PELADA-Futsal-Hessenpokal 2016

Sieger PELADA-Futsal-Hessenpokal 2016: Cosmos Höchst

Tore satt beim HFV Futsal-Festival
Titel für Hofbieber, Petersberg, Großenenglis und Höchst


Vier Turniere an 2 Tagen, 128 Spiele, 436 Tore, 51 Mannschaften mit 620 Aktiven, 28 Schiedsrichter und 30 Helfer in der Turnierleitung, dies sind nur einige Zahlen zu Hessens größter Futsalveranstaltung, die am 13./14.02.2016 in der Sportschule Grünberg stattfand.

Den Auftakt machten die Altersklassen Ü35 mit 15 Mannschaften und Ü50 mit 7 Mannschaften der Herren. Weitere Einzelheiten zu den Ü-Turnieren finden Sie hier.

Am 2. Tag wurde der PELADA-Futsal-Hessenpokal mit 9 Kreismeistern, 8 Teams aus dem Futsalligen sowie dem Sieger des 6. HFV Ü35-Futsal-Cups 2015 ausgespielt. Parallel fand erstmals der HFV Frauen-Futsal-Cup mit 11 Mannschaften statt.
Bei den Herren qualifizierten sich mit dem SSV Sand und dem SV Nieder-Weisel zwei Kreismeister für die Viertelfinals. Mit dem TuS Hornau Futsal, Germania Ober-Roden, Darmstadt 98, Cosmos Höchst, Pars Neu-Isenburg und Lavin Stockstadt zogen sechs Futsalmannschaften ins Viertelfinale ein.
Pars Neu-Isenburg setzte sich sicher mit 5:1 gegen den TuS Hornau Futsal durch. Wesentlich mehr Mühe hatte Titelverteidiger Darmstadt 98 beim 1:0 gegen den Konkurrenten aus der Futsal Regionalliga Süd Germania Ober-Roden. Cosmos Höchst benötigte das Sechsmeterschießen um den Verbandsligist SSV Sand mit 5:4 zu bezwingen. Ebenfalls ein Sechsmeterschießen war im Spiel SV Nieder-Weisel gegen den Meister der Futsal Hessenliga Lavin Stockstadt erforderlich. Hier siegte Nieder-Weisel mit 4:3 und zog ins Halbfinale ein.
Das erste Halbfinale wurde wiederum im Sechsmeterschießen zwischen Cosmos Höchst und Pars Neu-Isenburg entschieden. Die Höchster behielten hier mit 5:6 die Oberhand. Der Traum von der Titelverteidigung des SV Darmstadt 98 wurde im zweiten Halbfinale durch ein 3:0 des SV Nieder-Weisel klar beendet. Für die 98er blieb letztlich Platz 3 nach einem 4:2 Sieg im kleinen Finale gegen Pars Neu-Isenburg.
Im Finale leistete der SV Nieder-Weisel erbitterten Wiederstand gegen Cosmos Höchst und musste erst wenige Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer zum 0:2 hinnehmen. Somit sicherte sich Cosmos den PELADA-Futsal-Hessenpokal und das Ticket für die Vorqualifikation zum süddeutschen Futsal-Cup.
Auch die Frauenmannschaften zeigten bei der ersten Auflage des Futsal-Hessenpokals sehr ansprechenden Fußball in den Gruppenspielen. Am Ende qualifizierten sich der TSV Klein-Linden, der RSV Roßdorf, TuS Viktoria Großenenglis und der FSV Hessen Wetzlar für die Halbfinals.
Das erste Finalticket löste der RSV Roßdorf mit einem 2:0 Sieg über den TSV Klein-Linden. Der zweite Finalgegner wurde im Spiel zwischen TuS Viktoria Großenenglis und Hessen Wetzlar ermittelt. In einer sehr ausgeglichen Partie hatte Großenenglis das glücklichere Ende nach einem 3:2 im Sechsmeterschießen für sich. Für Hessen Wetzlar stand letztendlich Platz 3 nach einem knappen 1:0 gegen den TSV Klein-Linden zu Buche.
Das Finale sollte sich zu einer packenden Partie entwickeln. Großenenglis und Roßdorf lieferten sich eine bemerkenswerte Begegnung, aus der TuS Viktoria Großenenglis mit 2:1 als Sieger hervorging und den Premierentitel ausgelassen feiern konnte.

Nach zwei intensiven Futsal-Tagen in Grünberg waren alle Mannschaften voll des Lobes über die Organisation des Futsal-Festivals und versprachen auch 2017 wieder an den Start zu gehen. Ein besonderer Dank geht an das Team der Sportschule Grünberg, hier sei stellvertretend Sebastian Freitag für alle Helfer genannt. Auch den hauptamtlichen HFV Mitarbeiter Stephanie Nöthen, Stefan Heck, Helena Dörr und Luca Press gebührt ein Dank für die gesamte Vorbereitung und Durchführung dieser Turniertage. Ein genauso herzlicher Dank geht an die eingesetzten Schiedsrichter und die ehrenamtlichen Helfer in der Turnierleitung und den Hallen für ihren vorbildlichen und souveränen Einsatz.

Als Fazit bleiben zwei gelungene Tage mit Futsal satt, die allen Beteiligten gut gefallen haben und sicherlich Werbung für den Futsal in Hessen gemacht haben.

Bericht: Claus Menke


Weitere Informationen zum Turnier können den folgenden Dokumenten entnommen werden:

Cosmos Höchst wird nun als Gewinner des PELADA-FUTSAL-Hessenpokals an der Vorqualifikation zum Süddeutschen Futsal-Cup (Termin 21./22.02.2016) teilnehmen. Die Mannschaft wird zu Gast inIspringen sein.