Landkarte - Kreis Odenwald

Odenwälder Fußballgeschichte weiter dokumentiert
(Bericht von Thorsten Schenk, Kreispressewart, 02.05.2013)

In diesen Tagen präsentierten Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (TSG Steinbach) und Kreispressewart Thorsten Schenk (KSV Reichelsheim) den fünften Band der Odenwälder Fußballgeschichte, die Klaus Gackenheimer (SG Rothenberg) in akribischer Kleinarbeit zusammengestellt hat. Gackenheimer hat das Fußballgeschehen des Odenwaldkreises der Jahre 1945 bis 2007 in fünf Bänden dokumentiert. In der neusten Ausgabe wurden die Spieljahre 2001/02 bis 2006/07, mit vielen Fakten, Ergebnissen und Bildern, zusammengefasst. Im Anhang sind auch alle Abschlusstabellen des Odenwaldkreises von 1946/47 bis 2011/2012 aufgeführt.

Wilhelm Paulus dankte Klaus Gackenheimer für die, in Hessen wohl einmalige, Dokumentation. Klaus Gackenheimer habe unzählige Stunden recherchiert und damit eine bleibende Dokumentation über das Fußballgeschehen im Odenwaldkreis geschaffen.

Neben dem aktuellen Band, sind nun auch die Bände 1 – 4 wieder erhältlich. Band 1 dokumentiert die Jahre 1945 – 1975, Band 2 zeigt die Jahre 1976 – 1983. Im Band 3 geht es um die Jahre 1984 – 1994 und in Band 4 werden die Jahre 1994 – 2001 aufgeführt.

Erhältlich sind die Ausgaben bei Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (Steinbach, Höhenstraße, Telefon 06061 - 4536, E-Mail: kfw(at)kfa-odenwald(dot)de oder Klaus Gackenheimer (Rothenberg, Hirschhorner Straße 11, Telefon 06275 - 474, E-Mail: kgackenheimer@aol.com sowie in der Vereinsgaststätte der TSG Steinbach zum Preis von je EUR 25,-.

Eine jährliche Zusammenfassung über Ergebnisse, Berichte, Tabellen und der Torschützen ab 2003, kann von allen Vereinen im Kreisarchiv eingesehen werden.

Von links: Wilhelm Paulus (KFW), Klaus Gackenheimer und Thorsten Schenk (KPW).


Fußballgeschichte des Odenwaldkreises dokumentiert
(Bericht von Gerd Waßner, 22.11.2009)

Drei Bände der Geschichte des Fußballs im Odenwaldkreis sind in den Jahren 2005, 2006 und 2008 bisher schon erschienen, das vierte Buch dieser Dokumentation stellte Klaus Gackenheimer (64) aus Rothenberg bei einer Sitzung des Kreisfußballausschusses jetzt vor. Gackenheimer, dem Fußball seit Jahrzehnten verbunden als Schiedsrichter, Jugendleiter, Betreuer und Vorstandsmitglied der SG Rothenberg, hat sich dieser Aufgabe verschrieben, ein Unterfangen, bei dem er neben eigenen zeitaufwändigen Recherchen im Kreisarchiv und in Zeitungsbänden beim Odenwälder Echo, auch auf die Mithilfe von Vereinen und von Sportfotografen bauen konnte, wie er jetzt erklärte. Akribisch hat der Rothenberger alle Ergebnisse von Punktspielen der einzelnen Spielklassen, die Tabellen und besondere Ereignisse im Fußball, aufgelockert durch Fotos von Spielszenen und von Mannschaften der jeweiligen Epochen zusammengetragen und per Computer erfasst.
Der erste Band dieser Reihe beleuchtet die Fußballereignisse von der Gründerzeit des Fußballs im Kreis vor dem ersten Weltkrieg bis zum Jahr 1974 in Wort und Bild. Das zweite Buch dokumentiert die Fußballereignisse von 1975 bis 1985 und  der dritte Band beschreibt die Fußballgeschichte von 1985 bis 1993. Das jetzt vorgestellte vierte Buch dieser Serie gibt das Fußballgeschehen von 1993 bis 2001 wieder.
Kreisfußballwart Wilhelm Paulus dankte jetzt Gackenheimer für sein ehrenamtliches Engagement und wies darauf hin, dass diese Dokumentation in Buchform hessenweit einmalig sei und auch von Seiten des Hessischen Fußball-Verbandes viel Lob fand. Alle bisherigen Bücher und auch der jetzt erschienene vierte Band sind zum Preis von je 25 Euro pro Buch bei Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (Steinbach), Telefon 06061/4536, E-Mail:
kfw(at)kfa-odenwald(dot)de, sowie dienstags ab 18:00 Uhr im Vereinsheim der TSG Steinbach, Telefon 06061/2108, oder auch beim Autor Klaus Gackenheimer in Rothenberg, Telefon 06275/474, E-Mail: kgackenheimer(at)aol(dot)com zu erhalten.

Die vier Bände der Fußballgeschichte des Odenwaldkreises präsentieren (von links) Schiedsrichterobmann Hartmut Schwöbel, Buchautor Klaus Gackenheimer, Kreisfußballwart Wilhelm Paulus und dessen Stellvertreter Armin Rinnert. (Foto: Gerd Waßner)


Nun drei Bücher Fußballgeschichte Odenwaldkreis
(Bericht von Gerd Waßner, 08.03.2008)

Diese Geschichte des Fußballs im Odenwaldkreis zu dokumentieren und damit der Nachwelt zu erhalten, diese Fleißaufgabe hat sich Klaus Gackenheimer (63) aus Rothenberg gestellt. Der ehemalige Fußballschiedsrichter, Jugendleiter und Jugendtrainer bei seinem Heimatverein, der SG Rothenberg, hat durch zeitaufwändige Recherchen im Kreisarchiv und beim Odenwälder Echo, die Mithilfe von vielen Vereinen und von Mitgliedern des Kreisfußballausschusses umfangreiches Bild- und Textmaterial zusammengetragen und in Büchern dokumentiert. Demnach wurde im Jahr 1911 mit dem VfL Michelstadt der erste Fußballverein im Odenwaldkreis gegründet. 1913 folgte mit der TSG Steinbach die zweite Gründung eines Vereins, der sich dieser damals neuen Sportart, die in Großbritannien ihre Wurzeln hat, auf ihre Fahnen schrieb. Damit nahm eine Bewegung ihren Anfang, die trotz anfänglicher Widerstände seitens der Obrigkeit auch bei uns zur Nummer eins aller Sportarten avancierte und diese herausragende Stellung bis heute verteidigte.
Im Jahr 2005 ist Band eins der Fußballgeschichte des Kreises erschienen. Dieses Buch mit 376 Seiten beleuchtet die Fußballereignisse von der Gründerzeit vor dem ersten Weltkrieg bis zum Jahr 1974 in Wort und Bild. Mit fast 500 verkauften Büchern war die Resonanz auf die Herausgabe des Buches im November 2005 sehr erfreulich, wie Kreisfußballwart Wilhelm Paulus jetzt resumierte. Viel Lob für diese Arbeit gab es auch von oberster HFV-Ebene. Im November 2006 stellte Gackenheimer dem Kreisfußballausschuss und den Vereinsvertretern in Michelstadt das zweite Buch vor, das eine Auflistung der Fußballereignisse von 1975 bis 1985 widergibt. Auch dieser Band, mit 504 Seiten noch wesentlich umfangreicher als der erste, fand großes Interesse und bestärkte den Rothenberger, der sich neben dem Fußball der Kaninchenzucht verschrieben hat, die Herausgabe eines dritten Bandes anzugehen.
Eigentlich sollte dieses Buch wie die beiden Vorgänger schon im Ende November  vergangenen Jahres erscheinen, die Herausgabe verzögerte sich aber durch verschiedene Gründe. Nun aber war es soweit: Im Vereinsheim der TSG Steinbach stellte Gackenheimer am Dienstag (4.) Kreisfußballwart Wilhelm Paulus und Schiedsrichterobmann Hartmut Schwöbel die dritte Ausgabe der Buchreihe vor, die Einblick gibt in die Fußballabläufe der Zeit von 1985 bis 1993, akribisch durch Ergebnisse, Tabellen und Berichte belegt und durch passende Fotos von Spielszenen und Mannschaften dieser Zeitleiste illustriert. Dieses Buch ist mit 510 Seiten in etwa gleichstark wie Band zwei und kostet ebenso wie die beiden anderen Bände 25 Euro. Das Druckwerk ist  bei Gackenheimer (Rothenberg, Hirschhorner Straße 11, Telefon 06275 474) bei Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (Steinbach, Höhenstraße, Telefon 06061 4536) und im Vereinsheim der TSG Steinbach, zu den Öffnungszeiten, dienstags und donnerstags ab 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 12.30 Uhr, Telefon 06061 2108 erhältlich. Auch von den beiden ersten Büchern sind noch einige Exemplare erhältlich.
Gackenheimer gab bei der Buchvorstellung bekannt, dass er nunmehr mit dem  vierten  Band beginnen wolle, der das Fußballgeschehen im Kreis von 1993 bis heute beschreiben soll. Er richtet an die Vereine die Bitte, ihn dabei mit  Fotos oder Geschichten aus dieser Epoche, zu unterstützen.

