Regionalliga Südwest: TSV Steinbach Haiger nur remis

13. März 2019 · Top-News · von: Verein

Vor 873 Zuschauern trennen sich der TSV Steinbach Haiger und die U21 vom VfB Stuttgart mit 2:2. Im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger gingen die Hausherren durch Arnold Budimbu und Moritz Göttel gleich zwei Mal in Führung. Marc Stein und Jan Ferdinand glichen aber jeweils für das Bundesliga-Nachwuchsteam aus. Der Treffer zum Endstand fiel in Unterzahl der VfB Stuttgart U21, nachdem Torwart Florian Kastenmaier im Anschluss an das 2:1 der Hausherren zuerst Gelb und dann die Ampelkarte sah.

Foto: HFV

Nach einer zaghaften Anfangsphase näherten sich die Gäste durch Benedikt Koep (11.) und David Tomic (18.) zweimal dem Tor des TSV Steinbach Haiger an. Die Hausherren hätten in der 32. Minute einen Strafstoß bekommen können, als Innenverteidiger Marc Stein den Ball vor Moritz Göttel mit der Hand spielte. Der TSV-Stürmer kam im Anschluss zwar noch an den Ball, konnte diesen aber im Fallen nicht mehr einschieben. Wenig später zielte Dennis Wegner aus knapp 25 Metern zu hoch. In der 39. Minute nutzte Arnold Budimbu einen langen Ball von Geburtstagskind Timo Kunert zur Führung für die Mink-Elf. Nach einem Hacken-Versuch von Moritz Göttel endete der erste Abschnitt mit einer durchaus verdienten Halbzeitführung der Gastgeber.

TSV Steinbach Haiger vergibt Sieg trotz Überzahl
Die Kienle-Elf kam besser in den zweiten Abschnitt und nutzte die dritte Gelegenheit zum Ausgleich. Marc Stein hatte den Ball aus dem Gewühl eingeschoben, nachdem Tomic und Koep zwei gute Möglichkeiten vergeben hatten. Auch wenn ansonsten nicht viel im zweiten Durchgang für den amtierenden Hessenpokalsieger gelingen wollte, war es Moritz Göttel, der im Strafraum den Ball eroberte und zum 2:1 einschob. Direkt vor dem Treffer gab es eine unübersichtliche Situation zwischen dem TSV-Stürmer und VfB-Keeper Florian Kastenmeier. Der Schlussmann regte sich nach dem Gegentor so sehr auf, dass Schiedsrichter Patrick Kessel dem Torwart zuerst Gelb und dann die Ampelkarte zeigte. Im Nachgang konnte der TSV Steinbach Haiger von diesen beiden Situationen nicht profitieren. Göttel vergab die endgültige Entscheidung nach 78 Minuten, ehe Jan Ferdinand völlig freistehend zum Ausgleich für die aufopferungsvoll-kämpfende U21 einschob.