Landkarte - Kreis Gross Gerau

 

Nachwuchskonzept in einmaliger Dimension
Das DFB-Talentförderprogramm wurde nach der WM 2002
vom DFB ins Leben gerufen

... Neben Kompetenz auf dem Spielfeld erfordert das Talentförderprogramm aber auch Fachwissen hinter dem Schreibtisch. Für die Organisation dieses Projekts hat der DFB 29 hauptamtliche Stützpunktkoordinatoren eingestellt, die in enger Zusammenarbeit mit den Landesverbänden für einen reibungslosen Ablauf und die Vermittlung einer einheitlichen Trainings- und Spielphilosophie bis an die Basis sorgen. „Das Talentförderprogramm ist optimal auf die bestehende Struktur unseres Junioren-Fußballs abgestimmt und deshalb besonders wirkungsvoll. Jedes Talent in Deutschland erhält so die Chance, gesichtet und gefördert zu werden“, erklärt Jörg Daniel, Sportlicher Leiter des Talentförderprogramms.

Unter anderem wegen dieser sportlichen Aspekte bekommt das Talentförderprogramm auch seine Wertigkeit. Schließlich wird der Deutsche Fußball-Bund pro Jahr rund zehn Millionen Euro in das Projekt investieren. Und das aus voller Überzeugung. Denn DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder sagt: „Es ist unsere Absicht, die Talentförderung zum bedeutendsten Schwerpunkt unserer Arbeit zu machen. Mit dem Talentförderprogramm setzt der Deutsche Fußball-Bund ein Nachwuchskonzept in einer Dimension um, an die weltweit kein anderer Verband heranreicht.“

 

Infos rund um den Stützpunkt Dornheim