhn über deren Aktivitäten berichtete. Es gibt aber auch schon Altfußballerinnen, denn vom TSV Jahn Calden waren sieben ehemalige Aktive anwesend, die in 1970 die erste Frauenfußballmannschaft im Altkreis Hofgeismar gründeten.

Den neuen Ehrenpreis „Udo-Schlitzberger-Award“ erhielt der Hofgeismarer Abteilungsleiter Maik Kolle, für dessen Einsatz im Bereich der Integration und Inklusion. Kolle ist außerdem Sportcoach für Integration im Landessportbund. Damit dürften auch die Spannungen aus der Vergangenheit beseitigt worden sein, die Kolle schon mal zum Nachdenken über einen Kreiswechsel gebracht hatten.

Schindler ging auch auf die Kooperation mit dem KSV Hessen Kassel ein, die unter anderem dem zukünftigen Kreispokalsieger ein Freundschaftsspiel gegen den Oberligisten bescheren wird und es gab vier Freikarten pro Verein für das „Rekordspiel“ an Ostern gegen den KSV Baunatal. 

Dann ging es raus ins Freie und der von mehreren Sponsoren angeschaffte Anhänger mit Spielgeräten wurde enthüllt und sozusagen den Vereinen übergeben, die diesen ab sofort nutzen können. Inhalt ist unter anderem eine Hüpfburg für Kinder, die gleich von den Jüngsten ausprobiert werden konnte.

Als Höhepunkt der abwechslungsreichen Veranstaltung darf der Vortrag von Christoph Rickels gewertet werden, der die Zuhörer packte und ergriff, aber auch zum Lachen brachte. Rickels, gebürtig aus Jever in Ostfriesland, wurde durch einen Schlag nach einem Discobesuch so schwer verletzt, dass er vier Monate im künstlichen Koma lag und seitdem halbseitig spastisch gelähmt ist. Er will jetzt durch Vorträge, unter anderem an Schulen, vor den Folgen solch sinnloser Gewalt warnen. In 40 Wochen wird er 40 Schulen im Raum Kassel besuchen. Unterstützt wird Rickels von der „Sepp-Herberger-Stiftung“ und prominenten Persönlichkeiten wie Yvonne Catterfeld oder Jörg Pilawa.

Musiker Guntram Pauli unterhielt die Gäste mit Klassikern der Popmusik live gespielt und gesungen. Der chinesische Künstler Xiaoming Song zeichnete mit dem Bleistift Portraits der daran interessierten Gäste und er hatte die ganze Zeit zu tun.

 

Schiedsrichter Ehrungen durch den KSO

50 Jahre Schiedsrichter – Ehrung für Wolfhager Werner Schwedes

Hofgeismar/Wolfhagen - Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Kreisschiedsrichtervereinigung Hofgeismar/ Wolfhagen wurden zahlreiche Schiedsrichter von Kreisschiedsrichterobmann Mike Britting für besondere Leistungen und langjährige Zugehörigkeit geehrt.

In seiner Laudatio blickte Britting auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Leon Kanwischer (Zierenberg) stieg als Schiedsrichter in die Junioren Bundesliga auf. Philipp Metzger (Wolfhagen) ist als Schiedsrichterassistent in die Regionalliga aufgestiegen. Mit Hendrik Ernst (Wolfhagen), Niklas Rüddenklau (Ersen) und Tim Rüppel (Balhorn) schafften gleich drei Schiedsrichter den Sprung in die Gruppenliga. Neben den sportlichen Erfolgen habe man viele Aktivitäten wie zum Beispiel den Neulingslehrgang in der Christine-Brückner Schule in Bad Emstal für Schüler im Rahmen einer Projektwoche gestartet. Aus einem weiteren Neulingslehrgang im Herbst wurden 12 neue Schiedsrichter rekrutiert

Für zehn Jahre Schiedsrichtertätigkeit wurden Kreisschiedsrichterobmann Mike Britting (Holzhausen), Niklas Schmalz (Oberelsungen) und Mahsun Ölge (Hofgeismar) geehrt. Bereits seit 15 Jahren gehören Daniel Busch (Grebenstein), Viktor Riehl (Reinhardshagen) und Ralf Hüther (Vellmar) dem Schiedsrichterkreis an. Mehr als 25 Jahre an der Pfeiffe leisten Hubertus Kopp (Reinhardshagen), Markus Hofmann (Naumburg), Rainer Scheichenost (Oberweser), Helmut Schmidt (Wolfhagen) sowie Bernd Finis (Ersen) ihren Dienst.

