• DFB-Ehrenamtssieger Odenwaldkreis 2019: Jürgen Eigl (SV Lützel-Wiebelsbach) mehr
  • Fußballheld 2019 im Odenwaldkreis: Daniel Schmidt (SSV Brensbach) mehr
  • Alle Odenwälder DFB-Ehrenamtssieger 2019
  • Alle Odenwälder Fußballhelden 2019
  • 60 Jahre SR-Mitglied: Heinz Schmerker (TSG Steinbach)
  • Schmucker-Kreispokalsieger: KSG Rai-Breitenbach mehr
  • Offensivpokal Sparkasse Odenwaldkreis: Spende für Junioren- und Schiedsrichterbereich
  • KJA: Spende an Deutsche Kinderkrebshilfe mehr
  • Holger Besler: Urkunde des „Club 100“ erhalten mehr
Landkarte - Kreis Odenwald

Sieger Schmucker-Kreispokal 2014/2015: TV Fränkisch-Crumbach

OHZ-Bericht vom 07. April 2015 (Siegfried Schaffnit):

TV Fränkisch-Crumbach holt sich Pott
Fussball-Kreispokal – 2:1-Erfolg des B-Ligisten im Finale gegen Inter Erbach – Patric Sudheimer erzielt Siegtreffer

Im Endspiel um den Kreispokal der Fußballsaison 2014/15 gab es am gestrigen Ostermontag in Reichelsheim eine echte Überraschung. Mit dem TV Fränkisch-Crumbach siegte – vermutlich erstmals überhaupt – eine Mannschaft aus der B-Liga Odenwald.
 
Der Tabellenzweite der Kreisliga B Odenwald aus Fränkisch-Crumbach setzte sich gestern gegen A-Liga-Spitzenreiter Inter Erbach vor mehr als 600 Zuschauern mit 2:1 durch. Der TV Fränkisch-Crumbach machte von Beginn an das Spiel gegen Inter Erbach, die Kreisstädter versuchten, über ihre schnellen Stürmer bei Konter zum Torabschluss zu kommen.

Den ersten Schuss auf das gegnerische Tor gab Sahin Pektas vom TV Fränkisch-Crumbach in der achten Spielminute ab. Dann der Schock für den B-Ligisten: Nach einer Ecke von Kemal Civil schlug sich Torhüter Joshua Seger (13.) das Leder selbst in den Kasten zur Führung für den A-Ligisten. Doch die Gersprenztaler spielten weiter konzentriert im Mittelfeld und erarbeiteten ich die nächste Torgelegenheit durch Nils Mierschke, der eine Flanke nach innen schlagen wollte, die sich aber vom Wind unterstützt fast ins Intertor gesenkt hätte, doch Erbachs Torhüter Bayram Kaya passte auf.

Die Partie war kampfbetont, und das Schiedsrichtergespann um Referee Dennis Gugel aus Bauschheim mit seinen Assistenten Markus Leißner (Walldorf) und Steffen Barth (Bischofsheim) hatten viel zu tun, um die Gemüter zu beruhigen. Der B-Ligist aus Fränkisch-Crumbach hatte zwar mehr Spielanteile, ohne sich jedoch gute Torchancen erarbeiten zu können. Die Erbacher kamen immer wieder mit gefährlichen Gegenstößen in den Strafraum, um dort teilweise kläglich die Bälle zu vergeben. In der Schlussphase der ersten Halbzeit hatten Robin Götz (TV/43.) und Cagdas Pektas (Inter/45.+2) jeweils gute Torgelegenheiten, die sie aber nicht nutzen konnten.

Auch nach dem Seitenwechsel stellten die Crumbacher das aktivere Team und hatte durch Pektas (51.) und den nach der Halbzeit eingewechselten Prinz Ampofo Boateng (52.) zwei weitere gute Einschussmöglichkeiten.

Nach einem Foulspiel sah TV-Spieler Jannis Klingenmeier die Gelb-Rote Karte. Trotz Unterzahl blieb Fränkisch-Crumbach weiter am Drücker und setzte den A-Ligisten weiter unter Druck. Nach einem Freistoß von Kai Sudheimer (67.) versenkte der Erbacher Civil den Ball im eigenen Kasten zum Ausgleich für den TV Fränkisch-Crumbach. Nur drei Minuten später wurde dann auch Gengiz Kisir (70./Inter) mit Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel vom Platz gestellt.

In der hektischen Schlussphase musste das Schiedsrichtergespann die Partie für fünf Minuten unterbrechen, weil es Streit auf der Tribüne zwischen Inter-Spielern und -Anhängern mit einigen Crumbacher Fans gab.

Fußball wurde dann auch noch gespielt. In der 89. Minute gab es einen Freistoß für den B-Ligisten. Patric Sudheimer nahm Maß und versenkte den Ball mit dem linken Fuß flach im linken unteren Eck zum 2:1. In den verbleibenden fünf Minuten blieb das Anrennen der Kreisstädter erfolglos, und so stand am Ende ein verdienter Sieg für den TV Fränkisch-Crumbach.

TV Fränkisch-Crumbach: Joshua Seger, Jannis Klingenmeier, Nils Mierschke (46. Tobias Haase), Marco Stenger, Maximilian Henschke, Patric Sudheimer, Robin Götz (46. Prinz Ampofo Boateng), Kai Sudheimer, Andreas Henschke, Carl-Luis Habermeier, Cagdas Pektas.

INTER Erbach: Bayram Kaya, Enes Ücüncü, Soner Özdemir (25. Cengiz Kisir), Haick Gsirijan, Alexandru Baerbulea (85. Yasar Sinan Boz), Samet Koeroglu, Kemrkun Sekinpunar, Cenk Alparslan, Kemal Civil (85. Ferit Özbey), Cagdas Dönücü.

<b>Pokalsieger 2014/2015:</b> TV Fr.-Crumbach <br>Foto: Herbert Krämer