Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt siegt beim VfB Stuttgart II

06. November 2018 · Top-News

Sechs Spiele hatte der FSV Frankfurt in der Regionalliga vergeblich auf ein Erfolgserlebnis gewartet. Drei Unentschieden folgten drei Niederlagen. Am Montagabend brachen die Hessen den Bann beim VfB Stuttgart II.

Foto: FSV

Der FSV Frankfurt hat seinen Negativlauf in der Regionalliga dank eines 2:0 (1:0)-Erfolgs beim VfB Stuttgart II beendet. Ilias Soultani (27. Minute) und Marco Koch (83.) schossen die Bornheimer am Montagabend mit ihren Toren zum ersten "Dreier" nach zuvor sechs sieglosen Spielen und zuletzt drei Niederlagen.

Lediglich 270 Zuschauer verfolgten die als Spitzenspiel angesetzte Partie in Stuttgart. Marco Aulbach im Tor des FSV verlebte einen ruhigen Abend. Die VfB-Reserve traf lediglich einmal die Latte. Durch den Sieg machte der FSV in der Tabelle einen Satz von Rang 14 auf elf.

Die Stimmen zum Spiel:
Alex Conrad, Trainer FSV Frankfurt: „Wir haben heute wenig zugelassen. Nach den zuletzt unglücklichen Niederlagen haben wir uns heute endlich belohnt. Meine Mannschaft hat ihre Chancen heute sehr gut genutzt.“

Marc Kienle, Trainer VfB Stuttgart II: „Wir haben uns zu wenige Chancen erarbeitet und damit können wir nicht zufrieden sein. Die Frankfurter waren dazu noch sehr effektiv und haben ihre beiden Chancen genutzt.“