1.1.04-Hessenauswahl

Verantwortlicher Verbandssportlehrer: Thomas Voggenreiter,
Tel. 06401-802-186, Email: thomas.voggenreiter(at)hfv-online(dot)de


Die geplanten Verbandsmaßnahmen der Hessenauswahl 1.1.2004 sind:

11.09.2018Regionalauswahlturnier "Nord" in Gießen
12.09.2018Regionalauswahlturnier "Süd" in Mörfelden-Walldorf
08.-10.10.2018Verbandslehrgang in GrünbergKader
********************************
11.-13.01.2019Verbandslehrgang in GrünbergKader
03.-06.03.2019Vergleichsspiele mit FV Berlin in BerlinKader
20.03.2019Regionalauswahlturnier
15.-18.04.2019Vergleichsspiele mit FV Schl.-Holstein in Schl.-Holstein
24.-26.05.2019SFV-Turnier im Verbandsgebiet Südbaden
28.-30.05.2019Vergleichsspiele mit FV Westfalen
06.-11.06.2019DFB U15-Sichtungsturnier in Duisburg

- Änderungen / Ergänzungen vorbehalten -


Gemeinschaftslehrgang: U15- und U16-Hessenauswahl in Berlin

Die Hessenauswahl-Jahrgänge 2003 und 2004 waren Anfang März in Berlin zu Gast und absolvierten Vergleichsspiele gegen die Auswahl des Berliner Fußball-Verbandes.

Hessens U15 reiste mit insgesamt sieben Debütanten an, die ihr erstes Spiel gegen einen anderen Landesverband absolvierten. Da zudem mit Louis Kolbe noch ein Spieler kurzfristig für einen Nationalmannschaftslehrgang nachnominiert wurde, gab es für die neuen Kadermitglieder umfangreich Gelegenheit, sich unter Wettkampfbedingungen zu präsentieren und Erfahrungen zu sammeln.
Vor diesem Hintergrund war das erste Spiel der Hessen im Olympiapark deutlich von Nervosität geprägt. Das Team von Trainer Thomas Voggenreiter ging zwar zunächst mit 1:0 in Führung, verlor jedoch die Partie im Endeffekt verdient mit 1:3 gegen eine Berliner Auswahl, der es stets gelang, sich durch sicheren Spielaufbau dem Zugriff der Gäste zu entziehen.

24 Stunden später zeigte sich die U15-Hessenauswahl im zweiten Spiel deutlich verbessert. Entschlossenere Zweikampfführung und sichereres Passspiel waren der Schlüssel für die erneute 1:0-Führung in einem Spiel auf Augenhöhe mit Torchancen auf beiden Seiten. Berlin gelang der schnelle Ausgleich und durch einen Foulelfmeter sogar die Führung, bevor Hessen zum 2:2-Endstand und damit zu einem ordentlichen Abschluss des sportlichen Teils der Berlinreise traf.

Die U16-Hessenauswahl bestimmte ihr erstes Spiel von Anfang an. Folgerichtig fiel nach knapp 20 Minuten das 1:0 für Hessen durch Kani Yildirimoglu vom SV Darmstadt 98. Durch einen Fehler in der Abwehr erzielte Berlin in der 35. Minute das 1:1. In der zweiten Halbzeit war es erneut Kani Yildirimoglu, der für die Hessen zum 2:1 traf. Berlin erzielte zwar kurz darauf den Ausgleich zum 2:2, aber Jan Schröder (Eintracht Frankfurt) konnte die Hessen wieder mit 3:2 in Führung bringen.  Clemens Riedel (TSG Gießen-Wieseck) und Amin Farouk (SV Wehen Wiesbaden) trafen ebenfalls noch und so gewann Hessen mit 5:2.

Das zweite Spiel begannen die Gastgeber aus Berlin stark. Zunächst konnte Hessen dagegenhalten, aber in der 25. Minute erzielte Berlin das 1:0. In der zweiten Halbzeit standen die Hessen in der Abwehr gut und ließen keinen weiteren Treffer zu. Massil Aimene von Eintracht Frankfurt sorgte für den Ausgleich zum 1:1. Dies war auch der Endstand gegen stark aufspielende Gastgeber. Das Team um Verbandssportlehrer Christoph Liebich war zufrieden mit den Leistungen der Spieler.

Das Rahmenprogramm des Berlinaufenthalts bildeten Besuche beim 1. FC Union Berlin und Hertha BSC Berlin. Der 1. FC Union Berlin präsentierte den Spielern das Stadion „An der alten Försterei“ mit Presse-, Gästekabinen- und Logenbereich und beantwortete alle Fragen rund um die Nachwuchsförderung im Nachwuchsleistungszentrum. Bei Hertha BSC Berlin hatten die hessischen Spieler bei einer Führung Gelegenheit, die zum Teil neu eingerichteten Räumlichkeiten der Fußball-Akademie, mit Internats- und Athletik-Bereich kennen zu lernen. Die Rückfahrt von der Hertha-Akademie zur Teamunterkunft am kleinen Wannsee nutze die Mannschaft dann noch für einen Halt im Zentrum der Hauptstadt.    
Die Mannschaften und das Funktionsteam um die Trainer Thomas Voggenreiter und Christoph Lieben waren sich einig - Berlin war eine Reise wert.


Erfolgreicher Ländervergleich der Hessenauswahl 2004 gegen Schleswig-Holstein

In Vorbereitung auf das DFB U14-Sichtungsturnier in Bad Blankenburg im Juni 2018 hat die Verbandsauswahl des Jahrgangs 2004 vom 26.-28.03.2018 ihren ersten Ländervergleich absolviert. In der Sportschule Grünberg zu Gast war die Auswahl des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands, gegen die zwei Partien ausgetragen wurden. Die hessischen Talente konnten sich unter der Leitung von Verbandssportlehrer Thomas Voggenreiter mit 7:2 und 4:1 in beiden Spielen deutlich durchsetzen.

Im ersten Aufeinandertreffen war bei den jungen Hessen noch leichte Anfangsnervosität zu erkennen, die zu einem frühen in Rückstand führte. Anschließend gelang es der Mannschaft jedoch schnell, ihre Spielstärke zu zeigen und den Spielstand bis auf 7:1 zu ihren Gunsten auszubauen, ehe die Gäste ihren zweiten Treffer zum Endstand erzielen konnten. Auf dieses Ergebnis reagierten die Trainer aus Schleswig-Holstein für das zweite Spiel mit einer defensiveren Ausrichtung. Die Hessische U14-Auswahl zeigte sich in diesem Test von Beginn an kombinationssicher und kreativ im Offensivspiel. Durch kompaktes und entschlossenes Spiel gegen den Ball wurden frühe Ballverluste des Schleswig-Holsteinischen Teams provoziert, die in schnelle Torerfolge umgesetzt werden konnten. Nach einer 2:0 Führung musste Hessen zwar ein Fernschusstor hinnehmen, kontrollierte danach jedoch das Spielgeschehen und erzielte noch zwei weitere Tore. Schleswig-Holstein konnte nur noch vereinzelt mit Kontern für Gefahr sorgen. Trainer Thomas Voggenreiter war mit der Leistung des Hessischen Kaders sehr zufrieden und zog dementsprechend ein positives Lehrgangsfazit: „Alle Spieler haben die bisher erarbeiteten fußballerischen Inhalte im Wettkampf gut umgesetzt und ihre Vorgaben als Mannschaft geschlossen erfüllt.“