Gründung neue JSG Espenau/Holzhausen/Immenhausen

26. März 2021 · Kreis Hofgeismar Wolfhagen · von: Ralf Heere

SG Espenau/Holzhausen wird ab der Saison 2021/2022 mit der TSV Immenhausen um einen Partner erweitert!

 

Die seit 2014 bestehende Jugendspielgemeinschaft Espenau/Holzhausen bekommt ab der neuen Saison Zuwachs mit der TSV Immenhausen. Dies ist das Ergebnis nach intensiven

Gesprächen von Abteilungs- und Jugendleitung in den letzten Wochen und Monaten, teilte Espenaus Jugendleiter Jörg Odensaß mit.

 

Schon Anfang des Jahres 2020 war der Schritt für die laufende Saison geplant, welcher aber an verschiedenen Gründen (u.a. Beginn der Pandemie) scheiterte. Doch nun im zweiten Anlauf wurde die Kooperation besiegelt.

 

Es wird von allen Seiten eine langfristige Zusammenarbeit angestrebt, um auch den immer schwieriger werdenden Möglichkeiten im Jugendfußball entgegenzuwirken.

 

Gerade in den älteren Jahrgangsbereichen wird es für Vereine immer schwieriger allein Mannschaften auf die Beine zu stellen, daher ist es für alle drei Vereine die beste Lösung alle Kräöfte zu bündeln.

Die gute Infrastruktur mit insgesamt fünf Rasenplätzen und dem neuen Kunstrasenplatz in Immenhausen sowie drei Sporthallen. Die kurzen Wege zwischen den Ortschaften und dass die meisten Kinder auf eine gemeinsame Schule gehen bzw. in derselben Klasse sind, machten die Entscheidung zu einem sinnvollen Gesamtpaket.

 

Die JSG Espenau/Holzhausen/Immenhausen wird von den Bambinis bis zur A-Jugend an den Start gehen. Bei der A-Jugend werden im nächsten Jahr weiterhin, wie schon die letzten beiden Jahre auch, Spieler der JSG Fuldatal dabei sein.

Dies wird dann ab Sommer 2022 nicht mehr der Fall sein.

 

In den nächsten Wochen und Monate wird es weitere Gespräche geben, um die Details (Trainer, Spielorte und Zusammenstellung

der Kader) zu klären.

 

Somit blicken alle drei Vereine in eine gemeinsame, sichere und sportlich erfolgreiche Zukunft im Jugendfußball in den nächsten Jahren.

 

Kreisjugendwart Thomas Holpert zu den JugendSpielGemeinschaften:

Aktueller Stand zur Serie 2020/ 2021 sind 14 JSG´s gemeldet mit teilweise bis zu 7 Vereinen.

 

Für den Spielberieb in der Serie 2020/2021 sind 102 Mannschaften gemeldet ( 2019/2020 waren es 95 Mannschaften)

 

Die Spielklassen setzen sich wie folgt zusammen: (erste Zahl 2020/21 ; zweite Zahl 2019/20)

 

A - Jugend 7 / 7

B - Jugend 9 / 6

C - Jugend 11 / 10

D - Jugend 18 / 13

E - Jugend 21 / 22

F - Jugend 22 / 22

G - Jugend 14 / 15

 

Die Anzahl der Mannschaften ist sehr schwankend. Im Mittelbereich sind noch ausreichend Mannschaften für einen eigenständigen Spielbetrieb vorhanden, aber im A/ B Bereich wird es dann dünn.

 

Im E bis G Bereich ist der Fußballspaß im Vordergrund und daher sind hier die Mannschaftszahlen sehr gut.

 

 

Aussichten:

 

Es wird weniger Mannschaften in den oberen Altersklassen A bis C gebern. Ein kreisübergreifender Spielbetrieb wird es auch in Zukunft bei der A/B Jugend geben mit den Kreisen Kassel und Waldeck. Wie es 2021/22 aussehen wird ist lesen in der Glaskugel, ich gehe davon aus das demnächst auch mit der C Jugend kreisübergreifen gespielt werden muss um einen aktraktiven Spielbetrieb mit vielen Mannschaften zu gewährleisten zu können.

 

Was letzlich Corona für Auswirkungen hat kann ich nicht beurteilen. Es wird aber auf jedenfall sehr schwer die Kinder nach so einer langen Zeit ohne Feld- und Hallenkick wieder für den Fußball zu begeistern. Besonders die Hallenrunden werden fehlen und die Gemeinden machen es uns auch nicht leichter, als Beispiel ist hier Wolfhagen mit zwei Hallen genannt, wo eine in nächster Zeit für ca 2 Jahre saniert wird und somit für alle Vereine nicht zu Verfügung steht.

 

 

 

 

 

weitere Bilder