Klaus Gackenheimer (Mitte) stellt Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (links) und Schiedsrichterobmann Hartmut Schwöbel den dritten Band der Fußballgeschichte des Odenwaldkreises vor.(Foto: Gerd Waßner)


Fußball-Geschichte auf 504 Seiten
Buchvorstellung: Gackenheimers zweiter Band dokumentiert Ligabetrieb im Odenwald

(Bericht von Gerd Waßner, 16.11.2006)

Im vergangenen Jahr ist Band eins der Geschichte des Fußballs im Odenwaldkreis erschienen, der die Zeit nach Kriegsende 1945 bis 1974 in Wort und Bild beschrieb. Klaus Gackenheimer (Rothenberg) hatte sich dieser arbeitsintensiven und nicht leichten Aufgabe gewidmet und mit über 400 verkauften Büchern war die Resonanz auf die Herausgabe des Buches im November 2005 sehr erfreulich, konnte Kreisfußballwart Paulus mitteilen. Lob für diese Arbeit gab es von oberster Verbandsebene.

Bei der Vorstellung des ersten Bandes hatte Gackenheimer mitgeteilt, dass er an der Herausgabe des zweiten Bandes arbeiten werde. Dieser Tage konnte Paulus dieses Werk den Vereinsvertretern vorstellen. Es beinhaltet auf 504 Seiten die Geschichte des Fußballs im Odenwaldkreis für die Zeit von 1975 bis 1985. Das Buch ist mit Bildern, Texten und Tabellen gestaltet und bei Kreisfußballwart Wilhelm Paulus (Steinbach, Höhenstraße) oder in Erbach im Reisebüro ?Reisen und Sparen?, Städtel 12, Telefon 06062 956591, zu erhalten. Gackenheimer gab bekannt, dass er nun den dritten Band angehen werde, der den Fußball im Kreis von 1986 bis heute beschreibt. Wer Fotos oder Geschichten aus dieser Zeit hat, kann sich mit ihm (Telefon 06275 474) in Verbindung setzen.


Die Geschichte des Fußballs im Odenwaldkreis als Buch
Erster Band von Klaus Gackenheimer in der Sparkasse am 14.11.2005 vorgestellt

(Bericht von Gerd Waßner)

Einmalig in diesem Umfang in Hessen ist die Herausgabe einer Dokumentation über den Fußball im Odenwaldkreis, die Klaus Gackenheimer (Rothenberg) auf den Weg bringen will. Er hat bei seinem Heimatverein in jahrelanger Arbeit eine Vereinschronik erstellt und einmal auf den Geschmack gekommen, machte er sich mit Unterstützung des Kreisfußballausschusses an die Arbeit, um den Fußball insgesamt in unserem Kreis nach der Wiedegründung im Jahr 1945 bis heute dokumentarisch festzuhalten. Den ersten von drei geplanten Bänden stellte Kreisfußballwart Paulus jetzt vor. Er enthält auf 476 Seiten die Geschichte des Fußballs von 1945 bis 1975 in Form von Berichten, Tabellen und mit Fotos illustriert und ist zum Preis von 23,00 Euro bei Gackenheimer in Rothenberg, beim Kreisfußballwart in Steinbach sowie in Erbach beim Reisebüro Reisen und Sparen in Erbach, Städtel 12, Telefon 06062/956591, zu erhalten. Der zweite Band ist zur Zeit in Arbeit und wird die Epoche von 1975 bis 1990 enthalten und der dritte Band das Fußballgeschehen der vergangenen 15 Jahre. Paulus und auch Gackenheimer selbst dankten allen Vereinen, die die Herausgabe der Dokumentation unterstützt haben. Dank sagte Paulus auch der Steinbacher Druckerei M&K, die dem Kreisfußballausschuss bei der Gestaltung und Herausgabe des ersten Bandes weit entgegen gekommen war.

Lob bekamen der Kreisfußballausschuss, aber vor allem Gackenheimer von Verbandsfußballwart Armin Keller, der eigens zur Vorstellung des Buches als Vertreter des HFV-Präsidiums von der Vogelsberggemeinde Mücke gekommen war und von Bezirkspressewart Michael Sobota (Ober-Ramstadt). Keller bat den Archivar des HFV und LSB, Rolf Lutz, mit in die Herausgabe der Dokumentation einzubeziehen. Sobota nannte den Band ein Pfund, mit dem gewuchert werden könnte. ?Die Odewäller hawwe sich wieder was Besonderes eufalle lasse?, so Sobota wörtlich.