Landkarte - Kreis Odenwald

Ü35-Futsal-Kreismeisterschaften 2018

VfL Michelstadt wird Ü35-Futsal-Kreismeister 2018

Der VfL Michelstadt sicherte sich am 21.01.2018 in Sandbachs Heinrich-Böhm-Halle den Titel des Ü35-Futsal-Kreismeisters. Der VfL setzte sich nach interessanten Partien vor dem TSV Höchst durch. Platz 3 ging an Türk. Breuberg vor der TSG Steinbach.

Ü35-Futsal-Abschlusstabelle
1. VfL Michelstadt
2. TSV Höchst
3. Türk. Breuberg
4. TSG Steinbach

Ü35-Futsal-Kreismeister 2018 im Odenwald: VfL Michelstadt

9. HFV Ü35-Futsal-Cup in Grünberg

Beim 9. HFV Ü35-Futsal-Cup in Grünberg verlor der Vertreter des Odenwaldkreises, der VfL Michelstadt, erst im Viertelfinale gegen den SV Hofbieber mit 0:3 Toren. Sieger wurde der TSV Großen-Linden.

Begrüßt wurden die Teams von Präsident Stefan Reuß, der sich von der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften durchaus beeindruckt zeigte und allen Spielern spannende und faire Spiele wünschte.

Nach den Vorrundenspielen der 12 Teams, die in drei Gruppen an den Start gingen, qualifizierten sich der SV Hofbieber, der FV Stierstadt und der VfL Michelstadt aus der Gruppe A für die Viertelfinals. Aus der Gruppe B schafften der SV Pars-Neu-Isenburg, der TSV Großen-Linden und der SV Nieder-Weisel den Sprung in die KO-Spiele. Die Achtelfinals wurden aus der Gruppe C durch die SG Niederweimar/Haddamshausen/Elnhausen und Olympia Lorsch komplettiert.

Als Sieger von zum Teil sehr spannenden Spielen zogen der SV Hofbieber nach einem 3:0 gegen den VfL Michelstadt sowie der SV Nieder-Weisel nach einem 2:1 Sieg über den SV Pars Neu-Isenburg in die Halbfinals ein. Ihnen folgten der Titelverteidiger FV Stierstadt mit einem 3:2 Erfolg über Olympia Lorsch sowie der TSV Großen-Linden mit einem 2:0 über die SG Niederweimar/Haddamshausen/Elnhausen.

Die Halbfinals im Ü35-Turnier verliefen sehr spannend und der FV Stierstadt konnte als erste Mannschaft nach dem 4:1 gegen den SV Hofbieber den Finaleinzug bejubeln. Im zweiten Halbfinale zwischen den SV Nieder-Weisel und dem TSV Großen-Linden stand es nach 15 Minuten 1:1 und die Entscheidung musste von der 6m-Marke fallen. Hier hatten die Oldies aus Großen-Linden das bessere Ende für sich und setzten sich mit 2:0 durch.

Vor dem Finale stand das Spiel um die Plätze 3 und 4 auf dem Programm. Dass auch ein dritter Platz ein lohnenswertes Ziel ist zeigte die Partie SV Hofbieber gegen den SV Nieder-Weisel. So musste hier das 6m-Schießen die Entscheidung bringen. Am Ende jubelte der SV Hofbieber nach einem 3:1 Sieg.

Auch im anschließenden Finalspiel musste die Entscheidung vom Punkt fallen. In einer ausgeglichenen Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten hatten die Schützen des TSV Großen-Linden die besseren Nerven und gewannen den Hessentitel mit einem 3:1 im 6m-Schießen über den FV Stierstadt. Dieser wurde im Anschluss ausgiebig bejubelt und gefeiert.

Wie bei den Ü-Cups auf dem Feld und in der Halle üblich, wurde der älteste Spieler Dieter Kroh (60 Jahre) vom Ü35-Teilnehmer VfL Michelstadt von Claus Menke, Vorsitzender des Verbandsausschusses für Freizeit- und Breitensport, mit Präsent und Urkunde ausgezeichnet.

Spielplan inkl. Spielergebnisse (Link)

 

Ü35 VfL Michelstadt
Ehrung Dieter Kroh (Mitte)