Süddeutsche Ü35-Frauen-Meisterschaft 2017: SG Marburger Land verpassen Titelverteidigung nur knapp - Umstrittener Strafstoss verhalf dem FC Bayern München zum Titel

11. August 2017 · Aus den Vereinen · von: Oliver Herr

Durch ein unglückliches 1:1 im entscheidenden Spiel gegen die Ü35 Frauenmannschaft des FC Bayern München verpasste die SG Marburger Land nur knapp die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Die Münchner qualifizierten sich nur aufgrund des besseren Torverhältnis.

Am 5. August ermittelten die Titelträger der Fußball-Landesverbände von Baden, Südbaden, Württemberg, Hessen und Bayern in der Sportpark-Arena des TuS Mingolsheim den Süddeutschen Meister der Ü35 Frauen. Die Hoffnungen der Ü35- Frauen vom Marburger Land, den Titelgewinn vom Vorjahr zu wiederholen, erhielt jedoch einen Dämpfer.

Am Ende wurde der FC Bayern München durch das bessere Torverhältnis Süddeutscher Ü35-Frauen Meister 2017. Die Damen vom Marburger Land landeten auf Rang zwei.

Im ersten Spiel traf die SG Marburger Land auf den SSV Waghäusel (Badischer Fußballverband). Das Spiel wurde mit 2:0 gewonnen, zweifache Torschützin war Tina Rosek. In der anschliessenden Begegnung gegen die SGN Gomadingen/Tettnang (Württembergischer-Fußballverband) gewannen die Marburger Damen mit 1:0 durch ein Tor von Tina Rosek.

Da der FC Bayern München sein Spiel gegen die SGN Gomadingen/Tettnang mit 2:0 und den SSV Waghäusel mit 6:1 gewonnen hatte, musste die SG Marburger Land gegen den FC Bayern München unbedingt einen Sieg einfahren. Im Gegensatz reichte dem FC Bayern München ein Unentschieden, da er das bessere Torverhältniss hatte.

Und das Spiel hielt, was es im Vorfeld versprochen hatte.

Die Frauen vom Marburger Land um die umsichtige 58fache Nationalspielerin Birgit Austermühl zeigten den Zuschauern ein technisch hochklassiges Spiel und waren den Frauen vom FC Bayern München mit der 61fachen Nationalspielerin Navina Omilade in allen Belangen überlegen. Schon nach 5 Minuten gingen sie durch Tina Rosek in Führung und machten weiterhin Druck auf das Tor der Bayern. Sie versäumten aber, trotz zahlreicher Chancen den zweiten Treffer zu erzielen. So kam es, wie es kommen musste: In der letzten Minute zeigte die sehr unsichere Schiedsrichterin plötzlich auf den Elfmeterpunkt für ein Grätschen. Diese Chance ließ sich der FC Bayern München nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:1. Durch dieses Unentschieden war die Teilnahme des FC Bayern München an der Deutschen Meisterschaft unter Dach und Fach. Die Damen vom Marburger Land landeten auf dem zweiten Platz. 

Damit hat sich der FC Bayern als Süddeutscher Meister für den DFB-Ü35-Frauen-Cup 2017 qualifiziert, der vom 1.-3. September 2017 in Altenkirchen (Westerwald) stattfindet.

 

Die Ergebnisse der Ü35-Frauen im Überblick:

 

SG Marburger Land – SSV Waghäusel 2:0

FC Bayern München – SGM Gomadingen/Tettnang 2:0

SGM Gomadingen/Tettnang – SG Marburger Land 0:1

SSV Waghäusel – FC Bayern München 1:6

FC Bayern München – SG Marburger Land 1:1

SGM Gomadingen/Tettnang – SSV Waghäusel 4:0

 

1. FC Bayern München                         9:2       7

2. SG Marburger Land                          4:1       7

3. SGM Gomadingen/Tettn.                   4:3        3

4. SSV Waghäusel                               1:12      0