Landkarte - Kreis Dillenburg

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Fußballkreises Dillenburg! 

Werte Sportfreunde,liebe Internetbesucher!

Herzlich willkommen auf den  Internetseiten des Kreisfußballauschusses Dillenburg. Hier erfahren sie alles aktuelle und wissenswertes über den heimischen Fußball . Kontaktdaten des Kreisfußballausschusses  der Unterausschüsse und unserer Vereine, Termine für Kreismeisterschaften,Winterpokal und Pokalspiele und vieles mehr.

Ihr Martin Seidel,

Kreisfußballwart Dillenburg und sein Team

 

 

Kreisehrenamtswettbewerb + Junge Fußballhelden 2017

Hallo liebe Freunde des Fußballs,

werte Vereinsvertreter,

liebe Vereinsehrenamtsbeauftragte,

 

In den Anlagen die Unterlagen zum diesjährigen Jubiläumswettbwerb (20. Durchführung )

Bitte senden Sie mir die Vorschläge Ihres Vereines auf dem jeweiligen Formblatt bis zum 30.09.2017 zu!!!!

 

Es gibt in jedem Verein ein oder zwei Mitglieder die diese Ehrung erhalten sollten und bei den bisherigen Wettbewerben war unsere Gesamt - Teilnehmerzahl immer recht positiv!

Ich hatte auf den Rundenbesprechungen der Kreisligen in der letzten Woche, dieses bereits angekündigt!

 

Ich freue mich auf zahlreiche Meldungen und verbleibe

 

mit besten Grüßen

Martin Seidel

Kreisfußballwart 15 Dillenburg + Kreisehrenamtsbeauftragter

 

PS: Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Bericht Jugendleiter Pflichtsitzung 2017

Zahl der Nachwuchsteams sinkt

 

Einst spielten mehr als 200 Teams, nun nur noch 137 / Saisonstart am 19. August

 

Der Ausblick, den der „Chef“ der Dillkreis-Kicker im Rahmen der Jugendleitersitzung in Eibelshausen wagte, fiel nicht positiv aus: „Der Nachwuchs wird irgendwann fehlen“, kommentierte Kreisfußballwart Martin Seidel die weiter sinkende Zahl Mannschaften.

 

War die Menge der gemeldeten Teams schon vor der vergangenen Saison von 160 auf 140 gesunken, so geht sie in der neuen Meisterschaftsrunde voraussichtlich noch einmal auf 137 zurück. „Dieser Trend gibt uns zu denken“, machte der Eisemrother Funktionär deutlich.

 

Kreisjugendfußballwart Heinz-Günther Eckhardt und seine Mitstreiter haben auf diese Entwicklung reagiert: Bei den C-, B- und A-Jugendlichen wird schon in dieser Saison 2017/2018 regionsübergreifend in gemeinsamen Kreisligen mit den Nachbarn aus Biedenkopf gespielt.

Anzeige

 

Wie Heinz-Günther Eckhardt erläuterte, ist der Start der neuen Juniorenrunde für den 19. August mit Partien der A-Jugend-Gruppenliga und -Kreisliga vorgesehen. Die neuen Kreispokal-Wettbewerbe der B- und A-Junioren werden sofort mit Aufnahme des Spielbetriebs jeweils mittwochs ausgetragen. Die Endspiele der beiden Altersklassen finden aller Voraussicht nach am 21. Oktober auf dem neuen Kunstrasenplatz des SK Herbornseelbach statt.

 

Noch nicht exakt festgelegt sind dagegen die Rundenbesprechungen der sieben Altersklassen. Als mögliche Termine stehen der 9. August (A- und B-Jugend), der 10. August (C- und D-Jugend) sowie der 16. August (E-Jugend) und der 17. August (F- und G-Jugend) im Raum. Möglich ist jedoch auch ein komprimierter Tag für die Abstimmungstreffen aller Altersklassen am 5. August.

 

Eckhardt berichtete, dass es im Landstrich an der Dill nur noch neun Vereine gibt, die eine eigenständige Nachwuchsarbeit betreiben. In 13 Fällen haben sich Clubs zu einer Jugendspielgemeinschaft (JSG) zusammengeschlossen.

 

Die kreisweit gemeldeten 137 Nachwuchsmannschaften teilen sich auf 11 A-, 11 B-, 17 C-, 22 D-, 31 E-, 28 F- und 17 G-Jugend-Teams auf.