Im Mittelpunkt der Ehrungen stand Werner Schwedes (Wolfhagen), welcher seit 50 Jahren als Schiedsrichter und Beobachter aktiv ist. Während seiner aktiven Laufbahn begleitete Schwedes zahlreiche Ehrenämter im Kreis Wolfhagen und der Region Kassel. Gerhard Bechtel (Bad Emstal) wurde im privaten Rahmen für 55 Jahre Schiedsrichtertätigkeit geehrt. Britting betonte, dass Bechtel bei der Zusammenlegung der Kreise Hofgeismar und Wolfhagen hervorragend zwischen den Fronten vermittelte.

Jugendleitersitzung mit Ehrungen

Im Mittelpunkt der Jugendleiter-Pflichtsitzung des Fußballkreis Hofgeismar/Wolfhagen im Oktober 2018 stand die Verleihung der Torjägerkanonen für die abgelaufene Saison. Herausragend sind die 45 Treffer von Waly Ahmad Saddiq bei den C-Junioren gewesen. 

Folgende Torschützenkönige wurden ausgezeichnet:

A-Junioren Julius Knatz (Wolfhagen, 21 Tore), B-Junioren Mathis Grenzdorfer (JSG Weidelsburg/Naumburg, 35 Tore), C-Junioren Waly Ahmad Saddiq (JSG Bad Emstal/Niedenstein/Elbenberg, 45 Tore), D-Junioren Kreisliga Jason Dumler (JSG Bad Emstal, 18 Tore), Kreisklasse Jan Koch (JSG Weser/Diemel/Deisel, 17 Tore).

Die Fairnesspreise gingen an folgende Mannschaften:

A-Junioren JSG Espenau/Holzhausen, B- und C-Junioren JSG Schauenburg.

Bedauert wurde vom Kreisjugendwart Thomas Holpert, dass mit der JSG Calden/Grebenstein/Hombressen/Udenhausen II eine A-Juniorenmannschaft abgemeldet wurde. Insgesamt lauf das Spielgeschehen in Gemeinschaft mit den Fußballkreisen Kassel und Waldeck reibungslos. Ein Jugendleiter beschwerte sich jedoch, dass die Schiedsrichter immer häufiger erst kurz vor Spielbeginn erscheinen würden, dies sei früher seltener vorgekommen. Holpert gab einen Ausblick auf die bevorstehende Saison im Hallenfußball, die ausschließlich mit Mannschaften des eigenen Fußballkreis stattfinden wird. 

Schiedsrichter Stammtisch mit Torwand beim KSV Hessen Kassel

 

Der Fußballkreis Hofgeismar/Wolfhagen unterstützt das Flaggschiff des nordhessischen Fußballs, den KSV Hessen Kassel, unter anderm bei der Neugewinnung von Schiedsrichtern.

Diesbezüglich hatte der Schiedsrichter-Stammtisch vor dem Spiel gegen die SG Barockstadt die Torwand des KFA auf dem Vorplatz des Auestadions aufgebaut. Die Aktion sorgte für Spaß und gute Laune unter den Besuchern. Preis gab es natürlich auch zu gewinnen.

Weitere Aktionen mit dem KSV Hessen sollen folgen.

Fotos: Homepage des KSV Hessen Kassel e.V.

 

 

Ü35 Krombacher-Kreispokal in Dörnberg

FSV Dörnberg AH Ü35 Kreispokalsieger 2018

Zum Turnierstart des „Alte Herren“-Kreispokals für Ü35-Mannschaften waren es letztlich fünf Mannschaften, die antraten und zwar gegeneinander in einer Gruppe. Der FSV Dörnberg setzte sich am Ende mit neun Punkten durch, obwohl er gegen den SSV Sand mit 1:4 verloren hatte, doch die anderen drei Partien gewann das Team aus dem Habichtswald. Zweiter wurde Titelverteidiger TSV Zierenberg mit sieben Zählern. Für den Sieger gab es 100 Liter Krombacher Freibier und für den Zweiten nach 80 Liter Gerstensaft. 

