HFV startet Partnerschaft mit LEDKon

Norbert Schmidt (CEO LEDKon GmbH), Jörg Pistor (CMO/Head of Sales LEDKon GmbH), HFV-Präsident Stefan Reuß und HFV-Schatzmeister Ralf Viktora (v.l.) nach der Vertragsunterzeichnung. Foto: HFV

Der Hessische Fußball-Verband hat eine Partnerschaft mit dem LED-Leuchten und Fluter Hersteller LEDKon geschlossen. Der Vertrag läuft seit Jahresbeginn und ist vorerst für drei Jahre fixiert.

 

Bestandteil der Partnerschaft ist unter anderem, dass LEDKon Informationsseminare für Vereine zum Thema Umrüstung der Sportplätze auf LED-Beleuchtung anbieten wird. Bereits am 15. August 2019 lädt der HFV gemeinsam mit seinem Partner LEDKon alle interessierten Vereine und Kommunen zu Informationsseminaren in die Sportschule Grünberg ein.Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung finden Sie hier.

 

LEDKon hat sich in kürzester Zeit einen Namen in Verbindung mit der Umrüstung auf neueste LED-Technik auch im Bereich des Profisports gemacht, unter anderem in der Fraport Arena in Frankfurt, der s.Oliver Arena in Würzburg und der ÖVB Arena in Bremen. Darüber hinaus untermauern mehr als 3.500 umgerüstete Lichtpunkte im Bereich des Amateur- und Breitensports der letzten zwei Jahre eine kompetente und effiziente Herangehensweise rund um das Thema LED im Sport. LEDKon steht für Markenunabhängigkeit bei besten Preis- und Leistungsparametern und deckt als Hersteller über den Sport hinaus jeden Anwendungsbereich ab. Weitere Informationen gibt es hier.

 

„Mit LEDKon als Partner möchten wir unseren Vereinen einen kompetent gesteuerten Zugang zu einer neuen Sportplatz-Beleuchtung verschaffen, die aufgrund der neuen LED-Technik mit hellerer Ausleuchtung bei geringerem Verbrauch auch ein Zeichen in punkto Nachhaltigkeit setzt“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß bei der Vertragsunterzeichnung.

 

„LED ist im Sport nicht mehr wegzudenken. Neuausrichtungen werden nur noch mit LED-Technik in Verbindung mit intelligenter Ansteuerung verbaut. ‚Alte‘ Techniken werden im Sport zukünftig keine nennenswerte Rolle mehr spielen. Altbestände werden sukzessive auf LED umgerüstet. Im Rahmen der rasanten Entwicklung der LED-Technik behalten wir den Überblick und informieren über die jeweiligen Möglichkeiten. Mit unserer ausgewählten Sortimentsbreite und Tiefe können wir jeden Bedarf abdecken“, so Norbert Schmidt (CEO LEDKon GmbH).

 

„Gerade auch aufgrund des Verbots von HQL Leuchtmitteln stehen viele Betreiber von Sportplätzen und Sportanlagen vor einer Neuanschaffung bzw. einer Umrüstung auf LED-Technik. Den Vereinen unter dem Dach des Hessischen Fußball-Verbandes werden wir für jede Anforderung unsere budgetorientierten Produkte exakt auf die jeweilige Projektierung zugeschnitten anbieten.“, so Jörg Pistor (CMO/Head of Sales LEDKon GmbH).