Aktuelle Regeln zur Nutzung der Sportstätten im Schwalm-Eder-Kreis

11. November 2021 · KFA Schwalm-Eder

Mit dem Erreichen der Eskalationsstufe 1 der Hessischen Corona-Schutzverordnung ändern sich auch Vorgaben für Sporttreibende im Schwalm-Eder-Kreis.

Zutritt zu den Sporthallen, den sogenannten gedeckten Sportstätten, haben ab dem 11.11.2021 nur noch Geimpfte, Genesene (jeweils mit Nachweis) sowie Getestete, deren PCR-Test max. 48 Stunden alt ist. Damit haben Antigen-Tests (Bürgertest, Schnelltests unter Aufsicht) hier keine Bedeutung mehr. Dieses Modell wird übrigens als „3G+“ bezeichnet.

Ausnahmen gibt es bei 3G+ nur für ungeimpfte Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, die das Testheft aus der Schule vorlegen können. Außerdem für Kinder unter 6 Jahren und für Kinder, die noch nicht eingeschult sind, für die jeweils kein Test nachgewiesen werden muss.

Im Bereich der ungedeckten Sportanlagen, also bspw. die Fußballplätze in der Region, gibt es zunächst keine Einschränkungen für die Sportausübung, wohl aber für die Nutzung der Funktionsgebäude (Umkleideräume, Duschen, etc.)

Auch hier haben jetzt nur Nutzende Zutritt, die die 3G+-Kriterien erfüllen.

Für Rückfragen der Vereine , insbesondere auch zu weitergehenden 2G-Modellen, steht der Sportbeauftragte des Schwalm-Eder-Kreises, Jörg-Thomas Görl, telefonisch unter 05681-775 591 und per E-Mail unter sportpflege@schwalm-eder-kreis.de zur Verfügung.