Auf den Rängen von drei bis fünf landeten SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha, SSV Sand und SG Schauenburg. Nach der Absage von Reinhardshagen war aus dem Kreisteil Hofgeismar gar keine Mannschaft dabei.

Fotos (FSV Dörnberg): Siegerehrung mit Freizeitreferent und HFV-Vorstandsmitglied Claus Menke.

Erster EAM Beachsoccer Cup in Schauenburg

 

Inter Hofgeismar auch beim ersten EAM Beachsoccer-Cup erfolgreich

Ende Mai machte Inter Hofgeismar den Aufstieg in die Kreisliga A des Fußballkreises Hofgeismar-Hofgeismar perfekt, und beim neuen Projekt des Kreisfußballausschusses sicherten sie sich das Ticket als Turniersieger zur Hessenmeisterschaft im Beachsoccer.

Lobenswert das Engagement des Kreisfußballauschusses der in Schauenburg-Hoof mit der SG Schauenburg als erster Kreis von 32 Kreisen im Verband die Chance über den DFB/HFV Masterplan nutze, und die erste Kreismeisterschaft mit dem 1. Eam-Beachsoccer Cup ausrichtete.

Einen Aufruf vom Schirmherren dem Regionalbeauftragten der Region Kassel Horst Riemenschneider und dem Kreisfußballwart Stefan Schindler nutzen nur wenige Vereine. Das ausgerechnet der zuletzt angemeldete Verein Inter Hofgeismar auch noch Turniersieger wurde, und somit das Ticket zur Hessenmeisterschaft auslöste, damit rechnete niemand. Über die Hessenmeisterschaft kann man zur Süddeutschen Meisterschaft und dann zur deutschen Meisterschaft in Warnemünde gelangen. Das sind Highlights mit Strandfeeling. Deutschland plant demnächst eine Weltmeisterschaft in Berlin vor dem Reichstagsgebäude.

Kreisfußballwart Stefan Schindler lobte die SG Schauenburg die mit Marc Ellenberger eine souveräne Turnierleitung stellte, und einem schönen Beachsoccer-Platz mit Tribüne, sowie dem Cateringservice unter der Führung von Stefan Greif und Manuel Mihr (Jugendleiter) für Strandfeeling sorgten. Die Idee stammte vom ehemaligen langjährigen Jugendleiter Willi Landgrebe, Stefan Schindler Vorsitzenden des Kreisfußballausschusses und Referent für Freizeit und Breitensport Claus Menke.

Zur Siegerehrung kam auch der Bürgermeister der Gemeinde Schauenburg Michael Plätzer der sich zufrieden zeigte was hier die SG und der Kreisfußballausschuss auf die Beine stellten. Wenn die Sommerferien an diesem Wochenende nicht gestartet wären hätten sich noch mehrere Mannschaften angemeldet und einige Zuschauer mehr hätten die Mannschaften angefeuert.

Das der Termin so ungünstig lag schuldete der langen Spielserie, Relegation, Verbandslehrgänge und des Jubiläums der JSG.

Mit Nicole Grönning vom Regionalligisten Stadtallendorf war sogar der HFV mit einem Vereinsangebot dem Stand Markt der Möglichkeiten präsent.

Sabri Ölge ehemaliger Jugend-Bundesligaspieler von 1860 München schlüpfte in das neue Kostüm des HFV und trug somit der Farben Hessen zur Stimmung bei.

Es mussten für dieses Turnier vorher Schiedsrichter im Kreis ausgebildet werden um auf dem Sand Spiele zu leiten.

