Pelada - HFV-Futsal-Partner

Futsal, die aus Südamerika stammende Form des Fußballs auf Kleinfeldern, hat ihren Siegeszug auch in Europa begonnen. Das spektakulär schnelle, taktisch und technisch anspruchsvolle Spiel ist die offizielle Variante des Hallenfußballs der FIFA, des DFB und der Fußball-Landesverbände.

Gemeinsam mit dem Hessischen Fußball-Verband hat es sich das Online-Start-up Unternehmen Pelada.de zur Aufgabe gemacht diesem jungen und attraktiven Sport auch hierzulande zum Durchbruch zu verhelfen.

Pelada ist nicht nur neuer Partner des HFV und somit der Namensgeber der Liga. Darüber hinaus ist es das erklärte Ziel, die einzelnen Ligen und die Futsal-Teams in Hessen in vielerlei Hinsicht zu unterstützen. In eigenen attraktiven Hallen und zeitgemäßen outdoor-Spielstätten wird dem unglaublich dynamischen Spiel das entsprechende Umfeld bereitet in dem sich auch der Lifestyle dieser Trendsportart spiegelt.

Den Startschuss für eine outdoor-Futsal-Spielstätte gibt Pelada.de voraussichtlich noch in diesem Winter in der Hauptstadt Berlin. Andere Regionen werden folgen.

Die wachsende Aufmerksamkeit für diese Tempo - und trickreiche Variante des Fußballs wird befördert durch Weltstars wie Ronaldo, Neymar oder auch dem deutschen Nationalspieler Max Meyer. Sie alle verdanken ihre überragenden Fähigkeiten, laut eigener Aussage, der Tatsache dass sie in ihrer Jugend mit Futsal begonnen haben. Die Reihe derer, die so gestartet sind und heute eine wesentliche Rolle im Weltfußball spielen, ließe sich problemlos erweitern.

Um dieser attraktiven und spektakulären Sportart noch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, wird Pelada.de eine Online-Plattform präsentieren - im Sinne eines „Home of small sided Soccer“.

Im Blog Format werden aktuelle News, Hintergrundstorys, Turnierberichte gleichermaßen geliefert wie Equipment Facts, Streetwear-, Kunst- oder Konzerttipps. Geplant ist darüber hinaus ein Online-Forum und Magazin für Spieler sowie ein Online-Store für Futsalprodukte. Hinter Pelada steht das Unternehmen Socca 360 GmbH.


Saisonstart der Pelada-Futsal-Ligen

In Steinau an der Straße im Fußballkreis Schlüchtern fand am 13. September der Start der neuen Saison für die Futsal-Hessen- und Verbandsliga statt. Zum zehnjährigen Jubiläum dürfen sich die insgesamt 14 Futsal-Teams über eine Partnerschaft mit Pelada und die Umbenennung ihrer Spielklassen in Pelada-Futsal-Hessenliga und Pelada-Futsal-Verbandsliga freuen.

Ausrichter des ersten Spieltages in der Sporthalle „Am Steines“ war Hessenligist 1. FC Germania Ober-Roden, dessen Futsal-Mannschaft überwiegend aus in Steinau und Umgebung wohnhaften Spielern besteht mit seinem Abteilungsleiter Bernd Barutta, der als zuständiger Abteilungsleiter beim DFB auch hauptberuflich Futsaler voller Überzeugung ist.

Dies zumal Futsal als Teil des DFB-Masterplans auf dem Vormarsch ist und bis 2016 alle offiziellen Verbandswettbewerbe von der Kreis- bis zur DFB-Ebene nach den offiziellen FIFA-Regeln für Fußballspiele in der Halle durchgeführt werden sollen.

Eine Entwicklung, die auch durch den neuen HFV-Partner Pelada unterstützt wird, der ab der aktuellen Spielzeit Namensgeber für die neue Pelada-Futsal-Hessenliga sowie die Pelada-Futsal-Verbandsliga sein wird. PELADA wird aber nicht nur Namensgeber sein, sondern auch durch eigene Projekte die Hallenfußballvariante der FIFA voranbringen.

In der PELADA-Futsal-Hessenliga starten CD Espanol Offenbach, Cosmos Höchst, Germania Ober-Roden, Lavin Stockstadt, Sporting Club America Latina, SV Darmstadt 98 und SV Dersim Rüsselsheim. Die PELADA-Futsal-Verbandsliga setzt sich aus CD Espanol Offenbach II, Futsal Adler Eschborn, MTV 1846 Gießen, SV Darmstadt 98 II, SV 1912 Klein-Gerau, SV Schierstein und TuS Hornau zusammen.

Aktuelle Informationen über die hessischen Futsal-Ligen gibt es auf www.futsal-hessen.de und bei Klassenleiter Michael Losansky. Zudem finden Futsal-Fans alles rund um die Hallenfußballvariante der FIFA auf www.pelada.de.