1.1.99-Hessenauswahl

Verantwortlicher Verbandssportlehrer: Christoph Liebich,
Tel. 06401-802-191, Email: christoph.liebich@hfv-online.de


Die geplanten Verbandsmaßnahmen der Hessenauswahl 1.1.99 sind:

06.-11.10.2016DFB-U18-Sichtungsturnier in DuisburgKader
*************

******************************

05.09.2017Verbandslehrgang
12.09.2017Verbandslehrgang
19.09.2017Verbandslehrgang
26.09.2017Verbandslehrgang
06.-08.10.2017SFV-Turnier im Verbandsgebiet Südbaden


DFB U18–Sichtungsturnier in der Sportschule Duisburg–Wedau

Vor der Abreise nach Duisburg traf sich das gesamte Team bereits am Donnerstag um 10:30 Uhr in der Sportschule Grünberg, um sich noch einmal mit einem Abschlusstraining auf das Sichtungsturnier vorzubereiten und mit einem Mittagessen zu stärken. Anschließend ging es mit dem Bus um 13:30 Uhr in Richtung Duisburg – Wedau.

Am späten Nachmittag traf die Mannschaft, seine Betreuer und Trainer in Duisburg ein, bezogen ihre Zimmer und wurden um 20:00 Uhr durch ein Mitglied des DFB und dem verantwortlichen DFB Trainer Meikel Schönweitz begrüßt.

1. Spieltag

Hessen gegen Brandenburg                 1 : 0

 

Den Hessen gelang in der 42. Minute durch Nick Foerster der verdiente Führungstreffer nach einer gelungenen 1. Halbzeit. Auch in den letzten 20 Minuten des Spiels lag der Vorteil auf Seiten der Hessen. Es blieb jedoch bei einem Endstand von 1:0.


2. Spieltag

Hamburg gegen Hessen                        2 : 0

Es war beiden Mannschaften anzusehen, dass sie dieses Spiel unbedingt für sich entscheiden wollten. In der 1. Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen und es gab Chancen auf beiden Seiten. Erst in der 47. Minute konnte Hamburg das 1:0 durch einen gut gespielten Konter erzielen. Direkt im Anschluss jedoch folgte bereits das 2:0 der Hamburger (48.). Für die Hessen war es eine bittere Niederlage.


Freier Tag für alle Mannschaften
Den freien Tag nutzte das Team der Hessen für eine Trainingseinheit am Morgen. Am Nachmittag allerdings amüsierten sich die Spieler, Betreuer und Trainer zur Abwechslung im BOWLING Center in Duisburg. 

3. Spieltag

Sachsen gegen Hessen                         1 : 1

Das Spiel gegen Sachsen erwies sich als ein schweres Spiel mit leichtem Vorteil für die Sachsen. In der 70. Minute erzielte Sachsen den Führungstreffer zum 1:0, allerdings gelang den Hessen durch den Spieler Nicola Arcanjo-Köhler in der Schlussminute der Ausgleich.

4. Spieltag

Hessen gegen Mittelrhein                      1 : 0

Im Spiel gegen Mittelrhein präsentierten die Hessen ihr Können und bestritten ihr bestes Spiel im gesamten Turnier. In der 32. Minute erzielte Nick Foerster das 1:0 für Hessen. Trotz eines gering ausfallenden Ergebnisses war das gesamte Hessische Trainer- und Betreuerteam über diesen Sieg sehr glücklich.

Mit einer Leistung wie im letzten Spiel gegen Mittelrhein in den bereits vorherigen Spielen hätte sich der Turnierverlauf durchaus anders entwickeln können. Dennoch war das gesamte Team mit dem gespielten Turnier zufrieden und trat nach der Siegerehrung die Rückfahrt nach Grünberg an.

Folgende Spieler haben die Hessen vertreten:

Bauer, Julian                   Eintracht Frankfurt
Arcanjo-Köhler, Nicola     FSV Frankfurt
Blanco-Lopez, Miguel       Eintracht Frankfurt
Crisafulli, Luigi                  Eintracht Frankfurt
Crljenec, Dominik            Kickers Offenbach
Ferukoski, Marco             Kickers Offenbach
Foerster, Nick                  Eintracht Frankfurt
Haliti, Besmir                   FSV Frankfurt
Kilic, Yilmaz                     Eintracht Frankfurt
Knothe, Noel                   Eintracht Frankfurt
Neuendorf, Maik              SV Darmstadt 98
Rodwald, Lukas               Eintracht Frankfurt
Ruppel, Franz                  JFV Vikt.Fulda
Tyminski, Kamil               FSV Frankfurt
Wolf, Max                        Kickers Offenbach
Herzig, Marius                  Eintracht Frankfurt

Trainer: Christoph Liebich, TW-Trainer: Rudi Stalyga, Physio: Benedikt Schmitt, Betreuer: Gerhard Fuoss

