Durchführungsbestimmungen für die Kreisoberliga,

Kreisliga A, B, C und D des Kreises Bergstraße im Spieljahr 2017/2018

§ 26 c SpO   Untere Mannschaften in Konkurrenz

Spielberechtigung nach einem Einsatz in einer Mannschaft der Verbandsliga, Gruppenliga, Kreisoberliga oder der Kreisligen. Für Vereine, deren erste Amateurmannschaft in der Verbandsliga, Gruppenliga, Kreisoberliga oder den Kreisligen spielt, gelten folgende Bestimmungen:

1. Nach einem Einsatz in einem Meisterschaftsspiel sowie in nachfolgenden Relegations-bzw. Entscheidungsspielen der Verbandsliga, der Gruppenliga, der Kreisoberliga und der Kreisligen sind maximal zwei Amateure bzw. Vertragsspieler (Ü23 bzw. U23), die im vorangegangenen Meisterschaftsspiel sowie in nachfolgenden Relegations- bzw. Entscheidungsspielen in der höheren Mannschaften eingesetzt wurden ohne Einhaltung einer Schutzfrist in den nächsten Spielen der unteren Mannschaften (in Konkurrenz) ihres Vereins einsetzbar. Die Höchstzahlbegrenzung gilt nicht für Freundschaftsspiele.

2. In den letzten vier Meisterschaftsspielen sowie in nachfolgenden Entscheidungs-und Relegationsspielen der Verbandsliga, Gruppenliga, der Kreisoberliga und der Kreisligen können Spieler, die in der Rückrunde in mehr als sechs, bei Frauen-Mannschaften vier, gewerteten Rückrundenspielen der höheren Mannschaft ihres Vereins mitgewirkt haben (unabhängig von der Altersbegrenzung Ü23 bzw. U23), nicht mehr in unteren Mannschaften (in Konkurrenz) eingesetzt werden.

3. Die unter 1. dargelegte Einsatzberechtigung gilt nicht, wenn das letzte Meisterschaftsspiel im abgelaufenen Spieljahr stattfand.

4. Die Spielberechtigung von Amateuren, Vertragsspielern oder Lizenzspielern nach einem Einsatz in einer Lizenzmannschaft (§ 11 DFB-Spielordnung) oder einer Frauen-Bundesliga-Mannschaft (§ 14 DFB-Spielordnung) richtet sich nach den Vorschriften des DFB.

§ 32 a SpO   Relegationsspiele

5. Wird in einer Spielklasse nach Abschluss der Relegationsspiele durch freiwilligen Abstieg (§ 44 Spielordnung) oder Einstellung des Spielbetriebs die für die jeweilige Spielklasse beschlossene Richtzahl unterschritten, wird diese Spielklasse mit den nächstplatzierten Vereinen der Relegationsspiele bis zu der beschlossenen Richtzahl aufgefüllt.

Weitere Info zum Thema Richtzahlen finden Sie unter diesem >> Link <<

§ 56 a SpO   Spielbericht

3. Die Eintragungen des Schiedsrichters im elektronischen Spielbericht erlangen Bestandskraft, sofern die beteiligten Vereine diesen nicht innerhalb einer Frist von vier Tagen mit einer schriftlichen Stellungnahme beim Klassenleiter widersprechen.

§ 71 SpO   Spielbericht, Spielerpässe

2. Das Fehlen eines Spielerpasses nimmt dem Spieler nicht die Spielberechtigung.
Spieler im Herren- und Frauen-Bereich, für die kein Spielerpass vorgelegt werden kann, können sich durch Vorlage eines Personalausweises, Reisepasses, Führerscheins oder anhand des in der Spielberechtigungsliste des DFBnet hochgeladenen Bildes des jeweiligen Spielers legitimieren.

3. Spieler, die sich nicht im Sinne von § 71 Nr. 2 Spielordnung legitimieren können, sind nicht einsatzberechtigt.

Eintrittspreise:
Kreisoberliga 4,00 € für Nichtmitglieder, 3,00 € für Frauen, Rentner, Schwerbehinderte mit Ausweis und Jugendliche bis 16 Jahren.
A-Liga 3,50 € bzw. 2,50 €
B-Liga 3,00 € bzw. 2,00 €
C-Liga und D-Liga 2,50- € bzw. 1,50 €

Jeder Verein erhält 5 Freikarten für Mannschaftsbegleiter.

Spielberichte:
Sollte der elektronische Spielbericht nicht verfügbar sein, ist der Spielbericht für alle Kreisklassen in einfacher Ausfertigung an den Klassenleiter zu senden.

Auswechslungen:
Die Vereine sind verpflichtet bei Bedarf Auswechselkärtchen zur Verfügung zu stellen.

Spielverlegungen:
Spielverlegungen sind nur in außergewöhnlichen Fällen und auf elektronischen Weg über das DFBNet möglich. Bei Verlegungen in gegenseitigem Einvernehmen beider Vereine soll die Zehn-Tages-Frist eingehalten werden. Das Recht der Klassenleiter, auch Spiele kurzfristig zu verlegen, bleibt unberührt.
In allen Spielklassen sind nur noch die Spiele des letzten Spieltags zur gleichen Zeit durchzuführen. Spiele ohne Bedeutung für Auf- und Abstieg oder Relegationsteilnahme können verlegt werden.

Pässe:
Um eine Ordnungsstrafe zu vermeiden, müssen fehlende Pässe bis donnerstags nach dem Spieltag unaufgefordert dem Klassenleiter vorgelegt werden. Auf eine gut lesbare Kopie ist zu achten.

Ergebnismeldung:
Der Platzverein ist verpflichtet das Ergebnis bis 18:00 Uhr in das DFBnet einzustellen. Bei wochentags und später beginnenden Spielen ist das Ergebnis bis spätestens 1 Stunde nach dem Spiel zu melden. Bei Nichtbeachtung wird durch den HFV bestraft.

Freundschaftsspiele:
Freundschaftsspiele sind mit dem Formular unter www.kfa-bergstrasse.de anzumelden.

Wir wünschen allen Vereinen viel Erfolg und einen spannenden Verlauf der Runde 2017/2018.

Die Klassenleiter