Informationen des Hessischen Fußball-Verbandes

21. Februar 2021 · Kreis Gelnhausen · von: M.Pfeifer

Sehr geehrte Vereine, Mitglieder und Mitarbeiter des Hessischen Fußball-Verbandes,

 

mit dieser Mail möchten wir Sie auf aktuelle Themen rund um den Fußball in der Zeit der Corona-Pandemie aufmerksam machen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich kurz dafür Zeit nehmen könnten.

 

Sprechstunde zum Spielbetrieb am 10. März

Die digitale Sprechstunde zum Themenkomplex Spielbetrieb der Senioren findet am 10. März ab 18:30 Uhr statt. Die Anmeldung ist hier ab sofort möglich, Fragen an den Verbandsfußballwart Jürgen Radeck können bis 7. März hier schriftlich eingereicht werden. Bezüglich detaillierter Auskünfte wie Zugangsdaten informiert der HFV die Vereine rechtzeitig.

 

Kassierer*in neu im Vereinsmeldebogen

Seit Jahresbeginn hat der Hessische Fußball-Verband im Vereinsmeldebogen die Position „Rechner*in/Kassierer*in“ eingerichtet. Das ist eine enorme Erleichterung sowohl für die Vereine, als auch für den Verband. Denn nun gehen die Finanzangelegenheiten betreffenden Nachrichten mit einem Klick an die zuständige Person und nicht durch zeitraubende Weiterleitungen oder Unachtsamkeiten verloren. Die Amtsträger sind damit direkt mit dem HFV verbunden. Sie erhalten die Informationen aus erster Hand und haben zudem die Möglichkeit, unmittelbar Rückfragen zu stellen. Um den vereinfachten Austausch mit dem HFV nutzen, ist es wichtig, die vollständige Postanschrift sowie die E-Mail-Adresse der zuständigen Person anzugeben. Werden die Daten in den Feldern zur Position „Rechner*in/Kassierer*in“ im Vereinsmeldebogen nicht durch die Vereine hinterlegt, gehen die entsprechenden Informationen weiterhin an die zentrale Postfachadresse des Vereins.

 

Gesundheitsbehörden bei Kontakt-Nachverfolgung unterstützen

Mit Blick auf die Erfassung und Nachverfolgung von Besucherströmen in der Corona-Pandemie prüfen führende Verbände aus den Bereichen Kultur, Gastronomie und Sport eine branchenübergreifende Zusammenarbeit. Dabei soll zunächst analysiert werden, ob eine oder mehrere gemeinsam eingesetzte technische Lösungen praktikabel sein können, um vor dem Hintergrund des Infektionsschutzes die Arbeit der Gesundheitsbehörden effizient zu unterstützen. Ziel aller beteiligten Akteure ist es, zu einer schnellstmöglichen Rückkehr des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland beizutragen. Mehr zum Thema und den Link zur Umfrage sehen Sie hier.

 

Gefahr durch Legionellen

Trinkwasser wird in den meisten Sportanlagen benötigt – egal ob für die Duschen, Toiletten, Waschtische oder für die Bewässerung von Sportfreianlagen. Doch obwohl Trinkwasser das am besten kontrollierte Lebensmittel Deutschlands ist und von den kommunalen Versorgungsunternehmen in hoher Qualität geliefert wird, kann der Kontakt damit, etwa beim Duschen, krank machen. Nämlich dann, wenn die Wasserqualität in der Hausinstallation leidet. Gerade die weit verzweigten Rohrleitungssysteme von Sportstätten sind gefährdet: In ihnen können sich Legionellen, Pseudomonas und andere Bakterien vermehren. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

 

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Gast

 

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.V.

Matthias Gast

Referent Öffentlichkeitsarbeit