Ü35-Futsal-Cup 2015

Ü35- und Ü50-Futsal-Sieger: SV Hofbieber

Hofbieber ist das Zentrum des Ü-Futsals 2015
Ü35- und Ü50-Titel gewonnen

Am 10.10. trafen sich in Grünberg 12 Mannschaften um den 6. HFV Ü35 Futsal-Cup auszuspielen. Erstmals spielten auch fünf Ü50-Teams um einen HFV-Futsaltitel.
Nach insgesamt 18 Vorrundenspielen in der Altersklasse Ü35 qualifizierten sich Titelverteidiger RSV Petersberg, SKV Mörfelden und der SV Hofbieber jeweils als Gruppenerste für die Viertelfinalspiele. Als Gruppenzweite gingen der FV Stierstadt, der SV/BSC Mörlenbach und der TSV Stockheim in die KO-Runde. Als beste Gruppendritte vervollständigten der 1. FC Mittelbuchen und Melitia Roth die Viertelfinals.
Der Vorjahressieger RSV Petersberg besiegte den 1. FC Mittelbuchen sicher mit 3:0 und löste damit das Halbfinalticket. Der SV Hofbieber gewann sein Viertelfinale knapp mit 2:1 gegen den SV/BSC Mörlenbach. Ein Sechsmeterschießen war im Spiel SKV Mörfelden gegen den FV Stierstadt erforderlich, hier behielten die Stierstädter mit 3:2 die Oberhand. Den letzten Platz im Halbfinale sicherte sich Melitia Roh mit 3:0 gegen den TSV Stockheim. Diese Begegnung war in der Gruppenphase noch genau andersherum mit 0:3 ausgegangen.
In spannenden Halbfinals setzten sich Melitia Roth mit 3:1 gegen den FV Stierstadt und der SV Hofbieber mit 2:0 gegen Rivalen aus dem eigenen Kreis und Titelträger 2013 und 2014 RSV Petersberg durch.
Platz drei des 6. HFV Ü35 Futsal-Cups wurde auf Wunsch der Mannschaften im Sechsmeterschießen ermittelt. Hier hatte der FV Stierstadt das bessere Ende für sich und bezwang den RSV Petersberg mit 5:4 vom Punkt.
Das Finale entwickelte sich zu einem hochklassigen Ü-Futsalspiel, das 1:1 nach 15 Spielminuten stand. Melitia Roth war zunächst in Führung gegangen, der SV Hofbieber konnte aber kurz vor Schluss ausgleichen. Also musste auch hier die Entscheidung vom Punkt fallen.
Frenetisch feierten Spieler und Anhang des SV Hofbieber den 3:2 Sieg.

Im gleichzeitig ausgetragen 1. HFV Ü50 Futsal-Cup waren ebenfalls die Ü50-Kicker des SV Hofbieber mit 4 Siegen klar tonangebend und sicherten sich den Turniersieg. Platz zwei ging an die SG Kirchhain/Betziesdorf vor Futsal America Latina aus dem Kreis Frankfurt. Die Plätze 4 und 5 belegten der SV/BSC Mörlenbach und der FSV Schröck. Gerade die Oldies Ü50 zeigten, dass sie auch mit dem Futsalball gekonnt umgehen können.
Bei Turnierende waren 126 Tore in 36 Spielen gefallen. Dies bedeutet einen Schnitt von 3,5 Toren pro Spiel. Diese Torquote bei einer Spielzeit von 15 Minuten pro Spiel zeigt: Futsal ist attraktiv und die von vielen befürchtete Torflaute ist absolut unbegründet.
Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die platzierten Teams mit Pokalen und Sachpreisen ausgezeichnet. Da ein solcher Turniertag nicht ohne Vielzahl von Helfer vor und hinter den Kulissen machbar ist, gebührt dem Team der Sportschule Grünberg für die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen inklusive Verpflegung, den Helfern des DRK und den Mitgliedern der Turnierleitung sowie Stephanie Nöthen und Saskia Matheis von der HFV-Geschäftsstelle ein besonderer Dank für ihr Engagement.

Das Video zur Veranstaltung gibt es hier. Eine Bildergalerie findet ihr hier.

Teilnehmerfeld:

  1. SG Mardorf/Erfurtshausen (Kreis Marburg)
  2. SC Gießen-Sachsenhausen (Kreis Gießen) - nicht angetreten
  3. SV Hofbieber (Kreis Fulda)
  4. RSV Petersberg (Titelverteidiger, Kreis Fulda)
  5. Futsal America Latina (Kreis Frankfurt)
  6. TSV Stockheim (Kreis Büdingen)
  7. SV Melitia Roth (Kreis Gelnhausen)
  8. 1. FC Mittelbuchen (Kreis Hanau)
  9. FV Stierstadt (Kreis Hochtaunus)
  10. VfL Michelstadt (Kreis Odenwald)
  11. SV/BSC Mörlenbach (Kreis Bergstraße)
  12. SKV Mörfelden (Kreis Groß-Gerau)

Die SG Ehringshausen (Kreis Wetzlar), der SV Niederscheld (Kreis Dillenburg), der SV Nieder-Weisel (Kreis Friedberg) und die SG Rosenhöhe (Kreis Offenbach) mussten die Teilnahme am Nachholtermin leider absagen. Parallel wird erstmals ein Ü50-Futsal-Cup angeboten.