Pokalauslosungen der Alte Herren und Seniorenteams im Kreis Wetzlar

23. August 2020 · Kreis Wetzlar · von: Ebi Klotz

Reibungslos verliefen die Auslosungen zur ersten Licher Kreispokalrunde im Kreis Wetzlar. Lediglich bei den Alten Herren war die Resonanz der teilnehmenden Vereine eher dürftig. Bei den Senioren steht aufgrund eines Corona-Verdachts noch ein Fragezeichen bei einem der gemeldeten Vereine.

Zur Pokalauslosung für den Bereich der alten Herren im Kreis Wetzlar erschienen von den neun gemeldeten Vereinen erschienen die Vertreter aus Aßlar, Spartak Wetzlar, Rot Weiß Wetzlar und der Spielgemeinschaft aus Werdorf-Berghausen im Sportheim des FC Werdorf. Thomas Claudy, stellvertretender Kreisfußballwart und Verantwortlicher für den Bereich der Alten Herren begrüßte die Anwesenden Vertreter und erläuterte gemeinsam mit Friedel Petry die Regularien und Preise. „Die Preise durch den Hauptsponsor, der Licher Brauerei, sind sehr attraktiv und so hoffe ich, wenn sich dies einmal herumgesprochen hat, werden hoffentlich noch mehr Vereine an der Pokalrunde in der kommenden Saison teilnehmen.“ Im Losverfahren wurden folgende Paarungen ermittelt:

SG Oberbiel/ Niederbiel – Rot Weiß Wetzlar

Spartak Wetzlar – Werdorf/Berghausen

TSV Laufdorf – SC Niedergirmes

SG Dutenhofen/Münchholzhausen – VFB Aßlar

FC Cleeberg – Sieger der ersten Partie

Die erste Partie muss in Abstimmung der beiden Teams bis zum 30.9. gespielt sein. Die zweite runde (Spiel 2 bis 5) muss bis zum 31.10. beendet sein. Der Sieger erhält einen Gutschein über 200 Liter, der zweitplatzierte über 80 Liter. Auch die Dritt- und Viertplatzierten dürfen sich über einen Gutschein über 50 Liter freuen.

 

Mehr Betrieb herrschte bei der Auslosung der Pokalrunde der Senioren. Hier begrüßte Friedel Petry insgesamt 18 von 29 gemeldeten Vereinen. 5 Teams erhalten ein Freilos, weil sie noch in der Pokalrunde der abgelaufenen Saison tätig sind. Gleichzeitig appellierte er an die Fairness und den sportlichen Gedanken bei der Findung der Termine. „Es muss möglich sein, sich auf einen Termin zu einigen, da sind ein wenig Fingerspitzengefühl und Diplomatie gefragt“, so der Pokalbeauftragte. Kreisfußballwart Alexander Neul erinnerte daran, dass von einigen Vereinen noch die Vorlage eines entsprechenden Hygienekonzepts ausstünde. „Dies ist zwingend notwendig, ohne die Vorlage des Konzepts findet an den jeweiligen Plätzen kein Spielbetrieb statt“, so Neul. Auch sei es nicht hinnehmbar, dass ein solches Konzept nur als Lippenbekenntnis angewandt wird. Der Anlass für diese mahnenden Worte waren Bilder im sozialen Netzwerk auf denen Ansammlungen von Zuschauern dicht gedrängt und ohne entsprechenden Mund-Nasenschutz an der Bande standen. „Diese Zustände sind nicht hinnehmbar und können in der Folge bei entsprechenden Meldungen zu Sperren und hohen Strafen führen“, so Neul weiter.
Kreisschiedsrichterobmann Marcel Rühl sprach die Probleme mit dem neu eingeführten elektronischen Spielbericht an. Diese seien bekannt und bereits weitergemeldet, in Bearbeitung. Nichtsdestotrotz sei es zwingend erforderlich, dass die Vereine 30 Minuten vor Anpfiff die Spielfreigabe erteilen und eine ausgedruckte Form eines Spielberichtsdokuments vorlegen, ansonsten könne keine Spielleitung erfolgen. Auch bat Rühl um eine entsprechende Vorbereitung der Schiedsrichterkabinen und die Bereitstellung einer Flasche Wasser.

Die Spiele der ersten Runde sind am Wochenende 29./30.8. terminiert.

 

Die Paarungen der ersten Runde:

TV Dornholzhausen – VFB Aßlar                                                                      29.8. 18Uhr

FC Cleeberg – Eintracht Wetzlar (Heimrechttausch)                                         29.8. 17Uhr

Tür Ata/TürkGücü Wetzlar – SF Katzenfurt (Heimrechttausch)                         29.8. 16Uhr

Cermik Wetzlar – TSV Altenkirchen (Heimrechttausch)                                    30.8. 15Uhr

FSV Braunfels – SG Niederbiel (Heimrechttausch)                                            29.8. 16:30Uhr

TSG Dorlar – SG Oberwetz/Quembach/Schwalbach                                        30.8. 15Uhr

SG Hohenahr – SG Waldsolms                                                                     30.8. 15Uhr (Hohensolms)

FC Spartak Wetzlar – SG Leun/Tiefenbach/Bissenberg (Heimrechttausch)     30.8. 15Uhr

FC Bechlingen – Rot Weiß Wetzlar                                                                 30.8. 15Uhr

RSV Büblingshausen – SC Niedergirmes (Heimrechttausch)                           30.8. 15Uhr

SG Lemp – SG Albshausen (Heimrechttausch)                                               30.8. 15Uhr

TSV Steindorf – Kölschhausen (Heimrechttausch)                                          30.8. 15Uhr

 

Die Preise werden ebenfalls von der Licher Brauerei gesponsert. Der Sieger erhält neben €300,- und einen Getränkegutschein über 200 Liter. Der Finalgegner erhält €200,- und 100 Liter. Auch die Dirtt- und Viertplatzierten gehen nicht leer aus. Beide erhalten jeweils einen Gutschein über 50 Liter Getränke der Brauerei.