Landkarte - Kreis Odenwald

Kreisfußballtag 2012 in Mümling-Grumbach

Der neu gewählte Kreisfußballausschuss.

Vordere Reihe von Links:
Walter Wissmann (Kreisjugendwart), Hartmut Schwöbel (Kreisschiedsrichterobmann), Wilhelm Paulus (Kreisfußballwart), Armin Rinnert (stv. Kreisfußballwart, Klassenleiter A-/B-Liga Odenwald u. Schmucker-Kreispokal) und Tobias Luft (Kreiskassenwart).

Hintere Reihe von Links: 
Jürgen Diehl (Referent für Freizeit- und Breitensport), Thorsten Schenk (Kreispressewart), Klaus Ihrig (Vorsitzender Kreissportgericht), Gerd Brechenser (Klassenleiter C- und D-Liga Odenwald) und Willy Schwarz (KFA-Webmaster, DFBnet-Administrator).

Nicht auf dem Bild:
Wolfgang Altmeyer (Ehrenamtsbeauftragter)


Die kompletten Berichte der KFA-Mitglieder als PDF-Datei: Berichte (Link).

Die kompletten Berichte der KJA-Mitglieder als PDF-Datei: Berichte (Link).

Der Bericht im Hessen-Fußball als PDF-Datei:

Bilder vom Kreisfußballtag: Bilder (Link).


Weiter mit dem bewährten Team

Kreisfußballtag: Wilhelm Paulus führt Ausschuss bis 2016 - Thorsten Schenk Pressewart - Zahlreiche Ehrungen
 
Beim Kreisfußballtag am vergangenen Samstag in Mümling-Grumbach wurde Wilhelm Paulus (TSG Steinbach) für weitere vier Jahre an die Spitze des Kreisfußballausschusses gewählt. Das Amt des Wahlleiters wurde vom Vizepräsidenten des Hessischen Fußballverbandes, Torsten Becker, übernommen. In ihren Ämtern ebenfalls bestätigt wurden Armin Rinnert (FV Mlg.-Grumbach) als Stellvertreter, Tobias Luft (ISV Kailbach) als Kreiskassenwart, Jürgen Diehl (SG Sandbach) als Referent für Freizeit-und Breitensport, Wolfgang Altmeyer (TSG Zell) als Ehrenamtsbeauftragter, Willy Schwarz (TSG Zell) als Kreisadministrator und Gerd Brechenser (FC Finkenbach) als Beisitzer. Für den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Kreispressewart Edgar Ihrig (SG Mossautal) wurde Thorsten Schenk (KSV Reichelsheim) in den Ausschuss gewählt. Weiter gehören dem Kreisfußballausschuss, der ebenfalls im Rahmen der Veranstaltung gewählte Vorsitzende des Kreissportgerichtes, Klaus Ihrig (TSG Bad König) und die bei ihren Wahlen am Kreisschiedsrichtertag und Kreisjugendfußballtag gewählten Hartmut Schwöbel (SG Sandbach) als Kreisschiedsrichterobmann und Walter Wissmann (FSV Erbach) als Kreisjugendfußballwart dem Kreisfußballausschuss an.

Die anwesenden Ehrengäste, Oliver Grobeis (1. Kreisbeigeordneter), Horst Bitsch (Bürgermeister der Gemeinde Höchst), Torsten Becker (Vizepräsident des Hessischen Fußballverbandes) Rolf Herbold (Regionalbeauftragter Region Darmstadt), Klaus Dieter Naumann (Sportkreisvorsitzender Odenwaldkreis) und der stellvertretende Vorsitzende des Veranstalters FV Mlg.-Grumbach, Klaus Kredel, begrüßten die bis auf Inter Erbach und Türk Beerfelden vollzählig erschienen Vereinsverantwortlichen und brachten die Wichtigkeit der Vereine, vor allem auch im Hinblick auf Integration zum Ausdruck. Neben den erwähnten Personen konnte Wilhelm Paulus auch den Ehrenkreisfußballwart Horst Neff und den Kreisfußballwart des Kreises Bergstraße, Rainer Held, begrüßen.

Als Mitglieder des unter der Leitung von Klaus Ihrig stehenden Kreissportgerichtes wurden Bernd Gottschalk, Friedel Fey, Tassilo Schindler, Gerd Brechenser, Thomas Kerz, Rainer Schwinn und Thorsten Schenk gewählt. Vertreter des Odenwaldkreises beim Regionalsportgericht ist Bernd Gottschalk.

Als Delegierte beim Verbandstag am 2.6.2012 in Grünberg wird der Odenwaldkreis von Ehrenkreisfußballwart Horst Neff, Wilhelm Paulus, Armin Rinnert, Hartmut Schwöbel, Walter Wissmann, Klaus Ihrig, Gerd Brechenser und Willy Schwarz vertreten. Ersatzdelegierte sind Birgit Johe und Thorsten Schenk.

