• Impressionen vom Kreisfußballtag in Watzenborn-Steinberg
  • SC Teutonia Gastgeber Jörg Fischer begrüßt die Versammlung
  • 90 Jahre SC Teutonia - Ehrung verdienter Mitglieder
  • Holger Pfeiffer, Geschäftsführer der Licher Privatbrauerei Ihring-Melchior
  • Sieger des Fairplay Wettbewerbes 2017, gesponsort von der Licher Privatbrauerei Ihring-Melchior
Landkarte - Kreis Gießen

Fair Play Ehrung im Fußballkreis Gießen

Gemeinsam mit der Licher Privatbrauerei hatte der Kreisfußballausschuß Gießen die fairsten Mannschaften aus dem Fußballkreis Gießen eingeladen.

Nach der Begrüßung durch die Verkaufsleiterin der Licher, Rosemarie Kircher und Henry Mohr entwickelte sich ein toller Abend in familiärer Atmosphäre, mit einem leckeren Imbiss und einer Talkrunde mit interessanten Gästen. Beim „Licher Sport Talk“ stellten sich FSV Frankfurt-Kapitän Manuel Konrad, Abwehrspieler Alexander Huber und Co-Trainer Bernd Winter sowie Kreisfußballwart Henry Mohr den Fragen von FSV-Stadionsprecher und FFH-Reporter Frank Piroth.

Vor drei Jahren wurde der „Licher Fair Play Cup“ von der Licher und Henry Mohr ins Leben gerufen. Die fairsten Mannschaften der einzelnen Spielklassen werden belohnt und erhalten neben diversen Licher-Artikeln eine Einladung zu einem geselligen Abend in den Hardtberggarten der Privatbrauerei. Neun Vereine aus dem Fußballkreis Gießen waren der Einladung gefolgt und füllten den Hardtberggarten bis auf den letzten Platz.

Während Manuel Konrad, Alexander Huber und Bernd Winter im Lauf des dreiviertelstündigen Talks auf die aktuelle Saison und die Nachwuchsförderung beim FSV Frankfurt blickten, sprach Henry Mohr über das Fair-Play-Verhalten speziell im Fußballkreis Gießen. Eine ganz besondere Ehrung hatte der Kreisfußballwart auch noch parat. Die SG Kinzenbach II erhielt den Fair Play Ehrenpreis des Fußballkreises. Die Mannschaft hatte im Kreisoberligaspiel in Beilstein beim Stand von 2 : 2 kurz vor Schluß einen Freistoß im Fünfmeterraum wegen eines angeblichen unerlaubten Rückpasses bekommen. Die Proteste der Heimmannschaft verhallten ungerührt, aber auch die Kinzenbacher Kicker um Kapitän Christian Allmann konnten der Entscheidung des Schiedsrichters nicht folgen. Kurzerhand entschieden die Spieler, diese Riesenchance zum Siegtreffer nicht zu nutzen und kickten den Ball ins Aus. Eine bemerkenswerte Fair Play Aktion meinten auch die anwesenden Profis des FSV Frankfurt. Christian Allmann schilderte dann im Gespräch mit Frank Piroth noch einmal die Aktion und nahm unter großem Beifall den Ehrenpreis aus den Händen von Kreisfußballwart Henry Mohr entgegen. Zum Abschluss des gelungenen Abends konnten die Gäste auch noch Preise gewinnen: Neben diversen Licher-Produkten frohlockten als Hauptgewinn zwei exklusive VIP-Tickets für das Heimspiel des FSV Frankfurt gegen die SpVgg Greuther Fürth im Frankfurter Volksbank Stadion .

Eine tolle Veranstaltung für die Vereine und ein großes Engagement der Licher für den Amateurfußball. Es dürft in Hessen einmalig sein, dass Vereine in einer solchen Weise für ihr faires Verhalten belohnt werden.

Foto: M. Schepp

 

Licher Fair Play Cup – Saison 2015/2016 – Die Gewinner!!!

Hessenliga SC Teut. W.-Steinberg 1,93 Meister Hessenliga

Kreisliga A Gi. FSG Wettenberg 1,12

Kreisliga B 1 SG Salzböde-Lahn 0,94 Meister B-Liga

Kreisliga B 2 SV Annerod II 1,08

Reserven B TSF Heuchelheim III 0,22

 

Gruppenliga Frauen SG Reiskirchen/Saasen 0,13

KOL Frauen SG Kinzenbach 0, 02

 

Kurdischer FC Gießen

Sonderpreis für faires Auftreten und sportliches Verhalten.

Platz 4 in der Meisterschaft und Platz 2 in der Fair Play Tabelle

 

Fair Play Ehrenpreis an Fabian Buchauer FSG Wettenberg

Als vor dem Spiel bekannt wurde das dem Gegner nur 10 Spieler zur Verfügung stehen, hat Fabian als Trainer der C-Junioren vor einen Qualifikationsspiel spontan angeboten auch nur mit 10 Spielern anzutreten.

Ein tolles Zeichen von Fair Play.