Wilhelm Paulus zum Ehren-Kreisfußballwart ernannt, Hartmut Schwöbel neuer Kreisfußballwart

19. September 2020 · Kreis Odenwald

Beim Kreisfußballtag am 18.09.2020 in Lützelbach wurde Hartmut Schwöbel zum neuen Kreisfußballwart gewählt und tritt somit die Nachfolge von Wilhelm Paulus an.

Beim gut besuchten Kreisfußballtag am 18. September 2020 in der Fritz-Walter-Halle in Lützelbach wurde der bisherige Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (TSG Steinbach) zum Ehren-Kreisfußballwart ernannt. Sein Stellvertreter Hartmut Schwöbel wurde einstimmig von den Vereinen zum neuen Kreisfußballwart des Odenwaldkreises gewählt. Der Fußballkreis Odenwald verfügt somit über 2 Ehren-Kreisfußballwarte, Horst Neff (TSG Zell) und Wilhelm Paulus, die beide Stimmrecht im Kreisfußballausschuss Odenwald haben. Zum neuen stellvertretenden Kreisfußballwart wurde Markus Walter (TSG Steinbach) gewählt. Ebenfalls neu in den KFA wurden Thomas Olt (TSV Seckmauern) als Kreiskassenwart und Tim Kaffenberger (SSV Brensbach) als Kreisehrenamtsbeauftragter berufen.

Desweiteren wurde Dominik Old (TSV Hainstadt) als Kreisjugendwart und der bereits am Kreisjugendtag gewählte Kreisjugendausschauss von der Versammlung bestätigt. Gleiches gilt für den Kreisschiedsrichterausschuss mit Thorsten Schenk (SV Lützel-Wiebelsbach) als Kreisschiedsrichterobmann.

Das Kreissportgericht mit Tassilo Schindler (SV Lützel-Wiebelsbach) an der Spitze und den Einzelrichter Serkan Cibasmaz, Horst Ihrig, Reiner Ihrig, Thomas Kerz, Thorsten Schenk und Rainer Schwinn wurden einstimmig en bloc gewählt.

In seiner Antrittsrede dankte der neue KFW dem SV Lützel-Wiebelsbach für die gut organisierte Ausrichtung des Kreisfußballtags 2020. Der Veranstaltungsort des nächsten Kreisfußballtages im Jahr 2024 wurde noch nicht festgelegt. Zum Schluss appellierte er an alle Vereine die Hygiene-Massnahmen umzusetzen und einzuhalten, um den Spielbetrieb und die Gesundheit aller Sportfreunde nicht zu gefährden.

Kreisfußballwart Hartmut Schwöbel bei seiner Antrittsrede
Wilhelm Paulus erhält durch Torsten Becker die goldene Ehrennadel des HFV.