Landkarte - Kreis Biedenkopf

FREIZEIT- UND BREITENSPORT IM KREIS BIEDENKOPF

Ü35 Kreismeisterschaft 16.06.2018 in Biedenkopf

Von der "Ü35" Kleinfeld-Kreismeisterschaft in Biedenkopf berichtet Kreispressewart HERBERT LENZ

Perfekte Gastgeber und ein souveräner Turniersieger: Auch die dritte Auflage der "Ü35" Kleinfeld-Kreismeisterschaft im Hinterland wurde zu einem großen Triumphzug für den VfL Biedenkopf. Nach 2016 und 2017: Jetzt auch im Juni 2018: Aller guten Dinge sind drei. Das "Franz-Josef-Müller-Stadion „unterhalb des Biedenkopfer Schlosses ist ein gutes Pflaster für die "Oldies" des Gruppenligisten VfL Biedenkopf. Deren Altfußballer haben nichts von ihrer Klasse, ihrem Engagement und ihrem Ehrgeiz verlernt und eingebüßt. Ganz im Gegenteil: In ihrem "Heimspiel" sicherten sich Björn Grunert & Co. auf dem Kunstrasenplatz in der Aue einen Tag vor dem WM-Auftaktspiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Moskau gegen Mexico erneut den Kreismeistertitel bei den "Ü35"-Fußballern. Schwüles Sommerwetter, leicht wolkenverhangener Himmel und am Ende des Tages jubelten - wieder einmal - die "Oldies" des VfL Biedenkopf.  "Ihr habt für die Organisation gesorgt, wir für den Rest", freute sich VfL-Altherren-Abteilungsleiter Rainer Höhn am "Super-Samstag" und lobte die beiden "Macher" Kreisfußballwart Heinz Schmidt aus Buchenau und Volkmar Pfeiffer (Wallau), den Beauftragten für den Hinterländer Freizeit- und Breitensport. Björn Grunert mit vier Treffern, Frank Bäcker (2) sowie Mirko Schneider, Thomas Arnold, Michael Obst und Deniz Bozkoyun mit je einem Tor katapultierten die "Rot-Weißen" erneut auf`s Siegertreppchen. Dabei hatte das Kleinfeldturnier für den Titelverteidiger mit dem 1:1 gegen die SG Holzhausen/Steinperf alles andere als optimal begonnen. Doch die Gastgeber steigerten sich von Spiel zu Spiel, glänzten mit herrlichem Kombinationsspiel und Doppelpässen, fuhren zwei Dreier" in Serie ein und entschieden auch das "Endspiel" im vorletzten Spiel gegen den starken FSV Buchenau mit den Treffern von Grunert und Bäcker mit 2:0 für sich. Durch tolle Paraden verhinderte VfL-Keeper Sven Reibl den Ehrentreffer, und "Lahnlust"-Schlussmann Eberhard Dersch vereitelte mit viel Können weitere Gegentreffer. Getrübt wurde die Veranstaltung durch die Absage des SSV "Auf der Heide" Bottenhorn zwei Tage vor Turnierbeginn. Alles im Griff hatten die Unparteiischen Jürgen Reves vom FV Wiesenbach und Halil Yilmaz vom SV Eckelshausen. Gänzlich ohne Punktgewinn blieb die Spielvereinigung Dautphe, die allerdings mit nur sechs Feldspielern, plus einem Torwart, in die ehemalige Kreisstadt angereist war. "Wir haben viele tolle Spiele gesehen mit insgesamt 31 Toren. Kein Spieler wurde ernsthaft verletzt, und auch der Spaß und die Gemeinschaft sind nicht zu kurz gekommen. Mein Dank gilt besonders auch dem ausrichtenden VfL Biedenkopf für das große Engagement mit Eurem Team vor Ort", fand Volkmar Pfeiffer nur lobenden Worte.

Die Paarungen:
VfL Biedenkopf - SG Holzhausen/Steinperf 1:1. FSV Buchenau - SpVgg Dautphe 4:1. SG Holzhausen/Steinperf - FSV Buchenau 0:1. TSV Mornshausen/D. - SpVgg Dautphe 2:1. FSV Buchenau - VfL Biedenkopf 0:2. SG Holzhausen/Steinperf - TSV Mornshausen/D. 1:0. Vfl Biedenkopf - TSV Mornhausen/D. 4:1.  SpVgg Dautphe - SG Holzhausen/Steinperf 0:3. SpVgg Dautphe - VfL Biedenkopf 0:3.

Tabelle:
1.  VfL Biedenkopf                   4    10:2    10
2.  FSV Buchenau                    4      9:5      9
3.  SG Holzhausen/Steinperf   4      5:2      7
4.  TSV Mornshausen/D.          4      5:10    3
5.  SpVgg Dautphe                  4      2:12    0




Die SG Buchenau/Caldern hat am Wochenende an der Ü50 Hessenmeisterschaft in Ober-Ramstadt teilgenommen und unseren Kreis dabei sehr gut vertreten.

Am Ende steht ein Torverhältnis von 2:3 und ein 4ter Platz in der Gruppe was sich durchaus sehen lassen kann. Im ersten Spiel hat man nur mit 0:1 gegen den späteren Hessenmeister SG Hoechst Classique verloren. Zeigt allein dieses Ergebnis was möglich gewesen wäre. Am Ende bleiben viele gute Erfahrungen und man wird im nächsten Jahr bestimmt wieder teilnehmen.