Tabelle nach 4 Spielen

Tore           Punkte

1.       Westfalen                                 8:2               10
2.       DFB U19 Team                          9:4               9
3.       Berlin                                        5:2               8
4.       Hamburg                                   4:1               8
5.       Südwest                                    6:4               8
6.       Saarland                                   5:3               8
7.       Bayern                                      9:5               7
8.       Thüringen                                 6:3               7
9.       Sachsen                                    5:5               7
10.     Hessen                                      3:3               7
11.     Württemberg                             4:4               6
12.     Niederrhein                               6:7               6
13.     Niedersachsen                          5:4               5
14.     Baden                                       3:4               4
15.     Sachsen-Anhalt                        3:4               4
16.     Südbaden                                 2:5               4
17.     Mittelrhein                                4:4               3
18.     Schleswig-Holstein                   3:4               3
19.     Mecklenburg-Vorpommern       7:12             3
20.     Bremen                                     6:12             3
21.     Brandenburg                             6:11             1
22.     Rheinland                                 5:11             1

Bericht: G. Fuoss, S. Matheis


2014: HFV-U15 holt Titel

Nach 20-jähriger Durststreck holte die U15 wieder einen DFB-Titel nach Hessen, Foto: Rüdiger Zinsel

Die Schale geht nach Hessen: Beim DFB-U15-Sichtungsturnier, das vom 22. bis 26. Juli 2014 in der Sportschule Duisburg-Wedau stattfand, hat die Hessenauswahl durch ein 2:0 im finalen Topspiel gegen Westfalen den Start-Ziel-Sieg perfekt gemacht.

Das Team von Trainer und DFB-Stützpunktkoordinator Claus Schäfer machte ihre Sache ganz souverän: Ohne ein einziges Gegentor marschierte die mit Spielern der Frankfurter Eintracht gespickte HFV-Auswahl durch das Turnier, gewann alle vier Partien und besiegte im entscheidenden Match die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Westfalen-Auswahl mit 2:0. Der Frankfurter Anil Cilaz und Miguel Torcuatro Rodriguez von Kickers Offenbach erzielten die viel umjubelten Tore zum Sieg.

Die Silbermedaille sicherte sich die Auswahl Bayerns. Bronze ging an die Mannschaft aus Baden. Die im Finalspiel unterlegene Westfalen-Auswahl rutschte im Endklassement - das Turnier wurde nach dem „Hammes-Modell“ ausgetragen, bei dem eine Tabelle über die Platzierungen entscheidet - auf Rang sieben ab.

„Das war ein Sieg des Charakters und des sagenhaften Teamgeists. Die Jungs haben ihr großes Ziel umgesetzt. Sie wollten ohne Gegentor bleiben, und haben das geschafft, weil sie vom ersten bis zum letzten Moment diszipliniert aufgetreten sind. Wir sind stolz, dass erstmals seit 20 Jahren wieder eine Hessenauswahl einen Junioren-Länderpokal gewonnen hat“, war Claus Schäfer begeistert vom Auftritt seiner Truppe.

Gar nicht mehr zu halten waren die jungen Hessen. Als erstes reckte Kapitän Sören Lippert die Trophäe in den Himmel, dann tanzte das gesamte Team ausgelassen über den Wedau-Rasen: „Das ist ein Super-Erfolg für uns. Wir sind ein echtes Team, eine echte Einheit. Unser absoluter Siegeswille hat uns diesen Erfolg beschert. Wir bedanken uns bei allen, die uns geholfen haben - von den Trainern und Betreuern über die Physios bis hin zu unseren Eltern, die immer für uns da sind“, so Kapitän Lippert.

Beim Sichtungsturnier des DFB standen vor allem die individuellen Bewerbungen der besten Spieler des Jahrgangs 1999 für einen Platz in der neu zu formierenden U16-Nationalmannschaft im Mittelpunkt. Der DFB-Trainer Meikel Schönweitz, der von 2008 bis 2010 als Verbandssportlehrer auch für den HFV tätig war, und sein Sichterteam beobachteten die größten Talente intensiv.

Die Besten der Besten werden für die anstehenden Lehrgänge sowie den folgenden Doppel-Länderspiellehrgang nominiert. Darunter aus hessischer Sicht auch Nick Foerster und Gian-Luca Itter. Sein Zwillingsbruder Davide ist ebenso wie Sören Lippert und Silas Zehnder im erweiterten Kreis. Da auch Nelson Mbouhom, der die Staatsbürgerschaft Kameruns hat, überzeugte, werden derzeit Anstrengungen unternommen werden, dass dieser auch einen deutschen Pass erhält.

Eine Bildergalerie zum DFB-U15-Sichtungsturnier 2014 gibt es hier.


SPONSOREN
HFV INTERN
FREUNDESKREIS
Spitzenvereine: