Vereinsmanager C - Ausbildungsablauf

Die komplette Ausbildung zum Vereinsmanager C umfasst insgesamt 120 Lerneinheiten (LE) und muss innerhalb von zwei Jahren absolviert werden.

Durch den modularen Aufbau wird es den Teilnehmer*innen ermöglicht, die Ausbildung zeitlich flexibel zu gestalten. Neben vier Pflichtmodulen stehen insgesamt vier weitere Module zur Verfügung aus denen eins - je nach Tätigkeitsschwerpunkt und Interesse - ausgewählt werden kann. So erhalten die Teilnehmer*innen schnell ein umfangreiches Wissen zu den verschiedenen Bereichen des Vereinsmanagements.

Nach erfolgreicher Teilnahme an allen Modulen inklusive Prüfung wird eine Lizenz zum Vereinsmanager C ausgestellt (siehe weitere Voraussetzungen zur Ausstellung der Lizenz). 


Inhalte der Pflichtmodule*

Grundlagen der Vereinsarbeit


Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage…

  • die wichtigsten Grundlagen in einem Verein zu identifizieren
  • die Spiel- & Jugendordnung anzuwenden
  • das Vereinswechselrecht sowie Amateurverträge korrekt umzusetzen
  • die Rechts- und Verfahrensordnung zu verstehen
  • Jugendliche für den Vorstand zu gewinnen
  • ehrenamtliche Mitarbeiter für den Verein zu gewinnen
Amateurverein mit Philosophie


Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage…

  • erfolgreiche Kooperationen mit Schulen und Kindertagesstätten einzugehen
  • eine altersgerechte Ausbildungskonzeption zu gestalten
  • ein zeitgemäßes Spielkonzept sowie eine Spielphilosophie zu entwickeln
  • einen reibungslosen Übergang von der Jugend in den Erwachsenenbereich zu gewährleisten
  • eine eigene Vereinskonzeption zu erstellen
DFB-Basis-Coach


Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage…

  • Grundlagenwissen als Trainer*in & Betreuer*in anzuwenden
  • Mannschaften zu führen
  • Trainingseinheiten zu gestalten und durchzuführen
  • die Regeln des Fußballs zu verstehen und umzusetzen
    Ehrenamtsmanager

     

    Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage...

    • ehrenamtliche Mitarbeiter*innen zu gewinnen
    • Akquise-Gespräche zu führen
    • Qualifizierungsgutschein im Verein anzubieten
    • ehrenamtliche Mitarbeiter*innen an den Verein zu binden
    • angemessne Verabschiedungen im Verein durchzuführen
    • ein Ehrenamtskonzept für den eigenen Verein zu erstellen


    *für die Pflichtmodule können Sie eine Freistellung beantragen. Zum Antrag geht es hier.

    Inhalte der Wahlmodule

    Vereine im Steuerrecht


    Mögliche Zielpersonen

    Kassierer*in, Vorsitzende*r, Geschäftsführender Vorstand, Interessierte

    Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage…

    • den Unterschied zwischen ideellen Betrieb, Zweck- & Geschäftsbetrieb zu erkennen
    • gesetzliche Vorschriften bei Entscheidungen mit einzubeziehen
    • Besonderheiten in der Vereinsbesteuerung zu bemerken
    • das Steuerrecht bei Sportveranstaltungen zu berücksichtigen
    • die Gemeinnützigkeit des Vereins begründen können
    • steuerrechtliche Fragen zu beantworten
      Kommunikation und Führen


      Mögliche Zielpersonen

      Vorsitzende*r, Geschäftsführender Vorstand, Jugendleitung, Sportliche Leitung, Interessierte

      Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage…

      • wichtige Grundsätze und Themen in der (Vereins-)Führungsarbeit zu formulieren
      • frei vor Publikum zu reden und zu präsentieren
      • als Vereinsführungskraft aufzutreten
      • Konflikte zu erkennen und zu lösen
      • Kooperationen zu schaffen und Teamarbeit zu fördern
        Marketing, Projekte und Veränderungsmanagement