Neun Schiedsrichter unserer Vereinigung nahmen am Neulingslehrgang für Beachsoccer-Schiedsrichter im Parkhotel Emstaler Höhe in Sand teil. HFV-Referenten Thorsten Schenk (Schiedsrichtervereinigung Odenwaldkreis) und Volker Höpp (Schiedsrichtervereinigung Büdingen) sowie dem hessischen DFB-Beachsoccer-SR Simon Wecht (Bergstraße) bildeten in einem kurzweiligen Lehrgang aus. Zu Gast waren der Referent für Freizeit und Breitensport Claus Menke und Kreisjugendwart Thomas Holpert. Die Schiedsrichtervereinigung Hofgeismar-Wolfhagen bedankt sich bei allen Referenten ganz besonders. Nicht nur die Mannschaften, sondern auch die Kollegen fanden trotz mäßigem Wetter Spaß an der Alternative auf Sand zum klassischen Grün.

 

1 Platz Inter Hofgeismar

2 Platz SGS Allstars Schauenburg

3. Platz Jackson 5

4. Platz TSV Heiligenrode

5. Platz FSV Dörnberg

6. Die Humpas

7. Platz SGS Biercelona Schauenburg

Spiel um Platz 3

Jackson 5 gegen TSV Heiligenrode 5:4

Endspiel

Inter Hofgeismar gegen SGS Allstars 3:2


Landkarte - Kreis Hofgeismar Wolfhagen

Aktuelles

Treffen der Altfussballer-/innen in Carlsdorf am 28. Juni

20. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen · Willi Röhn
Altfußballer im FK Hofgeismar-Wolfhagen, hier : Einladung der Altfußballer/innen Ü 60 unserer Fußballvereine zum Treffen am 28.06.2019 in 34369... weiterlesen »

Saisonabschluss E-Junioren

20. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen · Andre Maler
Hallo Fußballfreunde, ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Trainern/Betreuern der E Junioren/Vereinsvertretern für die Zusammenarbeit der Saison... weiterlesen »

KSV Hessen Kassel während der Saisonvorbereitung zu Gast in unserem Fußballkreis

20. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen · Ralf Heere
Drei Mal wird der Traditionsverein und Hessenligist KSV Hessen Kassel mit seinem neuen Trainer Dietmar Hirsch für die "Mission Aufstieg 2010" in... weiterlesen »

Fair Play Cup 2019 in Hofgeismar

20. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen · Maik Kolle
PRESSEMITTEILUNG Am 10.06.19 veranstalte Sportcoach Maik Kolle den 1. Fair-Play Cup, zu dem 14 Mannschaften und viele Besucher den Weg ins... weiterlesen »

Schiedsrichter Werbung des KSA

18. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen

25 Jahre SG Obermeiser/Westuffeln

18. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen · Ralf Heere
Im Mittelpunkt des 25-jährigen Bestehens der SG Obermeiser/Westuffeln stand am Pfingstsonntag auf der Warmetalkampfbahn in Obermeiser ein „Spiel der... weiterlesen »

Saisonabschluss D-Junioren

08. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen
Die Spielserie der D-Junioren ist beendet. Ich möchte mich bei allen Trainern/Betreuern für die gute Mitarbeit bedanken. Ebenfalls bedanke ich mich... weiterlesen »

25 Jahre SG Obermeiser/Westuffeln am 09. Juni 2019

08. Juni 2019 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen · Ralf Heere
25 Jahre SG Obermeiser/Westuffeln Am Pfingstsonntag begeht die Spielgemeinschaft Obermeiser/Westuffeln ihr 25- jähriges Bestehen auf dem Sportplatz... weiterlesen »

50 Jahre Alte Herren Abteilung im TSV Zierenberg

04. Juni 2019 · Aus den Vereinen · Ralf Heere
Am 01. Juni 2019 hat die Fußball-Alte-Herren-Abteilung des TSV Zierenberg ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Am Nachmittag ging es los mit einem Spiel... weiterlesen »

Meister der Kreisliga B 2018/19 - SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha

27. Mai 2019 · Aus den Vereinen · Ralf Heere
Der Neustart in der Kreisliga B ist geglückt für die Vereinigten aus dem Erpetal, die in der zweiten Saison die Meisterschaft und den Aufstieg in die... weiterlesen »