Stefan Minow neu beim HFV

02. November 2010 · Allgemein · von: Anne Lange

Mit Begeisterung und Spaß bei der Sache: Bernd Kloft arbeitet Stefan Minow (am Computer) ein. Foto: Anne Lange

Der eine oder andere ehrenamtliche Mitarbeiter hat in den vergangenen Tagen vielleicht schon mit ihm Bekanntschaft gemacht. Wer die Nummer von Bernd Kloft in der Finanzbuchhaltung anwählt, hört plötzlich eine neue Stimme und den Namen Stefan Minow. Dafür gibt es einen guten Grund: Bernd Kloft hat sich nach 38 Jahren beim Hessischen Fußball-Verband in den wohlverdienten Ruhestand zurückgezogen, und eben jener Stefan Minow komplettiert seit dem 1. November das Buchhaltungs-Team.

Minow, der am 11. September seinen 28. Geburtstag feierte, stammt aus Mecklenburg-Vorpommern und kam über Brandenburg sowie die Hansestadt Hamburg in die Finanzmetropole Frankfurt. Beim HFV hat er sich aus seinem großen Interesse für den Sport heraus beworben. Seine Begeisterung für sportliche Betätigung  war auch der Grund, weshalb er seiner Ausbildung im Finanzbereich eine weitere zum Sportfachwirt hinterher setzte.

In Hamburg spielte er in einer Freizeitmannschaft und früher auch in einem Liga-Team Fußball. „Aber dann hat mir für regelmäßiges Training während der Woche und Spiele am Wochenende doch ein wenig die Zeit gefehlt,“ bedauert er. Zumal er mit Ehefrau Olga, eine Pädagogin, gerne Städtereisen unternimmt oder ins Kino geht.

Aber was im Moment nicht ist, kann ja noch werden. Nach seiner Probezeit will seine Frau ebenfalls an den Main ziehen. Und wenn sich Stefan Minow sein neues Aufgabengebiet genau kennt, wird sicher auch Zeit für eigenen Sport herausspringen. lg

2.11.2010/lg