Landkarte - Kreis Frankfurt

Bitburger Kreispokal 2021/2022

Am 09.08.2021 fand die erste Runde im Krombacher Kreispokal 2021/2022 statt. Von den 31 Begegnungen mussten 8 Spiele wegen verschiedener Gründe abgesagt werden. Die nächste Runde ist für den 13.02.2022 angesetzt. Der SoMa-Pokal ist am 28.08.2021 gestartet.

Bitburger Senioren-Kreispokal 2021/2022   Excel

Bitburger SoMa-Kreispokal 2021/2022   Excel

FC Kalbach entscheidet spät das Bitburger Kreispokalendspiel 2020/2021

Fußball-Kreisoberligist FC Kalbach hat nach 2017 zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte den Frankfurter Kreispokal gewonnen. Im Finale der Saison 2020/21 besiegte die Mannschaft von Trainer Aaz-Dine Zarioh den Ligakonkurrenten FV 1920 Hausen mit 4:3 (1:0). In der ersten halben Stunde hatten die 190 Zuschauer auf dem Sportgelände von Viktoria Preußen noch nicht das Gefühl, dass die Partie noch einen mitreißenden Nachmittag mit sich bringen würde. Etwas träge wirkte die Anfangsphase bei sommerlichen Temperaturen um die 28 Grad. Hausen erarbeitete sich zunächst leichte Feldvorteile und wurde bei Standardsituationen leicht gefährlich, während das Team aus dem nördlichen Stadtteil es mit einigen Distanzschüssen probierte. Nach einem Eckball war dann Kalbach erfolgreich und ging durch den Kopfballtreffer von Stürmer Achraf Gara Ali (33.) in Führung. Nach dem Seitenwechsel trat erneut der Kalbacher Torjäger in Erscheinung, umkurvte nach einem Steilpass FVH-Torhüter Tayfun Dikilcan und schob zum Kalbacher 2:0 ein (47.).

Doch statt sich aufzugeben, ging ein Ruck durch die Hausener Mannschaft und der sehenswerte Anschlusstreffer von Nuno Miguel Pires Lopes, der die Kugel erst technisch perfekt annahm und dann aus 25 Metern sehenswert im rechten Eck unterbrachte (63.), war die Initialzündung für die Aufholjagd der Lila-Weißen. Kalbach verlor in dieser Phase die Kontrolle über das Spiel und verursachte viele Freistöße. Einen davon brachte Karim Bökenkamp punktgenau in den Strafraum, wo der eingewechselte Routinier Thomas Altvater den Fuß hinhielt und zum 2:2 egalisierte (74.). Die euphorisierten Hausener wollten nun noch mehr und nach einem erneuten Freistoß war der nach vorne geeilte Kapitän Tobias Neugebauer mit dem Kopf zur Stelle und brachte den FVH mit 3:2 nach vorne (77.).

Ausgerechnet jener Neugebauer, der als einziger Hausener 2012 schon beim letzten und einzigen Kreispokal-Sieg mit auf dem Feld stand. Kalbach ließ sich von diesen Rückschlägen nicht demoralisieren, sondern schickte mit der Rückeinwechslung von Spielmacher Soufiane Moussaoui den entscheidenden Ideengeber zurück auf das Feld. Mit einer überragenden Übersicht erreichte seine Flanke Torjäger Gara Ali in der Mitte, der zum 3:3 einschoss (83.). Im Gegenzug forderten die Hausener Anhänger vehement Elfmeter, als Borja Rodriguez Roiz an der Strafraumgrenze umgerissen wurde, doch Schiedsrichter Bekir Yalcin ließ weiterspielen. Kurz vor Schluss bewies dann erneut Moussaoui die Übersicht, flankte auf Feyzullah Elmas, der den Ball volley zum Kalbacher Siegtor unterbrachte (89.). Alle Hausener Bemühungen in der Nachspielzeit, als sogar Schlussmann Dikilcan nach vorne stürmte, blieben letztlich erfolglos. Die letzte Ausgleichschance vergab Shion Tsuji (90.+4)

