Fair Play

Fair Play ist der respektvolle Umgang mit Mitspielern, Gegenspielern, Schiedsrichtern und Zuschauern. Fair Play ist unverzichtbar im Fußball, oder wie es DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger betont: "Fair Play ist für unseren Sport und seine Akteure grundlegend."

Fair Play bildet heute wie früher einen grundlegenden Bestandteil unseres Sports.

Das Konzept des Fair Play umfasst die folgenden Grundsätze, die sowohl für die Spieler als auch für alle übrigen beteiligten Personen Anwendung finden:

  1. Die Spielregeln und die Wettbewerbsreglemente sind einzuhalten.
  2. Jeder einzelne muss die Gegenspieler, die Schiedsrichter und alle weiteren in irgendeiner Form am Spiel beteiligten Personen wie Zuschauer, Vereins- und Verbandsverantwortliche sowie Medienvertreter respektieren.
  3. Jeder einzelne soll die anderen Beteiligten zu dem oben erwähnten Betragen vor, während und nach dem Spiel anhalten, und zwar ungeachtet des Spielstands und der Schiedsrichterentscheidungen.

Fairness ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Sports im allgemeinen und damit auch des Fußballs. Vereine besitzen soziale Kompetenz, gerade das Mannschaftsspiel Fußball prägt die Entwicklung junger Menschen. Daraus erwächst die Verantwortung, die ethischen Werte des Spiels nicht kurzfristigem Erfolg zu opfern.

Der Hessische Fußball-Verband e.V. trägt diesem Gedanken im besonderen dadurch Rechnung, dass er die Position eines Fair-Play-Beauftragten geschaffen hat.

Die Bedeutung dieser Position - höchster Repräsentant des Fair-Play-Gedankens im hessischen Fußball - wird auch dadurch deutlich, dass der Fair-Play-Beauftragte Mitglied der Kommission Integration und Gewaltprävention ist.

Neben verschiedenen Fair-Play-Aktionen ("Fairness-Tabellen", "Fair ist mehr", "Fair bleiben liebe Eltern") arbeitet der Fair-Play-Beauftragte somit in dieser wichtigen Kommission mit und kann dadurch Fair Play immer wieder in den Fokus wichtiger Verbandsentscheidungen rücken, damit Fair Play nicht nur eine Worthülse bleibt.

SPONSOREN
HFV INTERN
FREUNDESKREIS
Spitzenvereine: