Landkarte - Kreis Büdingen
Das Siegerteam aus Büdingen

Update: 31.01.2016


Sparkassen-Hallenmasters 2016

Im Jahr 2016 stehen die 24. Hallenmasters mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Oberhessen an. An drei Vorrunden-Spieltagen in den Sporthallen in Konradsdorf, Nidda und Oberau werden die 16 Teilnehmer der Zwischen- und Endrunde ermittelt. Dabei kommen in gewohnter Form die jeweiligen Gruppensieger zum Zug, sowie die 4 besten Gruppenzweiten aller Vorrunden-Spieltage.

Auf dieser Seite werden chronologisch weitere News, Auslosungen und Ergebnisse veröffentlicht.


Viktoria Nidda Sieger des Sparkassen Hallenmasters 2016

Nach insgesamt 112 Paarungen und 485 Toren (incl. Shoot-Out) im Turnierverlauf hatte im Endspiel Viktoria Nidda gegen die SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen mit 2:1 Toren die Nase vorn. Damit setzten sich die Mannschaft von Stephan Belter die diesjährige Krone des Sparkassen Hallenmasters auf.


Die Halbfinalpaarungen stehen

Nach den Gruppenspielen der Endrunde trifft im ersten Halbfinale Viktoria Nidda auf den SV Seemental, während sich im zweiten Semi-Finale die SG Hettersroth/Burgbracht und die SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen gegenüberstehen.

 


Übersicht der Zwischenrunde vom Freitag

Die Zwischenrunde brachte erneut Überraschungen. Die zweite Garde des SC Viktoria Nidda verabschiedete sich als Tabellenletzter (A), während sich der B-Ligist SG Büches/Rohrbach als Sieger der Gruppe B durchsetzte. In der Gruppe C musste Phönix Düdelsheim die Segel streichen, während sich in Gruppe D der SV Seemental als Primus durchsetzte und die favorisierte Viktoria aus Nidda sich mit Platz 2 begnügen musste.

Die Torschützenliste führt Blerton Terzija (Hirzenhain/Merkenfritz) mit 10 Treffern vor Benjamin Röhlig (9, Wolferborn/Michelau/Bindsachsen) und Kevin Kuhl (8, Viktoria Nidda) und Fabian Lauer (7, Wallernhausen/Fauerbach) an.

Eröffnet wird die Endrunde am Sonntag um 12:00 Uhr mit der Partie SG Nieder-Mockstadt/Stammheim gegen die SG Wolfernborn/Michelau/Bindsachsen.

Die Gewinner der Preise am Freitag
Gut besucht die Halle am Freitag
Szenen aus dem Spiel Viktoria Nidda I gegen VfR Wenings


Rahmenprogramm & Preise

Das Hallenmasters wirft seine Schatten voraus. Ein erneut buntes Rahmenprogramm und sensationelle Preise sorgen neben dem erwarteten Budenzauber wieder für ein Lockmittel, die Veranstaltung zu besuchen.


Gruppenauslosung der Zwischenrunde

Für die mit dem ein oder anderen Überraschungsteam bestückte Zwischenrunde wurden in den Räumlichkeiten des Kreis-Anzeigers die Gruppen ausgelost. Den Freitag eröffnen die Mannschaften der Viktoria Nidda II gegen des TV 08 Kefenrod. Wir hoffen erneut auf spannende Spiele und haben die Hoffnung, dass unter dem Hallendach in Büdingen eine ähnlich gute Stimmung wie in Nidda aufkommt.

Den Spielplan, sowie im weiteren Verlauf auch die Ergebnisse gibt es online zum Download.


Ergebnisse der Vorrunden aus Büdingen und Schotten

Nahezu parallel qualifizierten sich folgende Mannschaften als Gruppensieger der Vorrundenspieltage in der Büdinger Wilhelm-Lückert-Halle und der Sporthalle der Vogelsbergschule Schotten, SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen, SG Hettersroth/Burgbracht, TSV Vonhausen, SG Büches/Rohrbach, Viktoria Nidda I und II, SG Wallernhausen/Fauerbach und KSV Eschenrod I. Diese Teams sind ebenso qualifiziert wie die vier besten Zweitplatzierten aller Gruppen. Über die sogenannte Lucky Loser-Regelung konnten sich TV Kefenrod, SG Hirzenhain/Merkenfritz, VfR Wenings und SG Büdingen ebenfalls für die Zwischenrunde empfehlen. Diese findet am 29. Januar ab 18 Uhr in der Büdinger Wilhelm-Lückert-Halle statt.

Die Ergebnisse der Vorrunden stehen ebenfalls wieder zum Download bereit.


Vorrundenergebnisse aus Konradsdorf

Die Ergebnisse aus Konradsdorf lieferten bereits die ein oder andere Überraschung. Aus dem Büdinger Oberhaus konnten sich nicht alle favorisierten Teams durchsetzen.

