Schiedsrichter: Jahresabschlussfeier 2018

20. Januar 2019 · Kreis Odenwald

Zu ihrer traditionellen Jahresabschlussfeier trafen sich die Odenwälder Fußballschiedsrichter am Freitag, den 18. Januar 2019, im Odenwald-Gasthof „Zum Löwen“ in Brombachtal.

Kreisschiedsrichterobmann Thorsten Schenk begrüßte fast 70 Gäste in einer „neuen“ Umgebung. Nach schwächeren Besuchen in den vergangenen Jahren, hatte der KSA eine Umfrage unter den Schiedsrichtern durchgeführt und nach den Rückmeldungen ein etwas verändertes Format gewählt.

Nach einem vorzüglichen Büffet ließ Thorsten Schenk das vergangene Jahr Revue passieren. Er ging dabei auf die erschwerten Bedingungen der Schiedsrichtertätigkeit ein. Auf der einen Seite werden es immer weniger Unparteiische, auf der anderen Seite wird der Umgang immer rauer.

Vordergründig galt es aber, den heimischen SR einen großen Dank für ihren unermüdlichen und motivierten Einsatz rund um das Fußballgeschehen in der Region auszusprechen, in den auch die jeweiligen Partner(innen) mit eingebunden wurden.

Nur durch das engagierte Wirken aller zur Verfügung stehender Referees war es möglich, die Herausforderungen bei den Spielansetzungen zu meistern. Mit 2144 geleiteten Spielen haben die 89 aktiven Odenwälder Referees auch im Jahr 2018 einen großen Dienst für den Fußballsport geleistet. Gerade die vielen witterungsbedingten Spielausfälle, Neuansetzungen und häufig erneute Verlegungen im Frühjahr 2018, haben den Schiedsrichtern viel abverlangt. Hier sprach KSO Schenk allen ein besonders großes Dankeschön aus.

In die gleiche Richtung ging der stv. KFW Hartmut Schwöbel in seinen Grußworten. Auch er hob das Engagement der Schiedsrichter hervor. Der Umgang mit den Referees ist teilweise mehr als bedenklich, um so größer sei es zu bewerten, dass sich immer noch Schiedsrichter finden, welche sich dieser Herausforderung Woche für Woche stellen.

Natürlich standen im Anschluss die Ehrungen verdienter Mitglieder im Mittelpunkt, wobei nicht alle zu Ehrenden anwesend sein konnten. Deren Auszeichnung wird durch den KSA nachgeholt.

Die Ehrungen im Einzelnen:

250 Spielleitungen
Osman Abravci (KSG Vielbrunn)
Nils Czekala (TSV Neustadt)
Wolfgang Mahr (FV Mümling-Grumbach)

10 Jahre Mitgliedschaft
Kai de Antonio (TSG Zell)
Alexander Krauß (TSG Bad König)
Dieter Stapp (1. FC Rimhorn)

15 Jahre Mitgliedschaft
Mustafa Ayhan (TSV Seckmauern)
Kevin Deitrich (KSG Vielbrunn)
Nicolay Hörr (KSV Reichelsheim)
Ludwig Keßler (TSV Günterfürst)
Lindsay Schindler (SV Lützel-Wiebelsbach)

25 Jahre Mitgliedschaft
Alfons Fontius (KSV Haingrund)
Manfred Germann (VfL Michelstadt)
Willi Muntermann (SG Sandbach)

35 Jahre Mitgliedschaft
Thomas Schmauß (FV Mümling-Grumbach)
Albert Walter (TSG Steinbach)

40 Jahre Mitgliedschaft
Manfred Stegmüller (TSV Bullau)

45 Jahre Mitgliedschaft
Gerhard Röder (TSV Hainstadt)
Walter Wissmann (FSV Erbach)

55 Jahre Mitgliedschaft
Peter Bartmann (TV Hetzbach)

Schiedsrichter des Jahres
Kategorie "Nachwuchs-SR": Nils Ihrig (ISV Kailbach)
Kategorie "20-50 Jahre": Markus Walter (TSG Steinbach)
Kategorie "Oldie": Bernd Stephan (TSV Günterfürst)

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt
Willi Muntermann (SG Sandbach)
Bernd Stephan (TSV Günterfürst)