Für die Austragung des Kreisfußballtages 2016 hatte sich der KSV Reichelsheim beworben und auch den Zuschlag bekommen. In seinem Bericht zu den letzten vier Jahren ging Paulus nochmals auf den im Jahr 2008 begonnen Schritt zur Eingliederung der Reservemannschaften in den Spielbetrieb ein. Dieser Schritt habe sich als richtig erwiesen, können derzeit doch lediglich 2 Vereine des Odenwaldkreises keine Reservemannschaft am Spielbetrieb teilnehmen lassen. Mit 70 Mannschaften nehmen derzeit so viele Mannschaften am Spielbetrieb teil wie nie zuvor. Auch der Kreispokal konnte Dank der Unterstützung des Sponsors, der Brauerei Schmucker aus Mossautal, eine Aufwertung erlangen, so dass in den letzten Jahren alle Vereine am Pokal teilnahmen. Weiter berichtete Paulus, dass Klaus Gackenheimer derzeit am 5. Band der „Odenwälder Fußballgeschichte“ mit den Jahren 2002 bis 2012 arbeitet. Die vorherigen 4 Bände seien auf gute Resonanz gestoßen. Der Kreisfußballausschuss beteiligte sich auch am Integrationsprojekt im Rahmen der 4. Erbacher Benefizveranstaltung unter dem Titel „United against racism“ (Vereint gegen Rassismus). Im Rahmen dieser Aktion waren unter Beteiligung von HFV-Vizepräsident Torsten Becker und Oka Nikolov (Torhüter Eintracht Frankfurt) alle Odenwälder Jugend- und Seniorenmannschaften mit Spielführerbinden der UEFA ausgestattet worden. Auch bezüglich der Sportstättensituation stellte Paulus deutliche Verbesserungen fest.

Nachdem er 2008 noch die miserablen Zustände in Michelstadt und Günterfürst ansprach wurde dort nun die Situation durch neue Kunstrasenspielfelder deutlich verbessert. Auch der KSV Reichelsheim und der TSV Seckmauern verfügen derzeit über Kunstrasenspielfelder, neben ihren Rasenplätzen. Ferner konnten im letzten Jahr 4 Vereine des Odenwaldkreises, TSV Günterfürst, TSV Höchst, VfL Michelstadt und SG Sandbach, mit Notebooks ausgestattet werden, die der DFB von der FIFA für das gute Abschneiden bei der WM in Südafrika erhalten und an die Basis weitergegeben hatte. Alle Kreise profitierten davon.

Im Rahmen der Veranstaltung standen eine Reihe Ehrungen verdienter Fußballkameraden an, die über viele Jahre in verantwortlichen Positionen verschiedener Gremien oder aber in ihren Heimatvereinen tätig sind oder waren. Mit dem „Ehrenbrief des Hessischen Fußballverbandes“ wurden ausgezeichnet: Birgit Johe und Gerald Kabel (SG Rothenberg), Christian Bändel, Klaus Kredel und Axel Klepper (FV Mlg.-Grumbach), Werner Hagenlocher und Heiko Taute (TSG Steinbach), Dieter Kroh (VfL Michelstadt), Rudi Knapp (TSG Zell), Markus Hörr und Andreas Lein (KSV Reichelsheim) Inge Anders und Norbert Karg (Spvgg. Kinzigtal).

Mit der „Ehrennadel in Bronze“ wurden ausgezeichnet: Wolfgang Prößdorf (VfL Michelstadt), Jürgen Sattler (TSV Bullau), Walter Krauß (TSG Zell), Gerhard Friedrich (FC Finkenbach), Joachim Kolb und Joachim von Dreden (SG Sandbach), Markus Walter (TV Fr.-Crumbach), Klaus Ihrig (TSG Bad König).

Die „Große Verbandsehrennadel“ erhielten: Klaus Ehrhard (TV Hetzbach), Thorsten Schenk (KSV Reichelsheim), Achim Volk (FV Mlg.-Grumbach, Horst Schäfer und Gerhard Friedrich (FC Finkenbach) Michael Olt (TSG Zell).

Mit der „Großen Verdienstnadel“ wurden Willy Schwarz (TSG Zell) und Wolfgang Ducke (TV Hetzbach) ausgezeichnet.

Die „Ehrennadel in Silber“ gingen an Günther Reinhardt (KSV Reichelsheim), Armin Rinnert (FV Mlg-Grumbach), Walter Wissmann (FSV Erbach) und Wilhelm Paulus (TSG Steinbach). Diese Ehrung nahm der HFV -Vizepräsident Torsten Becker ebenso persönlich vor, wie die Auszeichnungen mit der „Ehrennadel in Gold“, die an Wolfgang Altmeyer (TSG Zell) und Karl Geyer (VfL Michelstadt) gingen, wobei Karl Geyer krankheitsbedingt fehlte.

26.03.2012, Edgar Ihrig (Kreispressewart bis 2012)