 

Dringend beantragen: Fußballer führen bei den E-Jugendlichen den Spielerpass als verpflichtend ein

 

Wenn am 19. August der Startschuss für die neue Meisterschaftsrunde gefallen ist, dann hat der Kreis Dillenburg etwa zehn Monate Zeit, den geplanten Spielbetrieb in den einzelnen Altersklassen durchzuführen. „Spätestens am 27. Mai 2018 müssen wir mit dem Spielen fertig sein“, lautete der Ausblick des Kreisjugendwarts. „Anschließend folgen sofort die Relegationsspiele um Auf- und Abstieg.“

 

Eine einschneidende Neuerung kündigten Heinz-Günther Eckhardt und Klassenleiter Udo Schmidt für den E-Jugend-Spielbetrieb an. Mit Beginn der neuen Saison sind in dieser Altersklasse Spielerpässe Pflicht. Schmidt: „Wir müssen endlich eine einheitliche Linie finden.“ Clubs, die nach dem dritten Spieltag der neuen Saison immer noch keine Spielerpässe für ihre Akteure vorlegen können, drohe der Spielverlust.

 

Udo Schmidt warb vor rund 40 Vereinsvertretern zugleich dafür, die umfangreichen Fortbildungsangebote auf Kreisebene zu nutzen. Für den 28. August (Thema: „Ich spiele im Feld, ich spiele im Tor“), den 23. Oktober („Konfliktkompetenz im Fußball“) und 16. Dezember („Futsal“) sind Kurzschulungen geplant, für die sich Trainer und Betreuer schon jetzt unter www.hfv-online.de (Rubrik „Ausbildung & Qualifizierung“) anmelden können.

 

Während Bernd Herrmann, Vorsitzender des Kreissportgerichts, „die gute Zusammenarbeit“ mit den Vereinen lobte und auf die geringe Zahl von 13 Einzelrichterurteilen verwies, wartete Bernd Eckhardt (Mitglied des Kreisschiedsrichterausschusses) mit einer inständigen Bitte an die Nachwuchstrainer auf: „Behandelt unsere Schiri-Neulinge, die die Partien Eurer Mannschaften leiten, pfleglich.“

 

Andernfalls müssten die Vereine damit rechnen, dass die Anfänger aufgrund übermäßiger Kritik vom Spielfeldrand und trotz des Schiedsrichter-Patenmodells frühzeitig die Flinte ins Korn werfen und die Pfeife kurz nach der Ausbildung wieder an den Nagel hängen würden.

Jugendleiterpflichtsitzung am 15.07.2017

Am Samstag, 15.07.2017, findet um 10:30 Uhr, im Bürgerhaus Eschenburg-Eibelshausen, unsere diesjährige Jugendleiterpflichtsitzung statt, zu der ich alle Vereinsjugendleiter, deren Vertreter oder auch Mannschaftsbetreuer einlade.

Ich erwarte, daß alle Vereine ihrer Meldepflicht im elektr. Meldebogen ihres Vereins beim Hess. Fußballverband, vollständig mit allen erforderlichen Meldungen und den neuesten Angaben nachgekommen sind, die durch den die HFV-Info vorgegeben waren (u.a. die Mannschaftsmeldungen; Spielbetrieb ja/nein; etc. Letzter Termin: Heute, 5.7.2017).

In der Jugendleitersitzung werden wir nochmals im Einzelnen auf alle Angaben im Meldebogen eingehen und auch auf die Neuerungen für das neue Spieljahr 2017/2018.

Ebenfalls folgt auch ein Rückblick auf das abgelaufene Spieljahr 2016/2017.

 

Mit sportlichem Gruß

 

 

Heinz-Günther Eckhardt

Kreisjugendfußballwart

2:0 für ein Willkommen

2:0 für ein Willkommen/Unterstützung Flüchtlinge im LV Hessen

 

Der TusPo Nassau Beilstein hat als erster Verein des FK 15 Dillenburg,

eine Unterstützung erhalten und die Egidius Braun -DFB-Stiftung, gemeinsam mit der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gewährte den Beilsteiner Fußballer einen Scheck von 500.-€

 

KFW Martin Seidel überreichte zum Trainingsbeginn am Sonntag, den Scheck und einen Ball an Beilsteins-Fußballer sowie an das Vorstandsteam K. Herrmann, A. Müller und K. Zimmermann!

 

Ein besonders Lob erhielten die Beilsteiner vom Kreisfußballwart, der Sie als einer der rührigsten Vereine für Beschaffung von Unterstützungsmittel aus unterschiedlichen Töpfen,des Fußballkreises Dillenburg bezeichnete!

 

Vorausetzung für das 2:0, ist das mindestens 5 Flüchtlinge integriert werden müssen, dass musste beim 1:0 nicht gegeben sein!

 

Die Verwendung der bereitgestellten Mittel müssen bis zum 31. März 2018 auf einer Nachweisliste und entsprechenden Quittungen belegt werden!

 

Das abgelaufene Programm 1:0 für ein Willkommen haben erfreulicherweise 21 Dillkreis-Vereine genutzt und der KFA Dillenburg hat für alle zusätzlich einen Spielball (Erlös aus dem Hallen-Winter-Pokal) mitüberreicht, was sicherlich auch beachtenswert ist!

