Krombacher Hessenpokal: KSV Hessen Kassel im Finale

22. März 2018 · Top-News · von: Nicolas Läpple

Der KSV Hessen Kassel steht als erster Teilnehmer des Krombacher Hessenpokalfinales fest. In einem engen Spiel besiegte der KSV Hessen Kassel den Verbandsligisten FC Eddersheim mit 2:1. Nach einer ersten Halbzeit ohne Tore sicherte sich der Regionalligist den Sieg und damit den Finaleinzug in der zweiten Halbzeit.

Foto: Julia Jo Riedel

Der FC Eddersheim, Tabellenführer der 11teamsports-Verbandsliga-Mitte, zeigte vor etwa 1300 Zuschauern ein gutes Spiel. Eddersheim-Trainer Rouven Leopold hatte vor der Partie angekündigt, sein System nicht an den höherklassigen Gegner anzupassen. Offensiv, nur das könne seine Mannschaft.

In der ersten Halbzeit sah man von den Hausherren allerdings wenig offensive Vorstöße. Hessen Kassel hatte das Spiel unter Kontrolle und erspielte sich zwei gute Chancen in Halbzeit eins. In der 21. Minute hielt Eddersheim-Torwart Pero Miletic einen Schuss aus fünf Metern von Sebastian Szimayer stark. Nur vier Minuten später umkurvte Marco Dawid Schlussmann Miletic, konnte den Ball aber aus spitzem Winkel nicht mehr im Tor unterbringen.

Nach der Halbzeitpause ein anderes Bild. Die erste richtige Chance im zweiten Spielabschnitt hatte Eddersheim-Stürmer Turgay Akbulut, der aus 20 Metern nur denkbar knapp am Tor vorbei zielte. Akbulut hatte auch die zweite große Chance in der 69. Minute, bei der er aus aussichtsreicher Position das Tor von Gäste-Torwart Niklas Hartmann nicht traf. Mitten in der Drangphase der Hausherren stach der KSV zu. Eine Hereingabe des eingewechselten Jan Erik Leinhos legte Szimayer ab und Frederic Brill vollendete überlegt ins lange Eck. Nur fünf Minuten später schob Dawid nach gewonnenem Laufduell zum 2:0 ein (78.).

Der Gastgeber stecke aber nicht auf und belohnte sich in der 86. Minute mit dem Anschlusstor. Alexander Scholz markierte den Treffer nach Zuspiel von Akbulut. Anschließend versuchten die Hausherren nochmal alles, doch eine Chance zum Ausgleich hatten sie nicht mehr. Damit steht der KSV Hessen Kassel im Krombacher-Hessenpokal-Finale und erwartet den Sieger der Partie zwischen dem TSV Steinbach und dem SV Wehen Wiesbaden (3. April 2018).