Eine Ära geht zu Ende

14. Mai 2017 · Schiedsrichter · von: Simon Bäcker

Am gestrigen Samstag hat unser geschätzter Schiedsrichterkamerad Lars Theiß sein letztes Gruppenliga-Spiel geleitet. Aus privaten Gründen zog er sich somit nach über 17 Jahren und mindestens 150 Spielen aus der Spielklasse der Gruppenliga zurück.

Seit der Saison 2000/01 war Lars in der Gruppenliga aktiv und konnte sich in dieser Zeit einen sehr guten Ruf in ganz Hessen ergattern. Egal an welchen Spieltort er ankam, Lars wurde immer herzlich begrüßt. Dies ist nicht zuletzt seiner humorvollen und offenen Persönlichkeit geschuldet, mit der er auch seine Spiele leitete. So wussten auch schon die jungen Spieler, dass man mit Lars auf dem Platz gut zurechtkommt, so lange man sich an die Regeln im Fußball hält. In dieser langen Zeit, standen eine Vielzahl von Assistenten an der Seite von Lars. So wurde er unter anderem durch Pirmin Mülot, Jonas Mülot und Felix Koch begleitet und unterstützt. Gemeinsam schafften sie es in der Saison 2012/13, dass Lars einen Gastbesuch in der Verbandsliga einlegen durfte.

Nicht nur auf dem Platz entdeckte man beim Spiel des FSV Fernwald gegen den TSV Röddenau bekannte Gesichter des Schiedsrichterwesens. Zu Ehren von Lars fanden sich gleich eine ganze Reihe von ehemaligen und aktuellen Spitzenschiedsrichtern aus Hessen ein. So war neben HFV-Schatzmeister Ralf Viktoria und dem Regionalbeauftragten Gießen/Marburg Sebastian Fink auch 2.-Liga Referee Christof Günsch vor Ort.

Da der FSV Fernwald nach dem Spiel seinen Aufstieg in die Verbandsliga feierte, war gleichzeitig der passende Rahmen zur Verabschiedung von Lars gegeben. So saß man noch bis in die späten Abendstunden zusammen, um die ein oder andere Schiedsrichter-Story aus vergangenen Jahren in geselliger Runde zu reflektieren.

Die SrVgg Alsfeld bedankt sich bei Lars für seine langjährige Tätigkeit in der Gruppenliga und hofft, dass er uns noch lange Zeit für die Spiele in der Kreisoberliga und Kreisliga zur Verfügung steht.

weitere Bilder