Landkarte - Kreis Maintaunus

Kreispokal Frauen Main-Taunus 2015

Die Frauen des SV Flörsheim sind Kreispokalsieger

Die Fußballerinnen des SV Flörsheim sicherten sich am 3. Oktober durch ein 2:1 gegen die SGN Diedenbergen auf der Sportanlage des TuS Niederjosbach den Sieg im Kreispokalfinale Main-Taunus. Jennifer Burkhardt war mit ihren beiden Treffern die „Matchwinnerin“ des Spiels. Das Gegentor der Diedenbergerinnen zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Sandra Fröhlich.

Den Frauenkreispokal 7er-Feld holten sich die Damen des TuS Hornau mit einem 1:0 gegen die TuRa Niederhöchstadt. Einziger Treffer des Tages erzielte Chiara Luisa Pfaffinger in der 75. Spielminute.

Im Finale der B-Juniorinnen 11er-Feld am gleichen Tag setzten sich die Spielerinnen des BSC Schwalbach gegen den SV Hofheim mit 5:0 durch und holten damit den Kreispokal nach Schwalbach.

 

Die Fußballerinnen des SV Flörsheim feierten den Kreispokalsieg.

Kreispokal Frauen 2014/15 Main - Taunus

Die Fußballerinnen des SV Flörsheim feierten den Kreispokalsieg.

Kreispokalendspiel der Frauen

 

Ein spannendes Pokalendspiel boten die Frauen des SFD Schwanheim und der

SG N. Diedenbergen den zahlreichen Zuschauern auf der Sportanlage der

DJK Zeilsheim.

Nach anfänglichem Abtasten ergaben sich die ersten Torchancen für beide Mannschaften.

Ein Doppelschlag für Diedenbergen ließ den Verdacht einer „Klaren Sache“ aufkommen, was aber nicht zutraf. Mit dem Halbzeitpfiff gelang per Elfmeter der Anschlusstreffer für Schwanheim.

In der zweiten Halbzeit drückte SFD Schwanheim mehr und mehr auf das Tor der Diedenbergener Frauen und so war der Ausgleich mehr als gerecht.

Erst nach einem Wechsel in der Offensive war Diedenbergen wieder aktiver und sicherte sich nach Auslassen einiger Chancen schließlich mit dem 3:2 den Kreispokal.

Beide Mannschaften bekamen viel Lob für ihre Leistung und Diedenbergen feierte ausgiebig den Sieg.

 

 

 

 

Frauenfußball im Main-Taunus-Kreis

In der Saison 2014/15 spielen in der Gruppenliga Wiesbaden aus dem Main-Taunus Kreis folgende Mannschaften: FSG Bad Soden/Schwalbach, SGN Diedenbergen, SV Flörsheim, SV Hofheim, TuS Niederjosbach und Alemannia Nied.

Die neue Oberliga Wiesbaden geht mit 9 Mannschaften in die neue Saison 2014/15.

Der Main-Taunus-Kreis ist mit 3 Mannschaften vertreten:

SGN Diedenbergen II, TuS Hornau, SFD Schwanheim I,

Die neue eingleisige A-Liga Wiesbaden spielt mit 13 Mannschaften.

Der Main-Taunus-Kreis ist mit 4 Mannschaften vertreten:

SV Flörsheim II, TuRa Niederhöchstadt, SFD Schwanheim II und Germania Weilbach.

Ebenfalls neu ist die B-Liga Wiesbaden mit 9 Mannschaften.

In einer Kleinfeldrunde treten nur 7-er Mannschaften an.

Für den Main-Taunus-Kreis spielen der SV Hofheim II und Viktoria Sindlingen.

Kreispokal der Frauen:

In der Kreispokalrunde haben alle 10 Mannschaften gemeldet.

Teilnahmeberechtigt ist nur die 1. Mannschaft (11-er )eines Vereines.

Nach zwei Qualifikationsspielen in der 1. Runde, wird nach dem Viertelfinale, Halbfinale und dem Endspiel der Teilnehmer für den Regionalpokal Wiesbaden feststehen.

Für die Kreispokalspiele sind weiterhin die jeweiligen Kreis-Frauen-Referenten zuständig.

Klassenleitung:

Auch bei der Klassenleitung hat sich einiges verändert.

Für die Gruppenliga ist weiterhin Jaennette Hahm (Rheingau/Taunus) zuständig.

Die neue Oberliga übernimmt Rainer Wagner (Wiesbaden).

Die eingleisige A-Liga wird von Michaela Stahl ( Limburg/Weilburg) übernommen.

Die B-Liga ( Kleinfeld) übernimmt Jens Ginster (Rheingau/Taunus)

 

Horst Hauck

Referent für Frauenfußball