Bitburger Kreispokalsieger 2020/2021 FC Kalbach

Links Staffelleiter Pokal Marc Keim, im Hintergrund der Vertreter der Bitburger Braugruppe Wolfgang Stroh

Kalbachs Sportlicher Leiter Manfred Meyer zeigte sich nach der Siegerehrung angesichts der emotionalen Achterbahnfahrt erleichtert: "Wir sind froh, dass wir aus der Pandemie heraus in den Pokalwettbewerb gestartet sind und solch tolle Ergebnisse erzielt haben, die heute mit unserem zweiten Cupgewinn gekrönt wurden. Nach dem 2:0 darf man jedoch das Spiel nicht so aus der Hand geben. Da haben wir gewackelt, aber ich schätze an der Mannschaft, dass sie auch nach dem Rückstand weiter an sich geglaubt und nicht unverdient noch gewonnen hat." Hausens Coach Federico da Costa Coutinho konnte nicht verstehen, warum sein Team jede Woche erst in Rückstand geraten muss, um dann mit einem Kraftakt zurückzukommen: "Ich möchte die Mannschaft aber loben, dass sie sich nicht aufgegeben hat. Hätten wir gewonnen, wären wir auch kein unverdienter Sieger gewesen."

   

Kreisfußballwart Rainer Nagel, Wolfgang Sauer (Bitburger Braugruppe) und Staffelleiter Pokalspiele Marc Keim bei der Pokalübergabe an den Spielführer des FC Kalbach Alexander Ian Azimpour

An den Spielführer des FV 1920 Hausen Tobias Neugebauer wurde ein Gutschein der Bitburger Braugruppe übergeben.

 

 

Die Mannschaft des FV 1920 Hausen kann stolz sein, ein gutes Spiel gemacht zu haben.

Bilder: Klaus-Dieter Hofmann

FV Hausen: Dikilcan; Al Hahbare, Duran, Neugebauer, Pires Lopes, Sabic (58. Tsuji), Shakouri, Peter, Bökenkamp (58. Altvater), Rodriguez Roiz (46. El Baouti), Azghoud Zahidi. - FC Kalbach: Strauss; Sabtaoui, Inparaj, Azimpour, Deters, Moussaoui (46. Elmas/90.+1 Kielmann), Harrabi, Kleine Holthaus, Gara Ali, Bausum, Jantzer.

Germania Ginnheim gewinnt Bitburger Kreispokal 2020/2021 für SoMa-Mannschaften

Mit 4:1 (1:1) gewinnt Germania Ginnheim das Kreispokalendspiel gegen die Spvgg. Oberrad auf der Sportanlage in Hausen. In einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel fiel die Entscheidung erst spät. Das 1: 0 der Ginnheimer durch  Leon Laubenbacher (7.) konnte Dustin Freitag in der 19. Minute egalisieren. Nach dem 2:1 durch Marvin Sean Gering (60.) spielten sich die Oberräder einige gute Chancen heraus, doch ein Tor wollte nicht fallen. Malte Schlegel (84.) und Melino Jokito (90.) sorgeten spät für die Entscheidung. Die Siegerehrung wurde von dem Vertreter der Bitburger Braugruppe Stefan Sauer, dem Staffelleiter für Pokalspiele Marc Keim und Kreisfußballwart Rainer Nagel durchgeführt.

 

Bitburger SoMa-Kreispokalsieger Germania Ginnheim

Marc Keim, Rainer Nagel und Stefan Sauer überreichen den Pokal und einen Gutschein an Germania GinnheimAuch die Spvgg. Oberrad kann sich als "Zweiter" über einen Gutschein der Bitburger Braugruppe freuen.

2020-2021 Bitburger Kreispokal

2020-2021 Bitburger SoMa-Kreispokal