        Mögliche Zielpersonen

        Vorsitzende*r, Geschäftsführender Vorstand, Jugendleitung, Sportliche Leitung, Eventplaner, Presseabteilung, Interessierte

        Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage…

        • Vereins- und Marktanalysen durchzuführen
        • eine passgenaue Marketingstrategie für den eigenen Verein zu erstellen
        • ein Sponsoring Konzept (Strategie, Organisation, Durchführung) anzufertigen
        • Qualitätsmanagement in die Vereinsarbeit einzubauen
        • Vereinsprojekte zu managen
          Öffentlichkeitsarbeit 2.0


          Mögliche Zielpersonen

          Vorsitzende*r, Geschäftsführender Vorstand, Jugendleitung, Sportliche Leitung, Presseabteilung, Interessierte

          Teilnehmende sind nach dem Modul dazu in der Lage…

          • die Grundlagen der Kommunikation zu beherrschen
          • passende Texte für diverse Medien zu erstellen
          • zeitgemäße Fotos für verschiedene Medien aufzunehmen
          • einen nachhaltigen professionellen Umgang mit der Presse zu pflegen
          • soziale Medien zielgerichtet einzusetzen
          • rechtliche Aspekte in der Öffentlichkeitsarbeit zu berücksichtigen

            Prüfung

            Wann und wo kann ich die Prüfung abhalten?


            Wann:

            • Nach der Teilnahme an den vier Pflichtmodulen sowie an einem Wahlmodul
            • Nach der Einreichung der erforderlichen Dokumente (siehe " Voraussetzung zur Ausstellung der Lizenz")

             Wo:

            • In einem Präsenztermin in der Sportschule Grünberg (Am Tannenkopf 1, 35305 Grünberg)
            • Im Rahmen einer Videokonferenz
            Wie ist die Prüfung aufgebaut?


            Die Prüfung besteht...

            Aus einer schriftlichen Ausarbeitung (mindestens 7 Seiten zzgl. Grafiken, Bilder, Zitate, usw.), die drei Wochen vor Prüfungstermin per E-Mail einzureichen ist

            Aus einer mündlichen Prüfung, in der folgende Bausteine umgesetzt werden:

            • Präsenation des gewählten Prüfungsthemas (ca. 15 Minuten)
            • Beantwortung der Rückfragen zum Prüfungsthema (ca. 5 Minuten)
            • Bearbeitung eines Fallbeispiels

            Die Präsentation kann beispielsweise durch einen PowerPoint-Vortrag, einem Flipchart oder einer Metaplanwand unterstützt werden.

            Was sind mögliche Themen?

            Anmeldung

            Die Anmeldung zu den jeweiligen Modulen sowie zur Prüfung erfolgt über den Veranstaltungskalender, zur Anmeldung geht es hier.


            Kostenübersicht


            Voraussetzung zur Ausstellung der Lizenz

            Neben der Teilnahme an den Modulen und der erfolgreichen Absolvierung der Prüfung sind administrative Aufgaben zu erledigen. Einzureichen sind folgende Unterlagen:

            Vor dem ersten Modul

            • Erklärung, dass sich Bewerber*innen sich der Ausbildungsordnung, den Satzungen und den Ordnungen des DFB und seiner Landesverbände unterwerfen (Vordruck unter Downloads)

            Vor der Absolvierung der Prüfung

            (Im Original einzureichen in der Geschäftsstelle bei Andreas Kattenberg)

            • Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB (Vordruck unter Downloads)
            • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als drei Monate, Vordruck unter Downloads, ACHTUNG: Zusendung seitens des Amtes kann bis zu 4 Wochen dauern)

            Fördergelder

            Nach dem Erhalt der Lizenz kann der Verein über den Landessportbund Hessen e.V. Fördergelder beantragen. Für weitere Informationen klicken Sie hier.