Neben den Gruppensiegern aus Düdelsheim, Seemental, Nieder-Mockstadt/Stammheim und Aulendiebach/Wolf, die sich direkt für die Zwischenrunde qualifizierten, sind nach aktuellem Stand auch die Gruppenzweiten über die Lucky-Loser-Wertung in der Zwischenrunde. Berechtigte Hoffnung dürfen sich vor allem Wenings mit 7 Punkten und Stockheim mit 6 Punkten und einer Tordifferenz von +3 machen. Für Dauernheim, 6 Punkte und +2 Tore, sowie Hainchen mit nur 4 Punkten wird es schwer.

Die Ergebnisse im Einzelnen:


10.01.2016 - Konradsdorf

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
SV Ober-Lais Germania Ortenberg SG Nd.-Mockstadt/Stammh. FC Alem. Gedern
TSV Stockheim VfR Hainchen SG Ober-Mockstadt SG Aulendiebach/Wolf
SG Lißberg/Eckartsborn SG Usenborn/Bergheim SG Steinberg/Glashütten FSV Heegheim/Rodenbach
SV Phönix Düdelsheim SV Seemental VfR Wenings FSV Dauernheim

17.01.2016 - Büdingen

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
SG Himbach FSG Altenstadt FC Rommelhausen Sportfreunde Oberau
FC Lorbach BV Rinderbügen TSV Vonhausen FC Eckartshausen
SG GN/Borsd./O-Widdersheim II SG Hettersroth/Burgbracht VfB Höchst SG Büches/Rohrbach
SG Wolferborn/M./B. SG Büdingen TV Kefenrod SV Altwiedermus

17.01.2016 - Schotten

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Viktoria Nidda SG Wallernh./Fauerbach SG O.-Schmitten/Eichelsdorf SG Ulfa/Gont./Langd
SG Hart./Herch./Burkhards Teutonia Kohden VfR Rudingshain SG GN/Borsd./O-Widdersheim I
KSV Eschenrod II SV Rainrod Viktoria Nidda II KSV Eschenrod I
SV Ranstadt Blau-Weiss Schotten I Blau-Weiss Schotten II SG Hirzenhain/Merkenfritz


Neue Spielorte in 2016

Aufgrund der Hallenbelegung musste der KFA Büdingen für die Ausrichtung der Hallenmasters neue Spielorte für die Vor-, Zwischen- und Endrunde wählen. Den Auftakt macht weiterhin Konradsdorf am 10. Januar 2016 in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule. Am 17. Januar laufen parallel die Vorrunden in der Wilhelm-Lückert-Halle in Büdingen und der Sporthalle der Vogelsbergschule in Schotten.

Die Zwischenrunde am 29. Januar 2016 und die Endrunde am Sonntag, den 31. Januar 2016 finden in der Wilhelm-Lückert-Halle in Büdingen statt. Folgende Gruppen wurden für die Vorrunden-Spieltage ausgelost.

(bereits nach dem Rückzug des SSV Lindheim aktualisiert)


Rahmenbedingungen

Am grundlegenden (erfolgreichen) Modus ändert sich auch im Jahr 2016 nichts. Die Vorrunde wird an drei Spieltagen absolviert. Es folgt an einem Freitag Abend die Zwischenrunde und dem folgenden Sonntag die Endrunde. Wir erwarten erneut spannenden und torreiche Spiele. Erneut kommen "große" Tore, also Jugendtore und keine Handballtore zum Einsatz. An dieser Stelle möchten wir auf die aktuellen Aus- und Durchführungsbestimmungen verweisen (s. Link zum Download).

 


Hoher Stellenwert für Sportler

"Die Stimmung – gerade bei den Endspielen der Sparkassen-Hallenmasters in Nidda – ist immer wieder mitreißend", sagte Bernd Kunzelmann, Pressesprecher der Sparkasse Oberhessen, bei dem Treffen mit Kreisfußballwart Büdingen, Gerhard Schröder und Verbandsfußballwart Jürgen Radeck. Kunzelmann freut sich darüber, dass in diesem Jahr alle Vereine des Fußballkreises an diesem Event teilnehmen. „Das zeigt uns einmal mehr, welchen Stellenwert die Hallenmasters für die Sportler haben“, fügt er hinzu. Die Sparkasse Oberhessen unterstützt seit vielen Jahren das Turnier. Kunzelmann bedankte sich bei den Organisatoren und Helfern für deren Einsatz und wünscht allen Mannschaften im Namen der Sparkasse faire und spannende Spiele.

Freuen sich gemeinsam auf die Sparkassen-Hallenmasters: (v. l.) Jürgen Radeck, Verbandsfußballwart Büdingen, Bernd Kunzelmann, Pressesprecher der Sparkasse Oberhessen und Gerhard Schröder, Kreisfußballwart Büdingen