Spielsysteme in der Saison 2021/22

Grundsätzlich werden die Meisterschaftsspiele gemäß § 30 Spielordnung in Hin- und Rückspiel ausgetragen. In der Saison 2021/22 können auch folgende alternativen Spielmodelle gespielt werden:

Modell Teilung:
Hier wird die Spielklasse zur Durchführung einer Qualifikationsrunde in zwei Gruppen geteilt, die in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden. Daran schließt sich eine Auf- und eine Abstiegsrunde an, in der die qualifizierten Mannschaften nur gegen die Mannschaften in Hin- und Rückspiel spielen, gegen die sie in der Qualifikationsrunde noch nicht gespielt haben. Die Spielergebnisse gegen die Mannschaften aus der gleichen Qualifikationsgruppe werden in die Auf- bzw. Abstiegsrunden übernommen.

Modell Einfachrunde:
Es wird eine Qualifikationsrunde in einfacher Runde gespielt. Die sich anschließende Auf- und Abstiegs-runde wird ebenfalls in einer Einfachrunde mit den qualifizierten Mannschaften gespielt. Die Spieler-gebnisse gegen die Mannschaften aus Qualifikationsrunde gegen die Mannschaften der Auf- bzw. Ab-stiegsrunde werden übernommen.
Alternativ kann die Auf- oder Abstiegsrunde in diesem Modell auch mit bis zu 6 Mannschaften in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden. In diesen Fällen erfolgt keine Übernahme der Ergebnisse aus der Qualifikationsrunde.
Im Kreis Werra-Meißner wird in der Kreisliga C nur eine Einfachrunde ohne anschließende Auf- und Abstiegsrunde gespielt.

Näheres regelt § 30a der Spielordnung. Bei den Klassen, in denen nach dem Modell Teilung bzw. nach dem Modell Einfachrunde gespielt wird, ist dies im Spielgeschehen vermerkt. Ansonsten wird in einer Runde mit Hin- und Rückspiel gespielt

 

veröffentlicht am 2.August 2021