Schulen, Vereine und Fußball: Fußballstars unterstützen HFV-Kampagne für Jugendfußball

17. Januar 2023 · Top-News · von: HFV

Der Hessische Fußball-Verband e.V. (HFV) möchte im Zuge der Vorfreude auf die UEFA EURO 2024 den Jugendfußball mit voller Kraft und starken Kooperationen fördern. Daher startet der HFV gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, dem Hessischen Kultusministerium, dem Landessportbund Hessen, der Sportjugend Hessen sowie der Sozialstiftung des Hessischen Fußballs eine Kampagne im Rahmen der UEFA EURO 2024 im Kontext von Schulen, Vereinen und Fußball.

Grafik: HFV

Prominent unterstützt wird der Verband bei seiner Schulkampagne zur UEFA EURO 2024 dabei von Fußballgrößen wie Philipp Lahm (Turnierdirektor UEFA EURO 2024), Célia Šašić (Botschafterin UEFA EURO 2024), Benedikt Höwedes, Hannes Wolf und Markus Kauczinski.

Ziel der Kampagne ist die Förderung der fußballbezogenen Maßnahmen in den Schulen sowie die Stärkung von Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen. Das Konzept besteht aus einer Reihe von Aktionen, die auch nach Ende der UEFA EURO 2024 Bestand haben werden. Bei sechs hessenweiten Kick-Off-Veranstaltungen in Kassel, Wiesbaden, Frankfurt, Wetzlar, Fulda und Darmstadt können sich Schulen und Vereine, aber auch Mitarbeiter*innen des HFV, der Sportkreise und der Schulämter vernetzen.

Beim HFV ist man sich sicher: Nur in Zusammenarbeit wird es zukünftig gelingen, Mädchen und Jungen an das Fußballspiel heranzuführen, die Bedürfnisse der Kinder nach Sport, Spaß und Bewegung in der Schule zu erfüllen und auch Talente frühzeitig für die Vereine zu entdecken. Auch Eltern werden die Schule und den Verein als starkes Team zu schätzen wissen.

Die Ausgangssituation
Die Corona-Pandemie hat viele Bereiche des Lebens erschüttert, auch den Sport, den Fußball und das Vereinswesen. Das Gleiche gilt für den Schulsport. Eine Entlastung durch freiwillige Sportangebote scheitert häufig an fehlenden engagierten Übungsleitenden. Es gibt jedoch diese engagierten Personen in Schulen und Vereinen, vom HFV als „Möglichmacher“ gekürt.

Gleichzeitig bieten viele Institutionen unterschiedliche Maßnahmen, Aktivitäten und materielle sowie finanzielle Unterstützungsleistungen für Schulen, oder im Kontext einer Kooperation zwischen einem Verein und einer Schule, an. Diese Maßnahmen sind jedoch nicht allen Schul- und Vereinsvertretenden bekannt und sollen daher kommunikativ an die erste Zielgruppe der „Möglichmacher“ herangetragen werden, damit die zweite Zielgruppe der „Kinder und Jugendlichen“ von den Fußballaktivitäten profitieren können. Mit Hilfe von verschiedenen Anreizen für beide Zielgruppen sollen Fußballaktivitäten in Schulen und in Kooperation mit Vereinen nachhaltig etabliert werden.

Kick-Off-Veranstaltungen in Fußball-Regionen
Ab Februar 2023 finden in den sechs hessischen Fußballregionen, z. B. im Deutsche Bank Park in der Host City Frankfurt, in der Brita Arena Wiesbaden oder dem Auestadion in Kassel, jeweils eine Kick-Off-Veranstaltung für Schul- und Vereinsvertreter*innen statt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion gehen die Teilnehmer*innen auf aktuelle Probleme und Herausforderungen innerhalb des Themas ein, Messestände bieten die Möglichkeit für tiefergehende Informationen. Ziel ist es vor allem, in anschließenden Kreismeetings Schul- und Vereinsvertreter*innen zusammen zu führen. Auch das freie Netzwerken soll einen persönlichen Kontakt und Austausch zwischen den Vertreter*innen der Ministerien, den Ansprechpartner*innen der Schulämter, den Ansprechpartner*innen des HFV und den Vertreter*innen der jeweiligen Vereinen und Schulen ermöglichen Im Nachgang sollen bereits bestehende Maßnahmen und Aktivitäten wie Fußballabzeichen und Fußballturniere abgerufen und umgesetzt werden. Im weiteren Verlauf können die „Möglichmacher“ auf verschiedene Anreize in Form von Materialien, Events, Incentives und Schulungen zurückgreifen. Diese Anreize sollen über den Zeitraum der UEFA EURO 2024 hinaus nachhaltig etabliert werden.

Die genauen Termine und weitere Informationen finden sich auf der eigens errichteten Internetseite des Hessischen Fußball-Verbands im UEFA EURO 2024-Design. Dort werden alle Maßnahmen und Aktivitäten rund um die Kampagne platziert. Aktuell sind diese Termine für die Kick-off-Veranstaltungen geplant:

06.02. Auestadion Kassel mit Hannes Wolf
09.02 Brita-Arena Wiesbaden mit Markus Kauczinski
15.02. VIP Zelt Deutsche Bank Park Host City Frankfurt mit Philipp Lahm und Célia Šašić
27.02. Stadthalle Wetzlar
01.03. VIP-Zelt im Merck-Stadion am Böllenfalltor Darmstadt mit Carsten Wehlmann
22.03. Stadtschloss Fulda mit Benedikt Höwedes
Start ist jeweils um 18 Uhr.

Ablauf der Kampagne
Der HFV bespielt die Kampagne unter dem Aspekt „Schulen, Vereine und Fußball“ von Januar 2023 bis zum Ende der UEFA EURO 2024. Nach dieser Kampagne gehen die Inhalte, Maßnahmen und Aktivitäten in das bestehende Programm des HFV über, wodurch die Kommunikation über die neue Jugendinternetseite geführt wird. Hierbei wird auch das Thema die „Möglichmacher“ zukünftig im Kontext von Schulen und Vereinen stärker in den Fokus gerückt.

„Wir möchten die Euphorie zur Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land nutzen, und mit diesem Rückenwind unseren Jugendfußball fördern“, erklärte HFV-Geschäftsführer Wirtschaft und Finanzen Nicolas Fink, der Initiator der Kampagne.