Kreisschiedsrichtervereinigung Fulda feiert 100-Jähriges

22. November 2018 · Allgemein · von: Emil Hahner

Kreisschiedsrichtervereinigung Fulda feiert 100-Jähriges

Fulda, 22.11.2018

1918 ertönte der erste Pfiff –

Kreisschiedsrichtervereinigung Fulda feiert 100-Jähriges.

Im vollbesetzten Lüderhaus in Großenlüder hatte der Fuldaer KSO Hans-Dieter Köhler mit seinem Team eine tolle Geburtstagsparty vorbereitet – und alle kamen.

Mehr als 200 Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen der Vereinigung Fulda, Fußballfunktionäre und besondere Ehrengäste waren der Einladung gefolgt und bildeten einen einzigartigen Rahmen in der schön dekorierten „Lüderhaus-Arena“.  (Bilder der Veranstaltung hier)

KSO Hans-Dieter Köhler als Frontmann der Fuldaer Schiedsrichtervereinigung und Regisseur der Veranstaltung begrüßte neben seinen Kameradinnen und Kameraden besonders den Präsidenten des Hess. Fußballverbandes, Stefan Reuß. Gleichermaßen hieß er den Fuldaer Landrat Bernd Woide herzlich willkommen.

In seiner Begrüßungsansprache ging er kurz auf die Gründung der Vereinigung im Jahr 1918 nach Ende des 1. Weltkrieges ein und beleuchtete kurz die Historie der vergangenen 100 Jahre. Mit Blick auf die jüngste Vergangenheit stellte Köhler mit Genugtuung fest, dass die Vereinigung Fulda seit 1996 konstant 300 (aktuell 311 Aktive) Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter im „IST“ hat und damit in Hessen ganz weit vorne rangiert. „Das kommt nicht von alleine, wir sind stolz darüber und danken den Kameradinnen und Kameraden“, so Köhler.

HFV Präsident Stefan Reuß, selbst viele Jahre aktiver Schiedsrichter und in seinem Hauptamt Landrat des Werra-Meißner-Kreises, sparte nicht mit Lob über die Fuldaer Vereinigung.

„Die Erwartungshaltung der Spieler und Zuschauer und auch die Anforderungen des Regelwerkes seien über die Jahre immer höher geworden. Deshalb sind wir dankbar, dass es immer wieder junge Schiedsrichter gibt, die sich bereiterklären, dieses Amt zu übernehmen. Dem sollten sich alle bewusst sein“, so Stefan Reuß.

Natürlich hatte er auch einige Präsente im Gepäck mitgebracht. Neben kleinen persönlichen Geschenken für den KSO und die Ausschussmitglieder hatte der HFV einen finanziellen Zuschuss für die Abendveranstaltung bereitgestellt.

Landrat Bernd Woide traf in seinem Grußwort genau die oft gebeutelte Seele der Schiedsrichter: „Schiedsrichter zu sein, ist nicht etwas, was man mal so kurzfristig macht. Es ist ein Ehrenamt im besten Sinne.“

Woide hatte die Überraschung des Abends mitgebracht. KSO Hans Dieter Köhler erhielt aus seiner Hand den Ehrenbrief des Landes Hessen als höchste Auszeichnung für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Das war natürlich nicht nur eine hohe Anerkennung für den Fuldaer KSO, es zeigt auch, dass das Schiedsrichterwesen in der Sportpolitik einen hohen Stellenwert besitzt.

Nach weiteren Grußworten des Fuldaer Kreisfußballausschusses überbrachte Rainer Hess, KSO des Nachbarkreises HEF-ROT, Glückwünsche für alle 5 Nachbarvereinigungen, mit denen die Fuldaer Vereinigung auch im Schiri-Austausch tätig ist. Rainer Hess hob die vorbildliche Zusammenarbeit mit Dieter Köhler und den Fuldaer Kollegen hervor und unterstrich deren guter Ruf, den sie auch auf den Sportplätzen außerhalb des Kreises Fulda genießen.

Mit einer Reihe besonderer Ehrungen setzte der KSO ein weiteres Zeichen für Anerkennung, Leistung und Treue zum Ehrenamt. „Bemerkenswert daran ist, wie selbstverständlich und mit welcher Leidenschaft Schiedsrichterkameraden jahrzehntelang in einer Regelmäßigkeit – und das freiwillig – einer solchen Tätigkeit nachgehen“, so Köhler. Als absolutes Vorbild nannte er den zwischenzeitlich 90-jährigen Edgar Krause, der 68 Jahre lang an der Pfeife aktiv war.

Geehrt wurden:

Ehrenbrief des Landes Hessen: Dieter Köhler

Ehrenbrief des Hess. Fußballverbandes: Roland Bräuning

Silberne Ehrennadel des Hess. Fußballverbandes: Rolf Bauer, Bernhard Harengel

Bronzene Ehrennadel des Hess. Fußballverbandes: Andreas Hoffmann, Dirk Möller, Rudolf Weber

Als Ehrenmitglieder der Schiedsrichtervereinigung ernannt: Gerd Schugard, Gerhard Hohmann

55 Jahre aktiver Schiedsrichter: Rolf Bauer

50 Jahre aktiver Schiedsrichter: Walter Blum, Rolf Fröhlich, Gerhard Hohmann, Herbert Klüber, Erich Kulla, Gerd Schugard

 

Zur Auflockerung des Festprogramms standen mit den „Flying Petticoats“ aus Nüsttal und den „Grasmücken“ aus Kleinsassen zwei Rhöner Tanz- und Musikgruppen auf der Bühne, die mit ihren Darbietungen dem Publikum beste Unterhaltung boten.

Abschließend dankte KSO Köhler den Ehrengästen, den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern sowie den Organisatoren und seinem Helferteam für die Gestaltung und das Gelingen des Abends. Besonders dankte er dem gastgebenden Serviceteam des Lüderhauses, an federführender Stelle deren Leiter Andre Heller.

Auf der Homepage der Schiedsrichterveinigung gibt es weitere Informationen!

Die Presse war auch vor Ort : Schiedsrichtervereinigung feiert 100Jähriges bei der Osthessen-Zeitung