Landkreis: Mannschaftssport ist derzeit wieder erlaubt!

11. Juni 2021

11.06.21 - Der KFW hat vom Landkreis Fulda folgende Info auf Nachfrage erhalten.

Mannschaftssport ist derzeit wieder erlaubt!
Voraussetzung ist ein entsprechendes Hygienekonzept und die Einhaltung der Empfehlungen des RKI. Damit kann Fußball, Handball, Basketball, American-Football, usw. in voller Mannschaftsstärke ausgeübt werden entsprechend der Regeln der jeweiligen Sportart Dies betrifft sowohl den Trainings- als auch den Wettkampfbetrieb.
Bei den Mannschaftssportarten wird ein Negativnachweis empfohlen.
Es gibt keine verschärften Vorgaben zu Hygienekonzepten, so dass die bekannten Konzepte der Vereine Bestand haben.
Zuschauer sind beim Trainings- und Wettkampfbetrieb auch in geschlossenen Räumlichkeiten (gedeckte Sportanlagen, z.B. Sporthallen) zulässig, wenn sichergestellt wird, dass diese den allgemeinen Vorgaben für Veranstaltungen nachkommen können.
Möglich wären dabei Zuschauer unter folgenden Voraussetzungen
im Freien:
- Teilnehmerzahl 200; geimpfte oder genesene Personen werden nicht eingerechnet,
- Sicherstellung durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Steuerung der Besucherzahlen, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
- Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erfasst
- Umsetzung von Hygienekonzepten entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen
- gut sichtbare Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen.
Es gilt Maskenpflicht (Stoffmaske).
in Innenräumen:
- Teilnehmerzahl 100; geimpfte oder genesene Personen werden nicht eingerechnet,
- Testpflicht für Teilnehmerinnen und Teilnehmer (außer für Kinder unter 6, Geimpfte und Genesene)
- Sicherstellung durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Steuerung der Besucherzahlen, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
- Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erfasst
- Umsetzung von Hygienekonzepten entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen
- gut sichtbare Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen.
Es gilt Maskenpflicht (FFP2; OP-Maske).