Rekordverdächtiger Kurs

01. März 2019 · Allgemein

SR-Neulingslehrgang 2019 der SRVGG Fulda erfolgreich abgeschlossen

Hochzufrieden konnte Lehrwart Markus Klimek am Ende des ersten Schiedsrichterneulingslehrgangs unter seiner Verantwortung Bilanz ziehen: 30 meist junge Schiedsrichteranwärter/innen fanden sich zwischen dem 10. und 24. Februar zusammen, um sich in die Fußballregeln zu vertiefen und sich zu Schiedsrichtern ausbilden zu lassen. Schon schnell zeigte sich, dass alle mit viel Eifer bei der Sache waren und ihrerseits das Lehrgangsteam um Lehrwart Marcus Klimek, den Regionalbeauftragten für das Lehrwesen Johannes Frohnapfel sowie Lukas Heckener, Lars Köpsel und Sebastian Schaub anstachelten, so dass am Ende alle übereinstimmend vom besten Neulingslehrgang seit vielen Jahren schwärmten. Alle 30 Anwärter bestanden auf Anhieb die Prüfung mit sehr guten Ergebnissen, sechs Teilnehmer, dabei alle drei Neuschiedsrichterinnen absolvierten die Prüfung mit der Höchstpunktzahl.

KSO Hans-Dieter Köhler und sein Stellvertreter Roland Bräuning stellten zufrieden fest, dass  manchen Trends, die landauf landab Anlass zu Sorgen geben, in Fulda ein höchst positives Signal entgegengesetzt werden konnte, das ein hohes Interesse sowohl bei den Lehrgangsteilnehmern als auch bei den Vereinen zeigt, für die sie tätig werden. Die Vereinigung Fulda konnte die üblichen Abgänge des letzten Jahres mehr als kompensieren und die Zahl ihrer Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter stabil über 300 behaupten. Besonders machen drei Jungschiedsrichterinnen und die große Zahl jugendlicher Neuschiedsrichter Hoffnung, in den nächsten Jahren gut aufgestellt zu sein und perspektivisch auch Leute mit Aussicht auf eine erfolgreiche Karriere hervorzubringen. Das zweite Jahrhundert in der Geschichte der Schiedsrichtervereinigung Fulda hat verheißungsvoll begonnen.

Herzlich dankte KSO Köhler der SG Rönshausen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die ausgezeichnete Betreuung des Lehrgangs.