Ann-Kathrin Dilfer: „Ausbildungsentschädigung“ für SKV Hähnlein und JFV Bergstraße

17. Januar 2020 · Top-News · von: red

Die Vereine SKV Hähnlein und JFV Bergstraße S/B/H/B haben gemäß des DFB-Bonussystems eine „Ausbildungsentschädigung“ für Ann-Kathrin Dilfer erhalten.

Armin Zeissler (1. Vorsitzender des JFV Bergstraße e.V. und 1. Vorsitzender der SKG Bickenbach e.V.), Klaus Fey (Dilfers 1. Torwarttrainer und Förderer), Patrick Diem (2. Vorsitzender JFV Bergstraße e.V. und 1. Vorsitzender SKV Hähnlein e.V.) nahmen die Finanzspritze dankend entgegen. Foto: privat

Die entsprechenden Schecks wurden am vergangenen Wochenende von Ute Maaß, der stellvertretenden  Vorsitzenden des HFV-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball, im Rahmen des Bergstraßen Cups 2020 an die Vereine überreicht. Armin Zeissler (1. Vorsitzender des JFV Bergstraße e.V. und 1. Vorsitzender der SKG Bickenbach e.V.), Klaus Fey (Dilfers 1. Torwarttrainer und Förderer), Patrick Diem (2. Vorsitzender JFV Bergstraße e.V. und 1. Vorsitzender SKV Hähnlein e.V.) nahmen die Finanzspritze dankend entgegen.

Acht Jahre lang - von der U6 bis zur U13 - spielte die nun 18-jährige Dilfer für den SKV Hähnlein, ehe sie in die C-Jugend zur JFV Bergstraße wechselte.

Maaß bedankte sich bei den Vereinen für die Ausbildung von Ann-Kathrin Dilfer, die bereits für Deutschlands U17-Nationalmannschaft zum Einsatz kam und in dieser Saison für die TSG Hoffenheim in der 2. Bundesliga das Tor hütet.