 

 

 

 

 

Rundenbesprechung Saison 17/18

Der KFA Dillenburg lädt hiermit ganz herzlich zu den Rundenbesprechungen 17/18 der Kreisligen Dillenburg ein.

 

Kreisliga A am Mittwoch 12. Juli 2017 um 18:30h im Sportheim des SSV Alemannia Sechshelden.

 

Kreisliga B am Donnerstag 13.Juli 2017 um 18.30h im Sportheim des SV Eintracht Uckersdorf.

 

Kreisliga C am Freitag 14. Juli 2017 um 18:30h im Sportheim des TSV Eibach.

 

Wir bitten um Entsendung kompetenter und entscheidungsfreudiger Vereinsvertreter.

Die Tagesordnung wird vor Ort bekannt gegeben.

 

Spielpläne werden in Kürze nach Erstellung zugesandt.

 

Wir freuen uns auf eine interessante, faire und schöne Spielrunde 2017/2018.

 

Klassenleiter A-Liga: Martin Seidel

Klassenleiter B+C-Liga: Bruno Misamer

Kreisverband zeichnet sieben ehrenamtliche Kräfte aus

Von Frank Rademacher (Dill-Post)

Sie kümmern sich um den Nachwuchs, organisieren Turniere, führen die Kasse – kurzum sie packen an, wo es gerade nötig ist. Sieben solche überwiegend stillen Helfer ehrte der Kreis-Fußballverband am Montagabend in Herborn.

Und dies bereits zum 20. Mal im Rahmen der Ehrenamtsaktion des Deutschen Fußballbundes. Zum kleinen Jubiläum am internationalen Tag des Ehrenamtes waren auch Herborns Bürgermeister Hans Benner und – schon traditionell – Landrat Wolfgang Schuster ins Sportheim auf dem Rehberg gekommen. Beide lobten gleichermaßen den ehrenamtlichen Einsatz, der in den Sportvereinen geleistet werde. „Ohne das Ehrenamt würden viele Dinge nicht laufen, ohne die ein bis fünf Leute, die es in jedem Verein gibt und die die meiste Arbeit machen“, sagte Benner.

„Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, diese Anerkennungskultur den Vereinsmitarbeitern entgegen zu bringen und sie für ihre Tätigkeiten einmal zu würdigen“, erklärte Kreis-Fußballwart Martin Seidel, der aber auch berichtete, dass im Fußballkreis Wetzlar die Ehrung in diesem Jahr ausfalle, weil von den Vereinen keine Vorschläge eingereicht worden seien.

Als Erster wurde Christopher Müller vom SSV Wissenbach in der Kategorie „Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. Der Kinder- und Jugendtrainer, der auch an der Neugründung des SSV beteiligt war, erhielt einen Sport-Gutschein für Turniere in Italien und Spanien und von seinem Club noch eine Karte für „seinen“ Club Bayer Leverkusen dazu.

DFB-Kreisehrenamtssieger ist in diesem Jahr Matthias Bernhardt, der Vorsitzende des SV Herborn, der vorab schon 500 Euro von der Egidius-Braun-Stiftung für die Flüchtlings-Integration des Vereins erhalten hatte – als mittlerweile 18. Club im alten Dillkreis.

Bernhardt, der seit fünf Jahren den SV führt, engagiere sich auch in der Nachwuchsarbeit, sei ein unermüdlicher Organisator und habe großen Anteil daran, dass das Projekt „Kunstrasen“ auf dem Rehberg habe verwirklicht werden können, lobte Seidel. Als besonderes Geschenk erhielt er einen Gutschein für einen Rundflug über alle Fußballplätze des Kreises mit der Luftsportgruppe Haiger.

Ausgezeichnet wurde auch sein Kollege Dieter Weyel, Vorsitzender des TSSV Schönbach, der sich vor allem für die Integration der Flüchtlinge und den Frauen- und Mädchenfußball stark gemacht habe.

Torsten Reeb, Jugendleiter im TSV Eibach habe vor wenigen Jahren mit sieben Kindern angefangen, jetzt würden 35 Kinder und Jugendliche betreut.

Anke Gottfried, vor Jahren noch Assistentin in der Frauen-Bundesliga, schule den Schiedsrichternachwuchs, kümmere sich um die G-Jugend des SSV Donsbach, dessen Kasse sie zudem führe.

Jörg Reeh, E-Jugendtrainer der SG Dietzhölztal, hatte in diesem Jahr die C-Lizenz erworben, denn „wenn ich die Arbeit mache, dann will ich sie auch richtig machen“.

Markus Raatz, Abwehrchef des FC Merkenbach, habe in den vergangenen Jahren eine komplett neue Jugendabteilung im Verein aufgebaut.

 

*****

****

Besucherzaehler