Landkarte - Kreis Odenwald

Der Titel geht in die Kurstadt
OHZ-Bericht, Januar 2018

HALLENFUSSBALL SG Bad König/Zell wird Futsal-Kreismeister vor der SG Sandbach / Entscheidung in den letzten beiden Partien.
Der alte ist auch der neue Meister: Am Sonntag gewann die SG Bad König/Zell die Odenwälder Futsal-Kreismeisterschaft in Sandbachs Heinrich-Böhm-Halle und verwies dabei die höherklassigen Teams aus Sandbach sowie Steinbach auf die Plätze.

SANDBACH - Mit der TSG Steinbach, SG Bad König/Zell und der SG Sandbach waren drei der erfolgreichsten Fußballteams der aktuellen Hallenrunde am Start. Und alle drei drückten dieser Veranstaltung auch von Beginn an ihren Stempel auf: Bereits im Eröffnungsspiel brannte die SG Sandbach ein Feuerwerk ab: Nach Toren von Nicolas Lauermann, Jan Eckert und Norman Besler schlug die SGS im Lokalderby Türk Breuberg mit 7:0. Das war auch gleichzeitig der höchste Sieg in den insgesamt ausgetragenen 21 Turnierspielen.

Aber auch die TSG Steinbach (3:1 gegen FSV Erbach) und SG Bad König/Zell (3:0 gegen Lützel-Wiebelsbach) machten schnell klar, dass die Titelvergabe an diesem Sonntag nur über sie gehen würde. Vielleicht hätte sogar Kreisoberligist SV Lützel-Wiebelsbach in die Titelvergabe eingreifen können, wenn nicht auch das zweite Spiel gegen Steinbach mit 0:3 verloren gegangen wäre. Danach waren die Lützelbacher im Turnier angekommen, knöpften der SG Sandbach sogar ein torloses Unentschieden ab und gewannen anschließend das Restprogramm recht eindrucksvoll. Für den Kampf um Titel aber war da längst der Zug abgefahren.

Vom Favoritentrio geriet zuerst die TSG Steinbach ins Straucheln: Gegen die Hummetröther leistete sich der Kreisoberligist ein 1:4. Auch das nächste Spiel gegen Rivale Bad König ging mit 1:2 verloren. Der SV Hummetroth trat nach seinem enttäuschenden ersten Auftritt (2:2 gegen Breuberg) immer stärker auf. Der Traum war aber nach einem 0:3 gegen die Bad Königer und dem 1:2 gegen die SG Sandbach relativ schnell wieder beendet. Wobei ein Erfolg gegen die Sandbacher durchaus möglich war: Cagdas Pektas hatte den Rückstand von Sandbachs Maximilian Panse ausgeglichen. Erst unmittelbar vor Spielende beendete Nicolas Lauermann mit dem Sandbacher Siegtreffer alle Hoffnungen des C-Ligisten.

Somit lief alles auf das Duell zwischen den Kurstädtern und Sandbach heraus: Beide trafen in ihrer vorletzten Begegnung aufeinander. Da die SGS bereits zwei Zähler hatte liegen gelassen, half ihr nur noch ein Sieg zum Titel gegen die Kurstädter. Nach einem taktisch geprägten Spiel stand es am Ende torlos, wodurch die SG Bad König/Zell mit 13 Punkten fast durch war. Die Entscheidung fiel dennoch erst in den letzten beiden Partien: Zuerst siegte die SG Bad König/Zell souverän mit 2:0 gegen die FSV Erbach, anschließend kam Sandbachs Auswahl nach dem Führungstreffer von Can Ramazan (7.) über eine weitere Punkteteilung gegen die TSG Steinbach nicht hinaus. Damit verteidigte die SG Bad König/Zell den 2017 erstmals errungenen Titel in der Hallenfußballspielart Futsal.

Ergebnisse:
Breuberg – Sandbach 0:7, Steinbach – Erbach 3:1, Bad König – Lützel-Wiebelsbach 3:0, Hummetroth – Breuberg 2:2, Sandbach – Erbach 2:0, Steinbach – Lützel-Wiebelsbach 3:0, Bad König – Hummetroth 3:0, Erbach – Breuberg 2:0, Sandbach – Lützel-Wiebelsbach 0:0, Hummetroth – Steinbach 4:1, Bad König – Breuberg 4:0, Lützel-Wiebelsbach – Erbach 5:1, Sandbach – Hummetroth 2:1, Bad König – Steinbach 2:1, Lützel-Wiebelsbach – Breuberg 3:1, Hummetroth – Erbach 2:0, Bad König – Sandbach 0:0, Steinbach – Breuberg 3:1, Lützel-Wiebelsbach – Hummetroth 2:1, Bad König – Erbach 2:0, Sandbach – Steinbach 1:1.

Tabelle:
Platz Verein Pkt Tore
1. SG Bad König/Zell 16 14:1
2. SG Sandbach 12 12:2
3. TSG Steinbach 10 12:9
4. SV Lützel-Wiebelsbach 10 10:9
5. SV Hummetroth 7 10:10
6. FSV Erbach 3 4:14
7. Türk Breuberg 1 4:21

Herren Futsal-Kreismeister Odenwald 2018: SG Bad König/Zell