Goldene Verbandsehrennadel des HFV für ehemaligen KSO Heinz Schwab

20. Oktober 2021 · Schiedsrichter

Von links: Verbandsfußballwart Thorsten Bastian, Heinz Schwab, Verbandsschiedsrichterobmann Gerd Schugard, KSO René Filges. © Kevin Sürer

Am Sonntag, 10. Oktober 2021 wurde im Rahmen der KSO-Tagung im Sporthotel Grünberg der langjährige KSO Heinz Schwab mit der Goldenen Verbandsehrennadel des HFV ausgezeichnet.
 
Heinz Schwab kann auf eine lange Laufbahn als Schiedsrichter, Beobachter und KSA-Mitglied zurückblicken. Er war 25 Jahre Schiedsrichterbeobachter bis zur Hessenliga und leitete selbst Spiele bis in die Verbandsliga. Am Ende seiner Laufbahn standen 2247 Spielleitungen und 675 Beobachtungen zu Buche.
 
Er gehörte 30 Jahre dem Kreisschiedsrichterausschuss an. Von 1987-1991 übernahm er den Posten des stellv.  KSO, ehe er ab 1993 den Posten das Lehrwartes übernahm. Diesen gab er im Jahre 2000 auf und wurde KSO. Im Jahre 2009 legte er sein Amt nieder und stellte sich als Beisitzer zur Verfügung.
 
Heinz Schwab nahm auch andere Aufgaben wahr. Von 1984-1986 war er Kreispressewart des Kreises Friedberg. Er war auch unter anderem stellv. Vorsitzender des Kreissportgericht Friedberg und dem Regionalsportgericht Frankfurt.
 
Im Jahre 2016 wurde Heinz Schwab zum Ehrenkreisschiedsrichterobmann der Schiedsrichtervereinigung Friedberg ernannt.
 
Wir danken Heinz Schwab für sein Engagement und sagen Herzlichen Glückwunsch für die Goldene Verbandsehrennadel. Für die Zukunft wünschen wir Ihm alles erdenklich Gute.